Spendenaktion für HerbertStadtpark-Partyvolk sammelt 5000 Euro für Müllsammler

Im Dreischichtbetrieb räumen Holding-Trupps die Spuren von Feiernden im Stadtpark auf, ein Mitarbeiter ist dabei kaum zu stoppen und räumt ehrenamtlich weiter. Nun wurde gesammelt, um ihm einen Urlaub zu spendieren - mit unerwartetem Ergebnis, aber auch unerwarteten Hürden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
"Urlaub für Herbert": Partymeute aus dem Stadtpark sammelte Geld für den Holding-Mitarbeiter, der auch in seiner Freizeit weiter aufräumt © Hecke, grazwellness
 

Der aufgestaute Drang nach Draußen bei den Jungen, der lange Lockdown, die (zumindest bis zum Fall der Sperrstunde mit Juli) immer noch geschlossenen Clubs: Diese Mischung führt in Graz seit Wochen zu sehr vollen Parks - bis zu 1800 Menschen (Handydaten-Auswertung) feierten in Spitzennächten allein auf der Passamtswiese im Stadtpark. Was man am nächsten Morgen aber auch deutlich sehen kann: Die Holding-Abfallteams sind im Dreischichtbetrieb in den Grazer Parks und an anderen Hotspots wie dem Kaiser-Josef-Markt oder dem Lendplatz unterwegs - ab 4 Uhr früh, mittags sowie abends ab 22 Uhr wird geräumt, dazu wurden noch zusätzliche Papierkörbe und Restmülltonnen aufgestellt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

stprei
3
12
Lesenswert?

Ordentlich

Man sollte sich lieber schon vorher ordentlich benehmen und nicht alles vermüllen.

MasterLex
2
46
Lesenswert?

Nette geste

Es war eine sehr nette Idee! Große Achtung den Initiatoren die offensichtlich ein Bedürfnis haben danke zu sagen! Trotzdem bleibt da für mich ein bitterer Beigeschmack. Warum kann nicht jeder seinen Müll einfach mitnehmen? Wieso müssen andere den Dreck wegräumen, den die Feiernden zurück lassen? Was für eine dekadente Gesellschaft. Schließlich müssen wir alle dafür bezahlen. Dann wird eine Person von vielen herausgepickt, der eine Geldsumme zugedacht wird, für die die 3 Monate arbeiten gehen müssen. Glaube die beste Geste gegenüber der gesamten Gesellschaft wäre, wenn jeder seinen Dreck wegräumt....

ber
1
2
Lesenswert?

Re: Warum kann nicht jeder seinen Müll einfach mitnehmen?

Nicht alle in einen Topf werfen!
Es lässt ihn auch nicht jeder liegen. Aber manche machen es und das reicht dann schon aus.

altbayer
26
56
Lesenswert?

Selbst zusammenräumen

Jeder der Jungen Menschen sollte den Dreck selbst wegräumen - wäre angebrachter als das schlechte Gewissen rein zu spenden.

Die Frage für mich ist ja :
Wie viele junge Menschen gehen am Freitag Vormittag für "fridays for future" auf die Straße ....
..... und schmeißen am Freitag Abend die Plastikflaschen auf die grünen Wiese im Stadtpark weg ......

mobile49
12
22
Lesenswert?

@altbayer

also , unter uns "alten" gibt es ganz sicher mindestens so viele "umweltzumüller" wie unter den "jungen" - ich habe die befürchtung , die "alten" schlagen die "jugend" um längen

Ifrogmi
1
26
Lesenswert?

meiner erfahrung nach ...

... spenden in solchen fällen erster linie die selbst-zusammenräumer.

daberni
4
38
Lesenswert?

keiner

es ist kaum zu glauben, aber "die Jugend" ist keine homogene Menge sondern da gibt es auch noch verschiedene Gruppen

LacknerH
0
78
Lesenswert?

Geschenk

Schenkt es ihm, zB zum Geburtstag: Wüsste nicht, dass das zu versteuern wäre. So weit kommts noch.

calcit
1
1
Lesenswert?

Es geht nicht ums versteuern...

...die Frage ist ob eine Geschenkannahme vorliegt oder nicht. Als öffentlich Bediensteter darfst nicht mal eine Kaffee mehr annehmen...

silviaCH
6
110
Lesenswert?

BRAVO, SUPER AKTION!!!!

Abheben und Herbert still und leise in die Hand drücken🤫.
Respekt vor der Jugend!

Sicherheitsfachkraft
1
110
Lesenswert?

Bitte, bitte, bitte UNBEDINGT dem Herbert geben!

Ich bitte alle Initiatoren, dieses Geld einzig und alleine dem Herbert und seiner Familie zukommen lassen zu wollen! Herbert hat es sich redlich verdient und ich wette, das hundertprozentig Irgendjemand Euch auf eine gute Idee bringen wird, wie alleine der Herbert davon Nutzen zieht, egal ob in Raten, oder auf Einmal.
Genau jetzt bitte ich Euch alle, Ihr habt eine riesige Aktion gestartet, bitte, bitte, bitte bleibt auch dabei und zieht den Kopf nicht ein. Denn der Herbert hat es sich wahrlich VERDIENT!!!!!!
Danke Herbert!

jaenner61
2
77
Lesenswert?

wo ein wille, da ein weg

kann mir nicht vorstellen, dass das nicht in form einer prämie (natürlich versteuert) ausbezahlt werden darf. auf jeden fall, kleine zeitung, bitte dranbleiben und berichten!

steirischemitzi
4
157
Lesenswert?

Tolle Aktion

aber selbst aufräumen wäre noch toller :)

maxworks
3
123
Lesenswert?

Herbert ist Klasse !

immer freundlich und mit einem Lächeln. hilfsbereit und mit vollem Einsatz. DANKE Herbert

mobile49
2
162
Lesenswert?

parteien finden doch auch immer ein

hintertürl

warum sollte es für diesen "superherbert" nicht auch eines geben

ihm gebührt jeder cent

danke herbert
PS.: bin kein partygänger , ich finde die aktion DER partygänger aber wirklich klasse

Telegrapher
1
144
Lesenswert?

Nix spenden

alles für ihn, es muss doch einen Weg geben. So bleibt es nicht zuletzt als Solidaritätszeichen effektiver und in den Köpfen der Party crowd des Stadtparks erhalten Und jemand wie dem Herbert gebührt sowas und soll ein Zeichen sein, dass sich Verantwortunsbewustsein aunzahlt! - Gute Aktion, echt gute Aktion!

Telegrapher
2
116
Lesenswert?

ps.

und wer Vollzeit arbeitet, kann so in diesem Umfang nich aufräumen, wie das der Herbert tat und tut. Daher findet der Herr im gesetzteren Alter auf jeden Fall Verwendung dafür. Und mit 500€ hupt man selbst in Kroatien nicht weit.
Nochmals Bravo!

Schaumal1
0
12
Lesenswert?

Vollzeit

Für Herrn Herbert freut mich das. Aber warum eine Vollzeitarbeit es nicht erlaubt seinen eigenen Müll mitzunehmen, verstehe ich nicht.

Telegrapher
0
0
Lesenswert?

hahaha

feiner Kommentar :)))

Könnte durchaus auch sein, dass der Herbert beruflich Vollzeit im Einsatz ist, umso ehrenwerter die Leistung!