RetteneggWindpark Gruberkogel: Ab Herbst 2023 sollen sich hier neun Windräder drehen

Der Windpark Gruberkogel westlich von Feistritzwald wurde zur Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht. Bis Herbst 2023 sollen hier neun Windräder mit je 4,3 Megawatt Leistung entstehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der Gemeinde Rettenegg sollen neun weitere Windräder entstehen © Martina Pachernegg
 

Platz für insgesamt 80 neue Windräder hat das Land Steiermark im Jahr 2019 in fünf neuen Vorrangzonen reserviert. Ein Projekt davon ist der Windpark Gruberkogel in der Gemeinde Rettenegg im Bezirk Weiz. Hier sollen neun Siemens-Windräder einer Gesamthöhe von jeweils 180 Metern entstehen. Jedes Windrad hat 4,3 Megawatt Leistung, der gesamte Park würde also so viel Strom erzeugen, wie 25.000 Haushalte ein Jahr verbrauchen. Projektwerber ist die Wien Energie GmbH. In dieser Woche wurde das Projekt zur Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.