Corona SteiermarkDeutlicher Anstieg an Covid-Patienten in Spitälern

Die Neuinfektionen steigen, auch in den Krankenhäusern spiegelt sich das wieder. Die Steiermark hat österreichweit derzeit die vierthöchste 7-Tage-Inzidenz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Behandlung von Corona-Patienten
© APA/dpa-Zentralbild/Jens Büttner
 

Am Mittwoch stieg die Zahl der Neuinfektionen im ganzen Land nach oben. Auch in der Steiermark gibt es mehr Covid-Neuinfektionen: 482 wurden in den letzten 24 Stunden (Stand Mittwoch, 24 Uhr) gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) steigt auf 199,7. Das ist die vierthöchste Inzidenz. Vor der Steiermark liegen: Oberösterreich mit 314,1, Salzburg mit 304,8 und Niederösterreich mit 227,8.

Kommentare (10)
a4711
18
5
Lesenswert?

Auf geht's..

Hallo.. galli...ubs..do net so..
mittlerweile..san a doppelte,,Geimpfte im Spital..Au weh Herr Mückstein.....

Wos mochma jetzt..???

samro
7
25
Lesenswert?

so ganz stimmt das nicht

die daten sind wohl nicht ganz aktuell
in der stmk haben wir 127 hospitalisiert und 25 auf intensiv.

gleich kommen wieder die impfresistenten und schreiben dass nichts gestiegen ist.
3
2
1
los gehts burschen und madl.

gehts euch impfen statt ausreden zu suchen!

Kleine Zeitung
0
1
Lesenswert?

Antwort

Es handelt sich hierbei um die offizielle Auskunft der KAGes.

rehlein
0
4
Lesenswert?

@samro

Vor ein paar Tagen war ein Artikel über Wien, wo die Zahlen auch überhaupt nicht gestimmt haben.

Man hatte nur ca. die Hälfte der ICU-Pat. im Artikel erwähnt, und auch bei den Normalpat. viel weniger angegeben.

Habe das der KLZ in einem Kommentar dargelegt, mit den Daten des Ministeriums und der Ages, dass die Zahl in Wien der ICU-Pat. fast doppelt so hoch war, die der Normalpatienten auch viel höher - es war eine Gesamtdifferenz von fast 100 Pat., aber es wurde im Artikel nicht geändert.

Ich habe auch keine Ahnung wo man die Zahleninfos her hat - sie stimmen jedenfalls nicht mit den offiziellen Daten überein.
Auch die Zahl der aktiven Fälle wurde in Wien mit über 5000 angegeben, dabei waren es über 10.000.

LG!

samro
0
0
Lesenswert?

ja rehlein

das verstehe ich auch nie.
das klafft immens in den zahlen und schafft auch viel beruhigung wo keine angebracht ist.
alle gute fuer sie.

Stubaital
10
31
Lesenswert?

Ausweg

2 GRegel, Kosten für Tests. Es kann nicht sein, dass die Ungeimpften das Geschehen diktieren.

Ba.Ge.
6
9
Lesenswert?

Es wäre aber auch sinnvoll,

wenn sich geimpfte testen lassen? Gerade diese bemerken eine Erkrankung wahrscheinlich gar nicht, könnten aber dennoch zum Überträger werden.
Bitte zu Ende denken, bevor solche wahnsinnigen Forderungen gestellt werden ;)

rehlein
1
7
Lesenswert?

@Ba.Ge.

Ich muß Ihnen recht geben - auch Geimpfte sollten sich regelmäßig testen lassen, da sie sowohl Überträger, als auch asymptomatisch Infizierte sein können.

Die Wahrscheinlichkeit von einem Geimpften infiziert zu werden ist zwar geringer, aber gegeben.

robert123456789
13
7
Lesenswert?

Von 100 auf 115

Ein markanter Anstieg.

15%

rehlein
2
11
Lesenswert?

@robert

15% IST ein markanter Anstieg in kurzer Zeit.

Wenn Sie das so weiterrechnen, dass ca. alle 1-2 Wochen wieder 15% dazukommen, dann sind es in ein paar Wochen 50% und dann 100%.

Man vergißt immer, dass jetzt die Patienten im Spital sind, die noch bei niedrigen Infektionszahlen krank wurden.

Nun hat sich die Infektionszahl nahezu verdoppelt, also wird sich auch die Spitalsbelegung dann schneller erhöhen.

In spätestens 2 Wochen sehen Sie dann wie schnell und wie viele Patienten hospitalisiert werden müssen.

Jetzt ist noch die Ruhe vor dem Sturm.

Wir können uns nicht mit den Ländern mit hohen Impfquoten vergleichen, die werden kaum Probleme mit den Kapazitäten bekommen.

Und man sieht auch bei den Länder die "freeday" gemacht haben, wie dort die Infektionskurve und auch die Spitalsbelegungen steigen.

Klüger wäre es gewesen über den Herbst und Winter die FFP2 Maskenpflicht in allen Innenräumen beizubehalten, und die Nachtgastro, Veranstaltungen etc. nicht aufzumachen
Damit hätten wir einen höheren Schutz für eine heuer sicher starke Grippewelle UND für Covid.

Grippe UND Covid wird ein Desaster auf den ICU-Stationen..

Bitte laßt euch impfen!

Bei 5000 Neuinfektionen täglich ist das Gesundheitssystem an der Belastungsgrenze - und die 5000 sind nicht mehr weit weg, das geht jetzt ganz schnell.

In Ö sind noch zuwenig geimpft, um es nicht kippen zu lassen.

Unsere Pat. sind zwischen 17 und 50, nur wenige Ältere, und hauptsächlich ungeimpft.