Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erfolgreiches PilotprojektFlächendeckende Lollipop-Tests für steirische Kindergärten?

Mit 100 steirischen Kindergartenkindern wurde ein - laut Träger "sehr erfolgreiches" - Lollipop-Testscreening gemacht. Die Steiermark will das Konzept prüfen, Niederösterreich ist schon einen Schritt weiter.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In einem Grazer Kindergarten wurden die Lollipop-Tests durchgeführt © Stefan Janisch/WIKI
 

In Schulen, Betrieben, Apotheken: überall wird getestet. Nur in Kinderbetreuungseinrichtungen werden bislang keine regelmäßigen Antigen-Schnelltests durchgeführt. Trägerorganisationen fordern  zunehmend die Möglichkeit, ein Kleinkind bei Symptomen mit einem Lollipop-Test vor Ort zu testen. Dafür braucht es die nötige Ausstattung in den Kindergärten und -krippen. In Niederösterreich hat das Land jetzt 1,2 Millionen Lollipop-Testkits um 4,2 Millionen Euro angekauft und will diese ab 17. Mai in den Kindergärten verteilen. Zweimal wöchentlich soll dann in allen Einrichtungen getestet werden. Seit Anfang April wurden die Schlecker-Tests in fünf niederösterreichischen Kindergärten ausprobiert.

Kommentare (1)
Kommentieren
Grita
1
1
Lesenswert?

Im Bedarfsfall

Ein Lollipop-Test kostet in der Apotheke €13,50; das bedeutet für eine Testung in einer Kindergartengruppe Kosten von ~340€