62.500 Euro gefordert71-Jährige ließ "falschen Polizisten" ins Leere laufen

Aktuell sind wieder "falsche Polizisten" als Telefonbetrüger unterwegs. Eine 71-jährige Grazerin hat aber im letzten Moment richtig reagiert - dank eines Taxlers.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Telefonbetrug
Gerade auf ältere Menschen haben es die Telefonbetrüger abgesehen © highwaystarz - stock.adobe.com
 

Es ist eine alte Masche, die aber immer wieder probiert wird: Das Telefon läutet, ein vermeintlicher Polizist ist am Ende der anderen Leitung und erzählt etwas von einem Unfall, den die Tochter verschuldet habe. Um der Tochter einen Polizeigewahrsam zu ersparen, sei eine Kaution fällig. Und zwar eine in stattlicher Höhe: 48.000 Euro waren es im Fall einer 89-Jährigen, gar 62.500 wollten die Betrüger am Freitagnachmittag von einer 71-jährigen Grazerin.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!