Graz-WahlPolitologe: "Bisher eher Wahlschlaf als Wahlkampf"

Bei der Wahlauseinandersetzung in Graz "handelt es sich bisher eher um einen Wahlschlaf als einen Wahlkampf", urteilt der Grazer Politikwissenschafter Heinz Wassermann: "Eine echte Themensetzung einer Partei ist bisher ausgeblieben". 

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Jürgen Fuchs
 

Bei der Wahlauseinandersetzung in Graz "handelt es sich bisher eher um einen Wahlschlaf als einen Wahlkampf", urteilte der Grazer Politikwissenschafter und FH-Lehrende Heinz Wassermann im APA-Gespräch. Gewählt wird der Gemeinderat am 26. September, aber Wassermann vermisste bisher u.a. eine Monopolisierung eines Themas durch eine Partei. Eine Prognose will Wassermann nicht geben, "Wahlen in Graz sind ja immer sehr unterschiedlich, die Wähler vergleichsweise unberechenbar".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!