Nominiert von SPÖNeuer Aufsichtsratschef der Holding Graz gilt als fix

SP-Chef Ehmann wird im nächsten Gemeinderat einen Grazer Anwalt als Holding-Aufsichtsratschef nominieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der SPÖ-nahe Grazer Anwalt und ATSE-Präsident Kurt Fassl gilt als neuer Aufsichtsratschef bei der Holding Graz als fix © Jürgen Fuchs, KK
 

Am 16. Dezember werden im Gemeinderat weitere Weichen für die „Machtübernahme“ durch die neue Koalition gestellt. Es wird nebst dem Budgetprovisorium auch die Beschickung der Aufsichtsräte städtischer Beteiligungen beschlossen. Klar ist, dass nun wieder alle Fraktionen Mitglieder in die Kontrollgremien entsenden können, aber noch stehen die Personen nicht alle fest.

Kommentare (19)
criticus11
0
5
Lesenswert?

Gut,

dass die Kommunisten, Souialisten und Grünen nicht umfärben

livius
0
9
Lesenswert?

Holding-Aufsichtsratschef

Eigentlich sollten solche Posten öffentlich ausgeschrieben werden und anschließend in einem Hearing die drei besten Kandidat*innen auserkoren werden und im Gemeinderat sollte dann einer der drei Kandidat*innen zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt werden.
Die Politik in Graz bleibt die gleiche nur die handelnden Personen sind andere.

REDROCKET
2
11
Lesenswert?

Dafür, dass Ehmann bei einer Wahlniederlage

seinen Hut nehmen wollte, bekleidet er nun doch einige Ämter und wird das Ganze wohl nicht unentgeltlich tun. Soviel zum neuen Stil der Grazer Stadtpolitik.

Hohoho
4
19
Lesenswert?

KPÖ und Grün haben

dem 10 Prozent Michi (SPÖ) mit einem Hofknicks sämtliche Posten gesichert, um eine Linke-Koalition durchzudrücken. Neuer Stil = ein sehr alter Stil!

Zooropa
0
19
Lesenswert?

Eigentlich grauslich, dass das ernsthaft ein durch eine Partei zu besetzender Posten ist

Warum wird so ein Posten eigentlich nicht öffentlich ausgeschrieben? Dann öffentliches Hearing und dann offene Abstimmung im GR.

mschloegl
1
17
Lesenswert?

Es ist amüsant, mitzuverfolgen

…wie sich die Kommentare der Parteiposter plötzlich um 180 Grad drehen. Die moralischen Ansprüche gelten offensichtlich nur, so lange die eigene Partei nicht betroffen ist. Quo vadis, Österreich?

WASGIBTSNEUES
1
30
Lesenswert?

Falsches Signal von Ehmann

das ist ein komplett falsche Signal von Ehmann. Kein Gespür

Zwiepack
2
15
Lesenswert?

Warum wohl macht die SPÖ bei dieser Koalition mit,

ohne einen Stadtrat bekommen zu haben?
Wer hier überrascht ist, kennt sich einfach nicht aus!

Miraculix11
1
22
Lesenswert?

Na hoffentlich gibts keine Chats dazu

Sonst landens auch bei der WKstA...

antela
0
30
Lesenswert?

Gratuliere Ehmann, weitaus bequemer als ein

Stadtratssitz. Da müsste man was arbeiten und leisten.

stprei
2
39
Lesenswert?

Extra

Naja, klar dass sich Ehmann in den Aufsichtsrat setzt, gibt ja extra Entlohnung fürs selbst nominieren. Die Grünen haben das 2018 verteufelt, Mal sehen, ob sie den Kurs korrigieren, wenn sie an der Macht sind.

stefstef
7
12
Lesenswert?

"Klar ist, dass nun wieder alle Fraktionen Mitglieder in die Kontrollgremien entsenden können."

Ich erwarte mir eine genaue Überprüfung der "Holding Tätigkeiten" seit zumindest 2017.

peso
2
47
Lesenswert?

Monatelang hat die SPÖ den Postenschacher der ÖVP kritisiert und plötzlich, so ganz aus heiterem Himmel, betreibt die SPÖ das gleiche Spiel

Aber macht ja nichts, in diesem Fall ist es sicherlich ganz normal

melahide
20
12
Lesenswert?

Ja echt

Die SPÖ hätt eine Person nominieren sollen , die der ÖVP nahe steht. Nach 20 Jahren Nagl ist die Bürokratie mit ÖVPlern e komplett unterbesetzt!

Balrog206
4
11
Lesenswert?

Peso

In dem Fall würde ich sagen naja das könnte man vertreten obwohl ich den Herrn Dr jur. nicht kenne , ! Aber er dürfte wenigstens Ahnung von der Materie haben und es ist nicht ein Ögb Pro.. ohne dementsprechende Ausbildung !

SoundofThunder
29
5
Lesenswert?

🤔

Jahrelang hat die ÖVP ja einen neuen Stil propagiert. Postenschacher gibt es nicht bei den Türkisen.

peso
0
8
Lesenswert?

SoundofThunder

ja, auch die ÖVP zieht das schon jahrzehntelang durch, weil es logisch ist, aber es war für die ÖVP kein Wahlkampfthema und wurde auch danach nicht ständig als als Korruption (Leichtfried und PRW im Parlament und gegenüber Medien) angeprangert. Merken Sie sich doch endlich, in Zeiten wie diesen ist nichts endgültig vergessen oder unwiederbringlich verloren

Balrog206
0
3
Lesenswert?

Peso

Was will man sich von roten erwarten die auch den Nehammer mit dem Dollfuß Museum in Verbindung bringen als hätte er es letzte Woche eröffnet !

SoundofThunder
7
2
Lesenswert?

🤔

Sie meinen dass sich die ÖVP nie mit einem sogenannten "Neuen Stil" beworben hat? Das haben Sie wohl schon vergessen.