Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steuermodell"Geld für Start-ups und KMU wäre genug da!"

"Neun von zehn Business Angels wollen 2021 in Start-ups investieren", sagt aaia-Vorstand Werner Wutscher. Ein Fonds und Steueranreize für Investoren würden noch viel mehr Kapital für Gründer und KMU-Restart bringen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Werner Wutscher, Vorstand der Austrian  Angel Investors Association
© aaia
 

Wie haben Start-ups das Corona-Jahr 2020 überstanden, was erwartet Gründer 2021?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren