Pro & Kontra Braucht Österreichs Fußball-Nationalteam einen neuen Trainer?

Franco Foda zählt zu den erfolgreichsten Trainern unserer Fußballnationalmannschaft. Doch die Leistungskurve zeigt bergab, seit den letzten Partien in der WM-Qualifikation ist er schwer angezählt. Ist ein frischer Wind nötig? Analytiker und Co-Kommentator Roman Mählich diskutiert mit Michael Lorber, stellvertretender Ressortleiter der Sportredaktion der Kleinen Zeitung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

PRO von Roman Mählich

Roman Mählich ist 20-facher ÖFB-Teamspieler, er war mit Sturm in der Champions League und Meister. Nach der Karriere war er als Trainer aktiv. Seit 2010 ist er Analytiker und Co-Kommentator im ORF. 
APA/ERWIN SCHERIAU Roman Mählich
Roman Mählich © APA/ERWIN SCHERIAU

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Musicjunkie
4
0
Lesenswert?

Also ich wär eher auf der Suche nach einer anderen Sportart.

😉

Lodengrün
4
3
Lesenswert?

Der Mann reagiert

statt zu agieren. Immer richtet er sich nach dem Gegner. Vielleicht sollten wir einmal ein eigenes Spiel aufziehen und es umgekehrt handhaben. So war die Arbeit, so ist die, so wird sie sein. „Der Gegner steht außen hoch“.

Patriot
2
15
Lesenswert?

Die österreichische Fußbal-Nationalmannschaft

ist es nicht wert, auch nur einen Gedanken für sie zu verschwenden!
Fußball-Millionäre, die nur eins im Auge haben: sich bei Spielen für die Nationalmannschaft nicht zu verletzen. Denn sonst schimpft der Klubtrainer mit ihnen!

silent
3
11
Lesenswert?

Gott schütze uns

Vor Andi Herzog und anderen Dilettanten, die sich Profis nennen. Österreichs Fußballer sollten nur in der Hobby Liga spielen. Gründen bitte.

Reipsi
4
13
Lesenswert?

Im Fußball geht

es zu wie in der Politik, ein Hackl nach dem Anderen und die Gierigen lauern schon .

Lucifer rs
10
3
Lesenswert?

Wir nix brauchen Trainer 🤦🏻‍♂️

Wir brauchen die Mannschaft von Red Bull Salzburg eins zu eins als Nationalteam, dann sähe es ganz anders aus jeder Vertrag der ausländischen Spieler geht mit der Anerkennung der Österreichischen Staatsbürgerschaft umher😁

wollanig
1
0
Lesenswert?

..

einher

GustavoGans
7
15
Lesenswert?

Ich bin der Meinung

Roman Mählich ist zu einen reinen Theoretiker mutiert.
Nur mit Theorie alleine gewinnst halt erst gar keine Spiele.
Bei Mählich hat man immer das Gefühl, dass er gerne den Job als Teamchef hätte.

EvaPlatzer
1
9
Lesenswert?

...

Auch bin der Meinung, wenn man selbst als Trainer (wie bei Hr. Mählich) noch nichts erreicht hat, fehlt mir da irgendwo die Glaubwürdigkeit! Hr. Mählich hat mit Sicherheit eine Gabe für Spielanalysen, was er auch beim ORF bestätigt, aber Franco Foda hat mit Sicherheit mehr Kompetenz als Trainer...

griesbocha
4
24
Lesenswert?

Ich würde behaupten die Erfolgskurve erreicht wieder das Ausgangsniveau und hatte nur vorübergehend einen Ausreißer nach oben.

Wir hatten einige Trainer über die letzen 20 Jahre, aber keiner konnte es besser.

ALFU72
4
31
Lesenswert?

Einige neue Spieler…!!!

….ein Trainer ohne „Material“ kann nix ausrichten .
Überhebliche Stars…:
Hauptsach‘ die „Kohle“ passt für die „KICKER-STARs“!!!

melahide
6
10
Lesenswert?

Komisch ist

Nach der EM wurde gesagt, dass Foda nur eine Randfigur ist. Due Spieler würden IHM die Taktik diktieren. Und weil die das gut machen spielte Österreich gut! Wenn man verliert ist es plötzlich nur der Trainer. JA - schön anzusehen waren die Auftritte der Mannschaft nur selten. Philosophie sieht man auch selten. Es stimmt schon - Österreich müsste schauen, wie die Nationalteams spielen sollen und danach die Trainer aussuchen …

Stubaital
4
17
Lesenswert?

ÖFB

Wir sind keine Fußball Spitzennation. Die meisten Legionäre sind bei ihren Klubs nur Mitläufer. Ab und zu kommt es vor, dass wir recht gute Leistungen bringen. Ein Teamchef kann nicht zaubern 🧙‍♂️.
Höchstwahrscheinlich muss der Trainer aus Wien kommen, damit wieder Ruhe einkehrt.

es69
3
35
Lesenswert?

