Grazer Saisonstart Maroni kosten heuer erstmals mehr als drei Euro

Im Grazer Zentrum stehen schon die Maroni-Standeln. Heuer verlangen manche erstmals mehr als 3 Euro.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vorerst werden Kastanien serviert, ab Mitte Oktober dann Maroni
Vorerst werden Kastanien serviert, ab Mitte Oktober dann Maroni © Jürgen Fuchs
 

Jedes Jahr verkünden sie auf gschmackige Weise den bevorstehenden Herbst - auch im September 2021: In diesen Tagen haben die Maroni-Standeln erneut im Grazer Zentrum zwischen Rathaus und Jakominiplatz Aufstellung genommen. Mit Stanitzeln fürs Vierterl und Sicherheitsgitter rund um die Feuerstelle. Und zumindest teilweise mit neuen Preisen.

Kommentare (5)
GanzObjektivGesehen
0
3
Lesenswert?

Und wie viel bitte kosten die Kastanien?

Oder noch besser: ie viel kostet EINE Kastanie/Marone ?
Nachdem man die schlecht schälbaren und fauligen von der "Portion" abgezogen hat?

Ragnar Lodbrok
5
19
Lesenswert?

Selber sammeln,

selber machen.

multifire
6
5
Lesenswert?

Kastanien

@Ragner Lodbrok , Hast selbst einen Kastanien Baum oder muss der vom Bauern herhalten

mangogue
5
38
Lesenswert?

nicht mit mir ...

Bei über 3 Euro sage ich, "Nein, Danke" , da können sie ihre Maroni selber essen. Was ist denn daran plötzlich so teuer geworden? Werden die Dinger jetzt von irgendwelchen Fachleuten per Hand gepflückt oder was?

SOEDING1956
1
7
Lesenswert?

MADE IN AUSTRIA

die Lieferungen von Asien sind so teuer