Erster Impftag für KinderNadelspitzen und Luftballons

Am Samstag wurden an drei Standorten in der Steiermark die ersten Kinderimpfungen verabreicht. Szenen einer entspannten Premiere ohne Tränen aber mit Gummibären.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ruhig, gelassen und bestens informiert, ließen sich die Kinder impfen. Im Notfall halfen Gummibärchen. © (c) KLZ/Nadja Fuchs
 

Wenn die bunten Luftballons nicht die eintrachtsweißen Plastikwände herausfordern würden, könnte man wohl von einem weiteren ganz normalen Impftag in der Grazer Messehalle D ausgehen. Dabei ist es der erste Tag, an dem Kinder zwischen fünf und elf Jahren in der Steiermark geimpft werden. Anders als in Wien, wollte das Land Steiermark die offizielle Zulassung seitens der EU-Arzneimittelbehörde EMA und des nationalen Impfgremiums abwarten.

Kommentare (2)
goje
8
21
Lesenswert?

Sehr vernünftig diese Eltern

und großartige Kinder noch dazu! Unsere Kinder sind auch geimpft 👏🏼 Der einzige Weg aus der Pandemie 😷

goje
21
88
Lesenswert?

Sehr vernünftig diese Eltern

und großartige Kinder noch dazu! Unsere Kinder sind auch geimpft 👏🏼 Der einzige Weg aus der Pandemie 😷