GratweinDas Gratweiner Zentrum wird umgekrempelt

Zugang zum Schirningbach, Begegnungszone und Platzgestaltung – die neue Zentrale der Raiffeisenbank wird 2023 den Ortsteil verändern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Heftige Bauarbeiten im Gratweiner Zentrum
Heftige Bauarbeiten im Gratweiner Zentrum © Preis
 

Zisterzienserpater Thomas Friedmann stand auf den Trümmern der beiden ehemaligen Bauwerke, die bereits in Schutt und Asche liegen. Der Abriss hat begonnen, heute, Mittwoch, erfolgte der Spatenstich zum neuen Raiffeisenbank-Zentrum der Filiale Gratwein-Hitzendorf. Bürgermeister Harald Mulle, Günter Schmiedtbauer, Obmann der Raiffeisenbank Gratwein-Hitzendorf sowie Raiffeisen-Geschäftsführer Rudolf Hinterleitner und Architekt Jochen Mugrauer freuten sich – der Neubau der Raiffeisenzentrale wird nicht nur 30 Mitarbeitern moderner Arbeitsplatz sein. Das 6-Millionen-Euro-Bauprojekt verändert das Einfahrtstor in den historischen Ortskern von Gratwein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!