Ski AlpinCorona stoppt den 53. Raiffeisen-Schülercup nicht

Trotz der strengen Corona-Vorschriften der Bundesregierung, wird der 53. Raiffeisen-Schülercup im kommenden Winter ausgetragen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dieter Mörtl, Slalom-Ass Adrian Pertl, die Favoriten des 53. Schülercups Daniel Barzauner und Elisa Eisner sowie Peter Gauper (von links).
Dieter Mörtl, Slalom-Ass Adrian Pertl, die Favoriten des 53. Schülercups Daniel Barzauner und Elisa Eisner sowie Peter Gauper (von links). © KK/Hude
 

"Das heurige Jahr stellt uns erneut vor besondere Herausforderungen. Aber gemeinsam mit unseren Partnern, engagierten Vereinen und motivierten Athletinnen und Athleten wird uns wieder die Durchführung von fairen Wettbewerben zu bestmöglichen Bedingungen gelingen", ist LSVK-Präsident Dieter Mörtl überzeugt, „der Saisonstart soll kurz nach dem Jahreswechsel erfolgen.“ Auch Raiffeisen-Vorstandssprecher Peter Gauper sieht der Rennserie „positiv entgegen. Mit dem Schülercup bieten wir die optimale Grundlage für professionelle Nachwuchsarbeit und unterstützen die Talente beim Sprung in den ÖSV-Kader. In nunmehr 53 Rennsaisonen konnte sich der Raiffeisen Schülercup zum wichtigsten Jugendbewerb für Schisportler entwickeln und gilt als Sprungbrett in den Weltcup.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!