Ranking TikTok ist beliebteste App

Die chinesische Video-App TikTok führt das Ranking der am meisten heruntergeladenen Programme des Beratungsunternehmen "App Annie" an. Facebook rutscht auf Platz zwei.

TikTok (China)

Mit kurzen Videos lockt TikTok inzwischen rund eine Milliarde Nutzer an. Im Ranking der am meisten heruntergeladenen Programme verdrängt die App aus China damit Facebook von Platz Eins.

Hatte der frühere US-Präsident Donald Trump noch versucht, Tiktok aus Gründen der nationalen Sicherheit vom US-Markt zu verbannen, falls Mutterkonzern Bytedance sie nicht an US-Investoren verkauft, so hob sein Nachfolger Joe Biden diese Anordnung im Juni auf. 

(c) imago images/ANP (via www.imago-images.de)

Facebook (USA)

Facebook verliert seinen ersten Platz und muss sich mit Rang Zwei begnügen. Mit Rund 2,9 Milliarden Nutzern, die mindestens einmal im Monat aktiv sind, hat der US-Konzern dennoch weiterhin viel mehr Reichweite als der neue Rivale aus China. Mit weiteren Apps aus dem Facebook-Universum belegt der Konzern außerdem auch die Plätze Drei bis Fünf.

(c) imago images/ZUMA Wire (Thiago Prudencio via www.imago-images.de)

WhatsApp (USA)

WhatsApp musste im Vorjahr einige Federn lassen. Der Messanger hat Millionen Nutzer verloren, nachdem angekündigt wurde, dass die Mutter Facebook künftig mehr Zugriff auf die Chats haben soll und dass WhatsApp auch Werbung verkaufen will. Doch für Platz Drei reicht es dennoch.

(c) imago images/R�diger W� (R�diger W�lk via www.imago-images.de)

Instagram (USA)

Die größte Bedrohung stellt TikTok wohl für die Facebook-Tochter Instagram dar, da beide Apps dieselbe Zielgruppe ansprechen: Teenager und Junggebliebene. Instagram hat daher reagiert, indem Kurzvideos in der App integriert wurden. 

(c) imago images/ZUMA Wire (Thiago Prudencio via www.imago-images.de)

Facebook Messenger (USA)

Der Facebook Messenger ist die nächste App aus dem Angebot des Social-Media-Konzerns. Das Programm wird oft als Beiwagerl zu Facebook installiert und landet daher auf Platz Fünf.

(c) imago images/ZUMA Wire (Igor Golovniov via www.imago-images.de)

Snapchat (USA)

In harter Konkurrenz zu Facebook und vor allem zu Instagram steht die Foto-Sharing-App Snapchat. Sie ist vor allem bei jungen Menschen beliebt, da sich die Bilder von selber löschen. Auch Storys wurden zuerst von Snapchat eingeführt. Facebook reagierte auf die Popularität, indem die meisten Funktionen von Snapchat in Instagram integriert wurden. Dennoch kommt Snapchat auf Platz Sechs.

(c) imago images/imagebroker (imageBROKER/Valentin Wolf via www.imago-images.de)

Telegram (Russland)

Vom Exodus der WhatsApp-Nutzer konnte vor allem Telegram profitieren. Die App aus Russland ist eine Mischung aus verschlüsseltem Messenger und sozialem Netzwerk. Es gibt unterschiedlichste Gruppen zu nahezu allen Interessensgebieten. Daher ist die App auch bei Anhängern von Verschwörungstheorien beliebt.

(c) imago images/Bihlmayerfotografie (via www.imago-images.de)

Likee (USA)

Likee ist ebenfalls eine App zum Erstellen von Videos. Das Besondere: Man kann die Videos mit Augmented-Reality-Effekten anreichern. In Indien wurde die App so populär, dass die Regierung sie zusammen mit anderen Apps auch China verboten hat. Die App sei eine Bedrohung der nationalen Sicherheit, so die Begründung.

(c) imago images/Pacific Press Agency (Satyajit Shaw via www.imago-images.de)

Pinterest (USA)

Bereits 2010 gegründet, fristete Pinterest lange ein Schattendasein unter den unzähligen Social-Media-Apps. Doch inzwischen erfreut sich die Foto-Sharing-App zunehmender Beliebtheit. Rund 300 Millionen Menschen nutzen die App regelmäßig. Platz Neun.

(c) imago images/ZUMA Wire (Thiago Prudencio via www.imago-images.de)

Twitter (USA)

Der Microblogging-Dienst Twitter kann seine Top-Ten-Platzierung verteidigen. Eigentlich für den Desktop entwickelt, ist auch die App bei den Twitter-Nutzern sehr beliebt.

(c) imago images/ZUMA Wire (Thiago Prudencio via www.imago-images.de)
1/10

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.