Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NumberX-AppStart-up zweier junger Osttiroler legt digitale Mastercard auf

Claudio Wilhelmer und Matthias Seiderer gründeten Fintech NumberX und launchen digitale Bezahlkarte mit Mastercard als globalem Partner. "Verbinden Girokonto der Hausbank mit moderner Finanztechnologie zur Flatrate."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Matthias Seiderer und Claudio Wilhelmer, die beiden Gründer und Geschäftsführer von NumberX
Matthias Seiderer und Claudio Wilhelmer, die beiden Gründer und Geschäftsführer von NumberX © Tanzer
 

Den Wettbewerb mit Kredit- und Debitkarten von Banken nimmt das von zwei jungen Osttirolern in Wien gegründete Fintech-Unternehmen NumberX auf. Mit Mastercard als Partner bereiten sie mit der NumberX-App eine digitale Bezahlkarte. vor. „Klassische Banken haben gerade im Kartenbereich kaum zeitgemäße Lösungen für den digitalen Lifestyle einer jungen Generation im Angebot. Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt einfach nicht. Damit machen wir Schluss und mischen mit NumberX die Karten neu“, so die forsche Ansage von Claudio Wilhelmer, gemeinsam mit Matthias Seiderer Gründer und Geschäftsführer des Start-ups NumberX.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

VH7F
1
1
Lesenswert?

Gibt es alles schon

Die Fintechs kommen und gehen. Die neuen Debitkarten der Banken können das auch. Flatrate Konten gibt es auch. Jede Firma braucht aber irgendwann Gewinne. Viele Fintechs schaffen das nie und verschwinden dann wieder.