Hilferuf der HausärzteÄrzteaktionstag in Leoben machte auf dramatische Überlastung aufmerksam

Die Leobener Hausärzte machten am Freitag mit ihrem Ärzteaktionstag am Leobener Hauptplatz auf ihre mittlerweile dramatische Überlastung aufmerksam, der sie durch den Nachwuchsmangel ausgesetzt sind.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
leoben, aerzteaktionstag, aerzte, hausaerzte, personalengpass. ueberlastung
Die Leobener Hausärzte machten am Freitag am Hauptplatz auf die extrem prekäre Situation aufmerksam © Brigitte Schöberl
 

Wenn die Leobener Ärzteschaft sich direkt an die Bevölkerung wendet, dann lässt sich bereits erahnen, dass die Situation in der ärztlichen Versorgung eine ernste ist. Der Hausärztemangel führt dazu, dass bereits viele Patienten ohne Hausarzt auskommen müssen. Die Ärzte versuchen, diese Notsituation durch Überstunden und einen Einsatz, der weit über die zumutbare physische und psychische Belastung hinausgehe, auszugleichen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

SoundofThunder
0
1
Lesenswert?

🤔

Aber die Kassen mussten unbedingt fusioniert werden und eine ÖGK gegründet werden damit Parteifreunde einen hochdotierten Posten bekommen. Da spielt Geld keine Rolle. Aber Menschen dazu anreizen den Beruf eines Arztes zu ergreifen: Fehlanzeige. Man sollte nicht nur mehr Menschen zu Ärzte ausbilden damit sie diejenigen ,die in Pension gehen ersetzen,man sollte noch mehr Ordinationen eröffnen damit die Ärzte etwas entlastet werden. Finanzielle Anreize ebenfalls. Viele Menschen gehen gar nicht mehr zum Arzt weil die hoffnungslos überlaufen sind. Ein einziger Orthopäde für die zweitgrößte Stadt der Steiermark:Da kann man sich vorstellen was da los ist. Der nächstmögliche Termin ist oft erst nach einem ganzen Monat. Ich ziehe mit größtem Respekt und Anerkennung für unsere Ärzte meinen Hut und Bedanke mich für ihre aufopferungsvolle Arbeit die leider viel zu oft nicht wert geschätzt wird.

SoundofThunder
0
0
Lesenswert?

PS

Es gab ja eine Diskussion über eine Patientenmilliarde! Wie wäre es mit einer Ärztemilliarde?