Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anfragen häufen sichWenn Urlaubspläne und Impftermine kollidieren

Steirische Impfkoordination appelliert: "Bitte keine Zweitimpfungen verschieben". Dies sollte nur in Ausnahmefällen passieren. Ab Mitte Juni mehr als 100.000 Impfungen wöchentlich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mehr als 340.000 Steirerinnen und Steirer sind bereits geimpft © Jürgen Fuchs
 

Das Impfen schreitet in der Steiermark voran. 342.681 Personen haben ihre Erstimpfung bereits erhalten. "Damit haben wir ein Drittel der Impfmöglichen (Steirer über 16 Jahre, Anm.) erreicht", gab Impfkoordinator Michael Koren am Freitag bekannt. Kommende Woche haben weitere knapp 45.000 Menschen ihren Impftermin, wobei der Großteil auf Risikogruppen entfällt, der Rest wird nach der Altersreihung abgearbeitet.

Kommentare (17)
Kommentieren
lexi
11
27
Lesenswert?

Froh über jeden Geimpften

Ein bisschen mehr Flexibilität wird man sich wohl erwarten können. Wir werden bald mehr Impfstoff als Impfwillige haben. Da muss man es den Willingen nicht noch schwer machen. Der Bürokratismus wiehert.

DergeerderteSteirer
17
42
Lesenswert?

Es stellt sich für mich nur eine Frage,........

was ist wichtiger, die eigene Gesundheit und die der anderen Menschen oder die Urlaubs- und Chillersucht,.........
Zu allererst steht meines Erachtens das Allgemeinwohl und dann können Urlaubsgefühle Einkehr halten!!

Care
22
8
Lesenswert?

Termine

Es gibt auch andere vorgegebene Termine. Warum kann man nicht mitreden?

vanhelsing
18
36
Lesenswert?

Wenn ich schon vor 9 Monaten..

den Urlaub gebucht habe, kann man das etwas schwierig "eintakten"!!!

ElCapitan_80
2
6
Lesenswert?

Verschieben

Ist ja kein Problem, mann bekommt ja gleich beide Termine.
Wenn man sieht dass der 2. Im Urlaub wäre kann man ja beide Impfungen verschieben.
Hier geht's um jene die nach dem ersten Impftermin draufkommen dass sie beim zweiten keine Zeit haben

lexi
0
10
Lesenswert?

Andere Bundesländer

Es gibt laut Zulassung ein Zeitfenster für die Zweitimpfung, nicht genau einen Tag wie in der Steiermark vorgegeben.

Andere Bundesländer schaffen es ja auch eine Buchungsplattform zur Verfügung zu stellen. Dann ist das organisatorisch auch zu schaffen. Klar wenn man hunderte Mails und Telefonate bearbeiten muss, geht sich das nicht aus.

digitalsurvivor
2
18
Lesenswert?

Hui....

Was soll man jemandem auch sagen, der vor 9 Monaten einen Urlaub gebucht hat?

plolin
8
14
Lesenswert?

Bin ganz

deiner Meinung!

jaenner61
10
24
Lesenswert?

bin der impfung gegenüber zwar positiv eingestellt

aber die aussage „wenn man schon sechs oder elf wochen im voraus weiß, wann dieser termin ist, sollte man sich das schon so eintakten können." kann ich so nicht gelten lassen. ich (und sicher auch tausende andere) musste zb schon im februar meine urlaubsplanung in der firma bekannt geben, daran kann ich jetzt auch nichts mehr ändern.

smotron1
14
14
Lesenswert?

.

Stellen Sie sich nicht so an, Sie können betstimmt noch ein 2tes Jahr auf Ihren Urlaub verzichten um die Impfkoordination nicht zu überfordern. Ohnehin: Nichts geht über Arbeiten, Freizeit und Urlaub ist überbewertet!

jaenner61
1
8
Lesenswert?

smotron

sie haben vergessen ihr posting als sarkastisch zu bezeichnen 😉

smotron1
1
8
Lesenswert?

Intelligenzfilter


plolin
8
6
Lesenswert?

Smotron,

dann arbeite schön brav weiter. Du bist wohl neidisch, oder?
Ich, jedenfalls, freue mich auf meinen wohlverdienten Urlaub.

Robruck
5
5
Lesenswert?

ja, ja ihr Unverantwortliche

fahrt nur brav auf Urlaub und "zaht`s" das Virus nach Österreich herein.
Die 1. Impfung schützt noch nicht!!!

Aber dann schreien ...... Grundrechte, Freiheitseinschränkung...............................

lexi
8
31
Lesenswert?

Terminplanung

Das kommt halt heraus, wenn man keine Möglichkeit hat den Termin zu planen, sondern zentral vorgegeben wurde.

Und zu den Terminen für Impfungen für Junge: Hier im Forum haben sie einige gemeldet, und in meinem Bekanntenkreis sind mehrere Personen zwischen 20(!) und 45 ohne Risikofaktoren und Bezugspersonen vom Land mit einem Termin in einer Impfstraße in den nächsten 2 Wochen bedacht worden.

Robruck
2
5
Lesenswert?

Sind sie doch froh,

dass die Impfungen voranschreiten.
Braucht keiner mehr sudern, dass nichts weitergeht bei den Impfungen.

lexi
0
10
Lesenswert?

Priorisierung

Die Priorisierung hat schon einen Grund, aber scheint in der Steiermark nicht zu funktionieren. Kann man natürlich einfach so hinnehmen und glauben es ist eh alles gut.