Branchensieger und -verliererTourismus, Gastro, Friseure und Kultur deutlich unter Vorkrisenniveau

Die gesamte Wirtschaftsleistung lag im zweiten Quartal 2021 nur mehr knapp unter dem letzten Quartal vor der Corona-Krise. Aber nicht alle Sektoren haben sich gleichermaßen von der Krise erholt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Gastronomie war zumindest im zweiten Quartal noch weit vom Niveau vor der Krise entfernt
Die Gastronomie war zumindest im zweiten Quartal noch weit vom Niveau vor der Krise entfernt © s-motive - stock.adobe.com
 

Minus 2,5 Prozent: Gemessen an der Wirtschaftsleistung des letzten Quartals vor der Coronakrise (viertes Quartal 2019) hat sich die Wirtschaft im zweiten Quartal 2021 (April bis Juni)  nahezu vollständig erholt. Land- und Forstwirtschaft (plus 1,6 Prozent gegenüber Vorkrisenniveau), der Bau (+0,8 Prozent), die Industrie (+3,1 Prozent) und auch Banken- und Versicherungen (+5,4 Prozent) haben bereits das Vorkrisenniveau teils deutlich überflügelt (siehe Grafik).  Überraschend stark auch der Handel, der sich in Summe von der Krise gut erholte und um 4,1 Prozent zulegte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!