Ein Land im "Krippenfieber"Warum Jesus, Josef und Maria derzeit wieder im Trend sind

Aus einem kleinen Hobby wurde eine große Passion: Vor vier Jahren hat Franz Hammer aus Fehring begonnen, Weihnachtskrippen zu bauen. Die Nachfrage wird von Jahr zu Jahr größer. Warum Krippen wieder in Mode kommen, verrät der Südoststeirer. Eine Reportage.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Franz Hammer möchte auch in Zukunft Krippen bauen © Wurzinger
 

Gleich vorweg: Es war kein spontaner Zeitvertreib während eines Corona-Lockdowns, das "Krippe-Fieber" hat Franz Hammer schon viel früher erwischt. Seit Mitte 2016 baut der 73-Jährige in seiner Kellerwerkstatt in Petzelsdorf bei Fehring Weihnachtskrippen - ausschließlich aus Naturmaterialien. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!