Fußball-LandesligaDie Erinnerung wurde für Skrivanek zum Antrieb

Die runderneuerte Mannschaft des DSV Leoben kommt immer besser in Schuss, dennoch sieht man sich noch mit einem Rückstand von acht Punkten auf Tabellenführer Voitsberg konfrontiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fuerstenfeld vs. DSV Leoben
Lukas Skrivanek © (c) Richard Purgstaller (Richard Purgstaller)
 

Heute (19 Uhr) gibt es gegen Gnas die nächste Chance auf drei Punkte. „Es ist ein Heimspiel und da wollen wir spielbestimmend auftreten. Wir müssen einfach unsere Chancen nutzen und die Partien früh entscheiden“, sagt Leoben-Mittelfeldspieler Lukas Skrivanek. Der 24-Jährige kam im Sommer aus der zweiten Liga vom FAC. Nun bringt er seine Qualitäten in der Landesliga ein und hält schon bei sechs Saisontoren. „In der zweiten Liga war ich eher der Vorbereiter“, sagt Skrivanek, der in Leoben beim DSV einst das Fußball spielen erlernte. „Ich weiß noch, dass damals die erste Mannschaft in der zweiten Liga spielte und was immer im Stadion los war. Das war auch für mich ein Antrieb zurückzukommen“, sagt Skrivanek. Zuletzt kam er meistens am rechten Flügel zum Einsatz.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.