Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vierfach-Weltmeister vor WMBenjamin Karl kann Snowboard-Geschichte schreiben

Snowboard-WM startet heute (14 Uhr, ORF 1) mit dem Parallel-Riesentorlauf. Benjamin Karl hat Gold im Visier.

Vierfach-Weltmeister Benjamin Karl ist ein Modellathlet
Vierfach-Weltmeister Benjamin Karl ist ein Modellathlet © KK/Privat
 

"Ich weiß, dass ich im Riesentorlauf Weltspitze bin und die Konkurrenz herputzen kann. Und ich weiß auch, dass ich ein geiler Slalomfahrer sein kann“, ist sich Snowboard-Ass Benjamin Karl seiner Stärken bewusst. Bei der WM in Rogla geht der 35-Jährige auf sein sage und schreibe fünftes Gold los. Sollte ihm diese Mission gelingen, krönt sich der Wahl-Osttiroler zum besten Alpin-Boarder aller Zeiten. Aktuell liegt er mit seinen vier Weltmeistertiteln gleichauf mit Jasey-Jay Anderson aus Kanada. Es spricht einiges für die Ausnahmeerscheinung, wobei Karl offen zugibt, dass Rogla „ein extrem spezielles Pflaster ist. Ich kann nicht wie vor zehn Jahren mit einer Ansage an den Start gehen, aber es kann alles passieren – vom Quali-Aus bis hin zu Gold. Für mich gibt es hier ein Potpourri von Erinnerungen und Erfahrungen. Es ist oft nicht gut gelaufen, doch 2018 ist mir dann der langersehnte Sieg gelungen. Und genau mit dieser Erinnerung gehe ich in den beiden Rennen an den Start.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren