Artikel versenden

Personalnot der Gastronomie: Wenn zu wenige Köche den Brei verderben

Reduzierte Öffnungszeiten und Speisekarten, zusätzliche Ruhetage, Mitarbeiter-Lotterie und die Akquise von Senioren: Gastrobetriebe spüren den Personalmangel ganz besonders.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel