BiathlonNeuer Druck für Weltmeisterin Hauser, "beinharter Einstieg" für Eder

Österreichs Biathlon-Asse rund um Lisa Hauser und Simon Eder starten am Samstag in Schweden in die Olympiasaison.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Freuen sich auf den Weltcup-Auftakt in Schweden: Simon Eder und Lisa Hauser
Freuen sich auf den Weltcup-Auftakt in Schweden: Simon Eder und Lisa Hauser © Red Bull/Berger; GEPA
 

Die Vorsaison im Biathlon-Weltcup stand aus österreichischer Sicht ganz im Zeichen von Lisa Hauser. Die 27-jährige Tirolerin lief erstmals in ihrer Karriere aufs Stockerl - das gleich mehrmals. Und: Sie feierte ihre ersten Weltcupsiege. Zudem kürte sich Hauser als erste Österreicherin zur Weltmeisterin. "Mir ist im Sommer bewusst geworden, dass ich mit einem anderen Druck in die neue Saison starten werde", gibt sie zu. Dennoch: "Ich freue mich, dass es wieder losgeht. Irgendwann sagt der Körper, dass er wieder Rennen laufen möchte." Das erste Rennen der Olympiasaison findet am Samstag im schwedischen Östersund statt. "Ich bin gespannt, wie es wird. Beim ersten Rennen der Saison wäre ein Platz unter den Top 15 schon gut zum Reinstarten. Die Ziele sind dann aber andere, ich möchte wieder aufs Stockerl laufen."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.