Unschöne SzenenRapid-Fans warfen gegen Hartberg Gegenstände in Richtung Spielfeld

Beim 1:1 von Hartberg gegen Rapid sorgten die mitgereisten Fans aus Wien für Aufregung. Sie warfen Gegenstände in Richtung Spielfeld und Donis Avdijaj.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - BL, Hartberg vs Rapid
Knapp 1000 Fans kamen nach Hartberg © GEPA pictures
 

Das Duell zwischen Hartberg und Rapid steht seit dem Aufstieg der Oststeirer 2018 für Dramatik, Spektakel und Aufregung. So auch beim Heimspiel der Steirer am Sonntag, als Thomas Rotter erst in der siebenten Minute der Nachspielzeit für seine Mannschaft ausglich und das Stadion zum Beben brachte. "Es ist unglaublich schön, in der letzten Minute das Tor zu schießen. Wir haben uns das verdient, weil wir extrem gekämpft haben", sagte der Torschütze und fügte hinzu: "Spielerisch war das nicht das beste Spiel von uns. Wir haben uns zu wenig zugetraut und sind ganz schlecht ins Spiel gekommen. Wir können mit der zweiten Hälfte zufrieden sein. Es war nicht die beste Leistung von uns, aber wir haben Moral bewiesen."

Kommentare (10)
8230HB
0
0
Lesenswert?

Traurig

Solche Fans verhindern zunehmend, dass Väter mit ihren Kindern zu den Spielen gehen. Vielen ist das einfach zu ordinär geworden.
Diese betrunken Proleten sollten ausgeschlossen werden.

hed
1
22
Lesenswert?

Primitiv

Das Ganze ist einfach nur Primitiv man sollte der Sache einfach keine Beachtung Schänken. Am besten wäre es solche Bilder In den Medien nicht verbreiten.
Solche Personen sollten einfach Stadionverbot bekommen.

SoundofThunder
3
18
Lesenswert?

🤔

Deswegen geh‘ ich nicht mehr in ein Stadion. Das hat mit Fußball nichts mehr zu tun.

Windstille
0
0
Lesenswert?

Fußball-Proletten

Waren die Rabbit-Fans schon jemals anders? ABER: Lustig, dass die Kleine Zeitung so detailliert darauf eingeht - wenn die Fans "ihres" Vereins ein Lokal demolieren oder sonstiges wird ganz anders darüber berichtet ...
Schade, dass die "Fußballfans" immer schlimmer und dümmer werden und Freunden dieses Sports - besonders Familien - Stadionbesuche wirklich vermiesen. Schade, dass man dieser negativen und schlimmen Entwicklung nicht mehr Herr wird ... Viele Transparente müssten eigentlich abgenommen werden - aber wer traut sich schon zu solchen Gesellen?

STEG
1
32
Lesenswert?

Bei den Rapid-Fans liegen

die Nerven blank. Sie hatten wahrscheinlich schon im Vorfeld böse Ahnungen, dass es mit einem Sieg wieder nichts wird. Deswegen diese beleidigenden Plakate.
Haben aber auch nichts genutzt, Rapid kann Hartberg die Schuhe küssen.

grundner10
1
43
Lesenswert?

Fußball, keine feine Sportart

Bauernschweine? Dann sollen die Hauptstädter mal ohne Essen weiterleben.

Sege
3
28
Lesenswert?

Transparente ?

Der Text ist eine klare Beleidigung, was bedeuten die Zahlen??

grundner10
8
7
Lesenswert?

Zahlen

Das Gründungsdatum der Rapid Ultras am 1.2.1988.

Carlo62
0
2
Lesenswert?

@grundner

Ich verstehe nicht, warum auf eine korrekte Antwort auf eine Frage mit mehrheitlich Daumen runter reagiert wird.

levis555
2
30
Lesenswert?

Haben die „Qualitätsfans“ des „Rekordmeisters“ wieder

ihre Qualitäten gezeigt?