MobilitätswocheSo bunt trieben es die Kinder von Andritz auf ihrem Hauptplatz

Mit Straßenmalerei und Bäumen setzte Andritz jüngst ein Zeichen für einen lebenswerten Bezirk - auch im Straßenraum.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Es war eine besonders bunte und lebendige Aktion im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche, die die Volksschule Viktor-Kaplan in Graz-Andritz mit der Initiative Lebenswertes Andritz durchgeführt hat: Die "blühende Straße". Über 100 Schülerinnen und Schüler haben den Andritzer Hauptplatz und einen Abschnitt der Andritzer Reichsstraße bemalt. Gut ein Dutzend Lehrerinnen und Lehrer haben mit viel Herzblut bei diesem Projekt mitgemacht.

Mit dieser Aktion begeisterten die Andritzer Volksschüler den Bezirk.
Mit dieser Aktion begeisterten die Andritzer Volksschüler den Bezirk. Foto © (c) pepape

Baumschulen und Gärtnereien aus dem Bezirk schmückten das Areal mit Bäumen und Blumen. Die Galerie am Andritzer Hauptplatz spielte mit einer Serie „Raus aus dem Grau“ von Anne Lückl mit und auch die Stadtbibliothek war mit Lesetipps unter dem Motto „Beweg dich klimafreundlich“ mit dabei.

Mit Kreide verwandelten Kinder den Andritzer Haupt- in einen Kreativplatz.
Mit Kreide verwandelten Kinder den Andritzer Haupt- in einen Kreativplatz. Foto © (c) pepape

Die Aktion sollte vor Augen führen, dass der Straßenraum vor der Schule nicht nur Verkehrsfläche, sondern auch Schulweg für Kinder und Lebensraum für Andritz ist. Und es war der Startschuss der Initiativgruppe "Lebenswertes Andritz" zur Belebung und Aufwertung des Bezirkszentrums.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!