Initiative Maria 2.0Was Pfarrer davon halten, dass Frauen Zugang zum Priesteramt fordern

Unterschiedlich sind die Ansichten der steirischen Pfarrer über die Forderungen der Initiative Maria 2.0, die eine Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Bereichen der katholischen Amtskirche fordert. Manche schweigen auch lieber dazu.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bernhard Preiß, Pfarrer von Kirchberg an der Raab und St. Margarethen an der Raab © Julia Binder
 

Die Initiative "Maria 2.0" innerhalb der katholischen Kirche ist in Österreich zwar noch eine kleine Bewegung, Sprengkraft haben die Forderungen – etwa die Priesterweihe für Frauen oder das Ende des Zölibats – dennoch. Ein Rundruf unter mehreren steirischen Pfarrern zeigt, dass das Thema kritisch ist: Es hagelt mehr Ab- als Zusagen bei einer Anfrage um ein Interview. Aus Zeitgründen wurde ein Gespräch mit Bischof Wilhelm Krautwaschl vertagt.

Kommentare (18)
FlushingMeadows
13
13
Lesenswert?

Herrlich

Für mich als Kirchengegner ist diese Haltung natürlich Wasser auf den Mühlen. Solange die Verantwortlichen nicht erkennen, wie weit sie mit solchen Einstellungen von der Durchschnittsfamilie weg sind, wird sich - für mich erfreulicherweise - nichts daran ändern, dass sich immer weniger Menschen mit dieser Religion identifizieren können.
Von daher: Danke an alle, die solche Entscheidungen treffen.

isogs
10
20
Lesenswert?

Nix besser

Solange in der Katholischen Kirche die Frauen so behandelt werden, bitte keine Aufregung über die Stellung der Frau bei den Moslems.

bitteichweisswas
25
11
Lesenswert?

Bitte ganz ehrlich:

Würden Sie sich mehr in die Pfarrgemeinde einbringen, wenn es weibliche Pfarrer gibt oder Geistliche heiraten dürfen?
Ich denke nicht - und deswegen lassen wir es die besprechen, die es betrifft.

UHBP
4
20
Lesenswert?

@bit...

Ja, lassen wir es alle Katholiken besprechen.
Die meisten Prister sind alt oder "importiert".
Also, warum sollten wir dann Frauen zulassen? Bitte Nachdenken?
PS und wenn das Pristeramt schon von Jesus "abstammt", dann doch bitte nicht mit Auto und Handy, sondern lieber mit dem Esel reisen. Da nimmt man das Vorbild nicht so genau. Mit den unehelichen Kindern auch nicht, aber vielleicht ist man da eh nahe am Original;-)

rouge
11
70
Lesenswert?

Jaja, Herr Pfarrer

es ist noch zu früh. Wartens noch ein paar Hundert Jahre.
Wieso funktioniert das eigentlich bei den Protestanten?

hannes010
9
12
Lesenswert?

informieren

der pfarrer hat recht! bei den protestanten gibt es kein geweihtes priestertum, also kein sakrament der priesterweihe! wesentlicher unterschied!

Rinder
8
39
Lesenswert?

Maria 2.0

Es ist ja auch nicht sicher, dass Jesus nicht verheiratet war.

Possan
11
62
Lesenswert?

Ach je, der Herr Pfarrer meint

Daher wäre es noch zu früh !!!! Gehts noch? wenn der gute Kirchenmann Noch nicht verstanden hat, dass Frauen keine Menschen Zweiter klasse sind 😒??? Schlimm, dass wir Frauen lesen müssen dass sie Zeit für uns noch nicht reif ist. Denn umkehrschluss denke ich mir nur 😒!

Pelikan22
13
26
Lesenswert?

Löst zuerst die Frage der Sexualität!

Da liegt der Hund begraben!

Possan
4
6
Lesenswert?

??? Bitte um Erklärung!

Diese Meldung verstehe ich nicht ....

Pelikan22
0
3
Lesenswert?

Anscheinend ...

wills auch die Kirche nicht verstehen. Zumindest nicht der Papst! Es geht ums heiraten. Und damit hängt auch die Eifersucht zusammen!

isogs
7
52
Lesenswert?

Zukünftige Sekte?

Sie verstehen einfach nicht die Zeichen der Zeit. Kaum noch junge Leute beim Gottesdienst. Keine Jungschar in den Pfarren. Pfarren werden in große Räume zusammengefasst, Ursache kein Personal. Warum dürfen Laien Begräbnisse und Wortgottesfeiern leiten? Keine Personal.
Das einzige , das die Katholische Kirche zum einlenken bewegen kann ist keinen Kirchenbeitrag mehr zu bezahlen. Leider!

hannes010
0
4
Lesenswert?

widerspruch

sorry, der ersten aussage wird durch die 2 wiedersprochen! sehr kluge gedanken ... aber so sind sie halt doch!!!

hannes010
4
9
Lesenswert?

alles fast richtig

dann schaffen wir alle kirclichen feste ab ... wir brauchen sie ja nicht ... kein ostern ... kein weihnachten mehr ... der handel hätte ruhe vor den menschen,... firmung und erstkommunion nicht notwendig ... die wirte und gastäuser jubeln, denn sie haben frei .... leute, denkt mal nach .... und was unendlich wichtig ist .... es gibt keinen sonntag mehr ... juhu ...... endlich arbeiten, geld schöffeln und gesundheitlich-psychisch vor die hunde gehen ... und dann vielleicht noch auf die straßen gehen ud für einen freien sonntag demonstrieren! leute, wenn ihr noch einen gesunden hausverstand habt, bitte gebrauchen, ansonsten wirds finster werden ... gute nacht, österreich!

Ifrogmi
3
10
Lesenswert?

schaun's einmal ...

.., wie viele der 10 gebote noch einen wert haben. die meisten jungen können nicht einmal 3 aufzählen, so viel zum religionsunterricht. von den todsünden red ma gleich gar nicht, ebensowwenig vom glaubensbekenntnis.
glauben sie wirklich, dass ein grosser teil auch nur die geringste lust verspürt sich an die 10 gebote zu halten?
deswegen muss ja auch alles an unsere, im christlichen sinne verkommene, welt angepasst werden.

Pelikan22
2
2
Lesenswert?

Warum?

Die Ausfallshaftung übernimmt der Staat!

Nora
11
38
Lesenswert?

Priesterinnen

Zur Zeit Jesu hat es Priesterinnen gegeben!! Und wurde damals auch nicht in Abrede gestellt!Es hat ja sogar eine Päpstin gegeben! Nur das wird ja von der kath. Kirche verschwiegen! Hier geht es NUR um Macht!
Zum Vergleich- ist das Glas halb voll oder halb leer?

Nora
6
40
Lesenswert?

Die Zeit ändert sich

Dass sich die Zeit ändert,das hat die Kirche absolut nicht begriffen! Und sie glaubt alles zu wissen und zu verstehen! Seinerzeit konnten ja nur die Priester lesen und schreiben,das Volk nicht.Ihm wurde der Zugang zu Wissen verwehrt.Klar doch,so konnte man mit dem Volk machen was man wollte!
Kann man in Büchern nachlesen!