ÖFB-CupKapfenberg empfängt die Austria und hat Steyr im Hinterkopf

Kapfenberg empfängt heute Abend die Wiener Austria. Mit einem Auge blickt der KSV aber bereits auf Freitag, wenn Steyr im Franz-Fekete-Stadion zu Gast ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das letzte Duell ging im April 2015 mit 2:0 an die Austria
Das letzte Duell ging im April 2015 mit 2:0 an die Austria © GEPA
 

Das Duell Groß gegen Klein macht den Reiz des ÖFB-Cups aus, doch ausgerechnet das heutige Spiel zwischen Kapfenberg und der Wiener Austria (18.30 Uhr) sorgt bei KSV-Trainer Abdulah Ibrakovic für gemischte Gefühle. Wartet doch bereits am Freitag mit dem Heimspiel gegen Schlusslicht Steyr ein ganz wichtiges Match im Kampf um den Klassenerhalt. "Wir wollen uns und unseren Verein gegen die Austria so gut wie möglich präsentieren. Aber die Liga hat für uns Priorität", sagt Ibrakovic. Dort war seine Elf zuletzt zweimal erfolgreich, siegte mit beinahe derselben Elf - am Freitag vertrat Tobias Mandler den gesperrten Christoph Graschi - sowohl gegen Lafnitz als auch gegen Horn. Große Umstellungen wird Ibrakovic deshalb heute trotz der Doppelbelastung nicht vornehmen, "dafür haben unsere Masseure und unser Athletiktrainer umso mehr Arbeit".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!