Christbaum-Trends 2021Was der Mond mit dem frühen Christbaum-Verkauf zu tun hat

Die steirische Nordmanntanne bleibt auf Platz eins, warum die Fichte nachhaltiger wäre und wie Sie Ihren Baum möglichst lange frisch halten. Das sind die Christbaum-Trends 2021.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Jürgen Fuchs
 

Der beste Zeitpunkt für den Christbaumschnitt ist ein zunehmender Mond, das besagt zumindest eine alte Bauernregel. Aus diesem Grund – und früher als sonst – wurden in diesem Jahr die ersten steirischen Christbäume Mitte November, genau drei Tage vor Vollmond geerntet. „Heuer haben wir es nicht nur mit einem früheren Saisonstart zu tun, auch die Nachfrage nach heimischen Bäumen ist gestiegen“, betont Martina Lienhart, Obfrau der steirischen Christbaumbauern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!