Platzwahl 2021Viele neue Kandidaten: Doch welche Radler-Rastplätze fehlen Ihnen noch?

Ein neuer Schwung an Radler-Rastplätzen buhlt um die Gunst der Steirer. Welche weiteren Radwege samt Stopps sind noch zu empfehlen?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rast mit Ausblick: Hütte am Manichberg nahe der FF4 Apfeltour © LR Gollowitsch
 

Die Selbstbedienerhütte am Manichberg (Ottendorf, Bezirk Südoststeiermark) nahe der FF4 Apfeltour ist ein Paradebeispiel für eine Radler-Rast, wie ihn die Kleine Zeitung heuer bei der Platzwahl sucht: „Die Aussicht ist traumhaft, man sieht bis zur Riegersburg rüber. Dazu gibt es Speis und Trank aus der Hütte“, preist Franz Gollowitsch diesen Kandidaten an. „Ich habe den Rastplatz nominiert, weil ihn noch nicht so viele Radler kennen. Jeder, der aber einmal dort war, ist davon begeistert“, sagt der Geschäftsführer eines Reiseunternehmens. Jetzt will man rundum mobil machen und bei der Platzwahl möglichst viele Unterschriften sammeln und einen Top-Platz belegen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen