Schuss auf HauskatzeBeteiligte Jäger müssen sich vor dem Diszipliarrat verantworten

Landesjägermeister Franz Mayr-Melnhof verweist zwar darauf, dass Hauskatzen heimische Arten bedrohen können, er verurteilt aber den "mutwilligen Abschuss von Haustieren".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Martina Pachernegg
 

Landesjägermeister Franz Mayr-Melnhof hat auf den Bericht der Kleinen Zeitung über einen Jäger reagiert, der kürzlich wegen eines Schusses auf eine Hauskatze verurteilt wurde. "Ich habe von diesem Vorfall erst aus den Medien erfahren. Der mutwillige Abschuss von Haustieren wird von mir strikt abgelehnt", sagt Mayr-Melnhof. 

Kommentare (4)
paulrandig
1
15
Lesenswert?

Ich lade die Jäger ein...

... die Mäusepopulation auf unserer Kleinlandwirtschaft human zu kontrollieren. Sollte das nicht möglich sein, lassen wir sie gerne unter feliner Kontrolle.

Ragnar Lodbrok
9
37
Lesenswert?

Mit dem Jagdschein kann man

den für sonst jeden üblichen Psychotest umgehen. In Holland hat man Psychotests für Jäger eingeführt. Ergebnis: gut 25% mussten ihren Jagdschein abgeben. Bei uns wehrt man sich...krin Wunder...

Ragnar Lodbrok
10
42
Lesenswert?

Jäger...

ein kleines Völkchen, daß neuerdings auch Schalldämpfer benutzen darf.... damit sich die Wald und Wiesenrambos wie echte Scharfschützen fühlen dürfen. Und dann schießen sie auf kleine Miezekatzen und treffen nicht mal mit Schrot. Wie erbämlich... Bei Jägern sollte ebenfalls ein psychologischer Test angesetzt werden - mit noch höheren moralischen Werten. Den dieses Jägervölkchen kann mit der Jagdprüfung den Psychotest umgehen. Ich bin mir sicher daẞ da sehr viele ihren Jagdschein wieder abgeben müssen. In Holland sind gut 25% durchgefallen... Bei gut 140.000 Jägern in Österreich wären das etwa 35.000 "Jäger" die derart verhaltensauffällig sind, daß sie keine Waffe führen dürften.

zweigerl
0
4
Lesenswert?

L'homme méchant

Danke für die Information. Dachte mir schon immer, dass es nichts GUtes bedeuten kann, wenn diese Waidmänner mit geladener Flinte bei alkoholischen Getränken zusammensitzen und langweiliges Jägerlatein dreschen. Für den Philosophen Schopenhauer ist "das Töten von Tieren aus Spaß" Beweis für die Verdorbenheit dieser Lebewesengattung.