Forstunfall MooskirchenMotorsägenunfall: Bruder legte provisorischen Druckverband an

Bei einem Forstunfall wurde am Dienstagnachmittag ein 47-Jähriger schwer verletzt. Er wurde von der Rettung ins UKH gebracht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Symbolbild/Jürgen Fuchs
 

Der 47-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg war in einem Waldstück auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen mit dem Entasten von Bäumen beschäftigt. Dabei rutschte er mit der Motorsäge ab und schnitt sich trotz Schutzausrüstung von der Handfläche in Richtung Ellbogen in den Unterarm. Sein 39-jähriger Bruder, der bei den Forstarbeiten half, legte ihm einen provisorischen Druckverband an. Dann brachte er ihn mit dem Traktor zurück zum Hof und setzte die Rettungskette in Gang.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!