Vielleicht

Sollte man mal über unsere sogenannten Superstars nachdenken. Wenn ich heute lese wie fit sich Arnautovic fühlt dann passt irgend etwas nicht, fürs Team hat es nicht gereicht Also alles am Teamchef fest zu machen ist billig

griesbocha
2
13
Lesenswert?

War nicht vor einiger Zeit ein Sabitzer zu verletzt für die Nationalmannschaft aber hat gleichzeitig einen Leistungstest für seinen neuen Club absolviert?

-

Karin1238
5
18
Lesenswert?

Legionäre

Solche Legionäre gehören einfach nicht mehr einberufen. Hier gehört endlich einmal ein Strich gemacht. Wenn einem das Nationalteam nicht wichtig genug ist, dann aus und vorbei. Es fängt schon beim Mitsingen der Nationalhymne an. Zwar nur ein kleines Indiz, aber vergleicht mal mit großen Nationen. Es kann und darf nicht sein, dass unsere Spieler nur mit letztem Einsatz spielen wenn es um einen neuen Vertrag geht und sie bei ihrem Verein schon am Abstellgleis sind.

849a
11
39
Lesenswert?

..was hat..

…Mählich als Trainer bis jetzt zusammen gebracht?

Tatsache ist, dass Mählich Fehl am Platz ist.

Karin1238
5
13
Lesenswert?

Zu Mählich

Hier geht's nicht um Mählich, sondern um Foda und Schöttl.

NIWO
6
6
Lesenswert?

Die Frage ist wohl eher...

braucht Österreich überhaupt Fussball?

Geom38
11
14
Lesenswert?

Die Frage die man stellen sollte lautet auch eher

ob man daran glaubt dass das Team unter ihm nochmals quasi zurück in die Spur kommt. Sicher kann man alles mit Punkteschnitten rechtfertigen, nur sind die im Prinzip genausowenig aussagekräftig wie die Weltrangliste an sich. Dass unser Team in gewissen Situationen keine Lösungen findet, mag natürlich auch in der fehlenden Qualität mancher Spieler liegen, trotzdem darf man sich damit dann nicht abfinden, braucht's eben einen wirklichen Plan B. Mählich mag als Trainer überschaubar geeignet sein, aber seine Analysen bringen's durchaus auf den Punkt.

LaPantera69
12
57
Lesenswert?

Die öffentliche mediale Hinrichtung…

…eines Franko Foda durch die selbsternannten Experten, wie Pariasek, Polzer, Mählich, im ORF ist unerträglich. Selbst Prohaska ist diese Hatz schon peinlich.

Gerade Mählich, hat es nötig - Welche Erfolge hat er als Trainer vorzuweisen? Soll er das Amt des Teamchefs übernehmen, mal sehen wie seine Bilanz dan aussieht…

stress
3
6
Lesenswert?

andaman

La pantera69 Sie haben sowas von recht,sollen die Drei doch ausgetauscht werden.

femoli
10
39
Lesenswert?

Soll ER doch…

Sorry, aber dieser R. Mählich ist doch nicht mehr als ein arroganter Wichtigtuer, der weder als Spieler noch als Trainer überaus geglänzt hat. Sein letztes Engagement beim SK Sturm in der obersten Liga war nicht von langer Dauer, soweit ich mich als Nicht-Fußballfan erinnern kann.

Aber wenn er, wie so oft, auch hinsichtlich Teamchef-Frage, das Erfolgsrezept parat hat, na dann bitte…
Dann hat Österreich bereits einen neuen Trainer - wäre gespannt wie die Erfolgskurve dann aussieht..

FlohMani
23
3
Lesenswert?

Und der Sack.....

....... Reis, der gerade in China umgefallen ist?

mobile49
9
31
Lesenswert?

nein , braucht es nicht !

dass die spieler sich natürlich aus verpflichtung ihren vereinen gegeüber - die sie ja königlich entlohnen - nicht den letzten einsatz zeigen , ist im derzeitigen "wadltreter- leiblreisser- kopfstosser -spucker" milieu nicht verwunderlich . wer will schon für unbestimmte zeit verletzungsbedingt ausfallen .
in zeiten , wo ein regierungschef es als selbstverständlich ansieht , dass das ganze land nur zu seinen eigenen gusten da sein soll , ist es nur zu verständlich , dass die fußballer an erster stelle um ihr eigenes leibliches wohl bemüht sind

altbayer
2
6
Lesenswert?

Goldene Generation

Hört auf von der goldenen Generation zu sprechen. OHNE Bosman Urteil wären vielleicht 3 Österreicher in Top Ligen.