Vom Mont Blanc zurück ins EnnstalDer Alpenverein Haus ist in sein großes Abenteuer gestartet

50 Jahre Alpenverein Haus im Ennstal werden mit besonderer Tour gefeiert - vom Mont Blanc geht es in 50 Etappen und 50 Tagen retour ins Ennstal. Heute in den frühen Morgenstunden hat sich Team 1 auf den Weg nach Frankreich gemacht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mit kleiner Zeremonie wurde das Team 1 am Montag auf die Reise geschickt: Wolfhard Schulz, Uschi Schulz, Heinz Leitner, Hermann Lettner, Klaus Gösweiner, Heinz Walcher, Andreas Fischbacher, Peter van Glabbeek, Wilfried Schlager, Gabi Wohlfahrter, Stefan Knapp und Siegfried Steiner © ÖAV Haus im Ennstal/Petra Stranger
 

Hermann Lettner, Klaus Gösweiner, Heinz Walcher, Andreas Fischbacher und Martin Lettmayer. Das sind die Namen jener Alpinisten, die die erste Etappe der Jubiläumstour des Alpenvereins Haus im Ennstal in Angriff nehmen: die Besteigung des Mont Blanc. Heute, Donnerstag, um 3 Uhr früh sind sie Richtung Frankreich gestartet, morgen werden dann die Bergschuhe geschnürt und es geht von der Schutzhütte Refuge de Téte Rousse hinauf auf den Gipfel des "Weißen Berges", mit 4810 Metern der höchste der Alpen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!