Zweiter TrefferGegen Sturm platzte Sturm der Knoten

Nach seinem Tor im Steirer-Derby hofft Philipp Sturm auf Einsatzzeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Philipp Sturm © GEPA pictures
 

Mit gerade einmal 22 Jahren hat Hartbergs Philipp Sturm bereits so einiges durchgemacht. Das Talent aus der Salzburg-Schmiede wurde schon öfters von Verletzungen und Krankheiten ausgebremst, hat seit seinem Wechsel im Sommer 2020 gerade einmal 506 Einsatzminuten auf dem Buckel. „Ich habe es leider schon oft erlebt, dass ich aus guten Phasen meiner Karriere gerissen wurde“, erklärt Sturm, der in dieser Saison bereits zwei Wochen erkrankt ausfiel und mit einer Handverletzung zu kämpfen hatte. Mittlerweile ist der Offensivakteur aber wieder bei 100 Prozent und hat das passenderweise gegen Sturm vor der Länderspielpause bewiesen. Mit seinem ersten Saisontreffer zum 3:1 entschied er das Steirer-Derby für den TSV. „Das war ein geiles Gefühl und ich habe das auch nicht so schlecht gemacht. Zumindest habe ich das Video von Freunden und Familie zigmal zugesendet bekommen.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.