LeobenHolzstapel im Vollbrand: Flexarbeiten dürften zuvor Funkenflug ausgelöst haben

Funkenflug dürfte Donnerstagnacht in Leoben den Brand eines Holzstapels ausgelöst haben. Verletzt wurde dabei niemand.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Insgesamt waren bei dem Brand drei Feuerwehren im Einsatz © Sujet: Jürgen Fuchs
 

Gegen 22:30 Uhr wurde am Donnerstag eine Polizeistreife nach Leoben-Leitendorf beordert, da mehrere Anrufe bezüglich eines Feuers in der Nähe einer Baustelle eingegangen waren.

Es konnte festgestellt werden, dass ein Holzstapel hinter einer Werkstatt in Brand geraten war. Einsatzkräfte der Feuerwehren Leoben-Stadt, Leoben-Göss und Trofaiach löschten den Brand. Insgesamt waren 34 Personen und sieben Fahrzeuge im Einsatz. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Funkenflug nach Flexarbeiten

Wie die Ermittlungen ergaben, dürfte Funkenflug nach Flexarbeiten, die tagsüber durchgeführt wurden, den Brand ausgelöst haben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.