Hannes Kartnig im Gespräch"Hollywood wäre mir nicht gelegen"

Hannes Kartnig spricht zu seinem 70. Geburtstag über seine Ausbildung, seine Zeit im Gefängnis, sein Promi-Dasein, seine Doppel-Präsidentschaft bei Sturm und dem EC Graz sowie über Glück, Frauen und Hollywood.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hannes Kartnig © (c) GEPA pictures/ Hans Oberlaender
 

Hannes Kartnig feiert heute seinen 70. Geburtstag. Sein bisheriges Leben hätte wohl den Stoff für ein Drehbuch. Rückblickend wäre es eventuell eine Komödie geworden. „Ich hatte bisher ein schönes Leben, trotz Pannen“, sagt der gebürtige Gleisdorfer im Podcast „Graz – Laut gedacht“. Der einstige Eislutscher-Verkäufer ist gelernter Goldschmied, war Doppelpräsident beim SK Sturm und dem EC Graz. Er pflegt gute Kontakte zur Politik, ist wortgewaltig und saß in Haft. Kartnig sieht sich als Macher und sagt: „Vorhangaufzieher war ich nie einer.“ Im Casino wird man den Pensionisten nicht mehr sehen. „Das war eine Phase damals, das ist aber vorbei. Gewinnen kannst du nicht viel, außer die Einsicht.“ Im Gespräch erzählt er über Glücksgefühle und Pannen in seinem Leben.

Abonnieren Sie den Podcast auf der Plattform Ihrer Wahl, um keine neue Folge zu verpassen:

Spotify
Apple Podcasts
Google Podcasts
Amazon Music

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Erika39
0
3
Lesenswert?

Ungenießbar

Wir haben noch ein kleines Flascherl "Schwarzer Hannes" 22%vol. von Sturm (seinerzeit geschenkt bekommen). Der Inhalt ist heute genauso ungenießbar wie der Inhalt dieses Artikels!

kumberg
0
3
Lesenswert?

Kann leider nicht

zur Geburtstagsfeier kommen, hab eine Fußfessel. Sorry

WASGIBTSNEUES
12
39
Lesenswert?

???

Liebe Kleine Zeitung, warum schenkt man diesem Herren so viel Aufmerksamkeit? Er ist rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Er hat eine Finanzstrafe bekommen um dann in Privatkonkurs zu gehen - er hat damit die Steuerzahler betrogen! Also warum? Auch ein Grund zu überlegen ob ich das Abo noch verlängere...

Peterkarl Moscher
2
35
Lesenswert?

Sauerei Hoch 4

Privatkonkurs nach der Haft aber eine Geburtstagsfeier mit 200 Leute , wie passt das
zusammen? Mit Landeshauptmann usw, die sollen sich alle schämen. Mit dem Geld
woher es auch kommt hätte er sicher einen Teil der Schulden begleichen können !

Lodengrün
1
25
Lesenswert?

Mit so einem Artikel

darf sich Herr Patterer nicht wundern wenn die Leute ihr Abo kündigen. Der Mann regt bis auf wenige so gut wie jeden auf. Da ist aber auch nichts was diesen Mann bemerkenswert macht. Nicht einmal als Komiker geht er durch. Er hat auf mehreren Tischen gleichzeitig gespielt. Firmen denen er viel Geld schuldig blieb krachten oder gingen kaputt.

Lodengrün
6
33
Lesenswert?

Das frage ich mich auch

Ist in jeder Hinsicht auf die Nase gefallen und stellen sich heute als Erfolgsmensch hin. UND zu seiner Party kommt die ganze steirische Politprominenz. Hat er die SV Beiträge nun zur Gänze erbracht?

Lodengrün
1
19
Lesenswert?

Minusstrichler

wenn solche Leute die SV im großen Stil prellen dann wird man halt Eure Beiträge erhöhen müssen. Irgendwo muss das Geld herkommen.