Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

2. LigaLafnitz holt den 8. Sieg in den jüngsten 9 Runden

Tabellenführer SV Lafnitz ist nach dem jüngsten Ausrutscher gegen den FC Juniors Oberösterreich gleich wieder auf die Erfolgsstraße zurückgekehrt.

Lafnitz, Lukas Fadinger
Lukas Fadinger und seine Kollegen jubelten © GEPA pictures
 

Lafnitz setzte sich am Freitagabend zum Auftakt der 16. Runde der 2. Fußball-Liga zu Hause gegen den FAC mit 1:0 durch und holte damit zum achten Mal in den jüngsten neun Anläufen drei Punkte. Der Vorsprung auf den nicht aufstiegsberechtigten Verfolger FC Liefering wurde vorerst auf sieben Punkte ausgebaut.

Die "Jungbullen" sind erst am Sonntag beim Zweierteam von Rapid im Einsatz. Der von Bundesligist Hartberg ausgeliehene Lukas Fadinger erzielte den Goldtreffer für Lafnitz bereits in der 19. Minute. „Ein Tor ist immer schön, wenn es der entscheidende Treffer ist, noch besser“, sagt der Torschütze.

Weitere Tore fielen nicht mehr, obwohl die Wiener ab der 31. Minute nach einer Roten Karte für Tin Plavotic in Unterzahl agieren mussten. Der kroatische Innenverteidiger hatte Fadinger bei einem hohen Ball mit dem Fuß im Gesicht getroffen.

"Das dritte Spiel in einer Woche geht an die Substanz", sagte Lafnitz-Trainer Philipp Semlic. "Unser Ziel war es die Null zu halten, das ist uns gelungen. Spielerisch war es keine Glanzleistung."

Der FAC fiel in der Tabelle auf Rang zwölf zurück, da der SV Horn auch dank eines Doppelpacks von Marco Siverio (22., 49.) gegen Austria Lustenau einen 4:3-Erfolg feierte und neuer Achter ist - noch vor den neuntplatzierten Vorarlbergern. Am Ende der Tabelle gaben die Young Violets Austria Wien die "Rote Laterne" wieder an den Nachwuchs vom nun zwei Zähler entfernten Lokalrivalen Rapid ab. Ausschlaggebend war ein 3:1-Sieg gegen die Juniors OÖ, den Niels Hahn (56.), Christoph Martschinko (65.) und Muharem Huskovic (72.) sicherstellten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.