Skepsis wird zum Politikum Deutsche Regierung hofft auf Impfung von Bayerns Joshua Kimmich

Regierungssprecher Steffen Seibert hofft auf ein Umdenken des Bayern-Stars und sprach die Vorbildwirkung von Kimmich an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Joshua Kimmich musste sich Kritik gefallen lassen © AFP
 

Die Impfskepsis von Bayern Münchens Fußball-Star Joshua Kimmich ist zum Politikum geworden. Die deutsche Bundesregierung formulierte am Montag die Hoffnung, dass sich der deutsche Nationalspieler doch noch gegen das Coronavirus impfen lassen werde. Denn auch wenn alle Fragen berechtigt seien, gebe es zur Art und Wirkung der Impfstoffe oder möglichen Impffolgen "klare und überzeugende Antworten" nationaler und internationaler Experten, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Er hoffe daher, "dass Joshua Kimmich diese Informationen alle noch mal auf sich wirken lässt und sich dann auch vielleicht für die Impfung entscheiden kann", sagte Seibert. "Denn als einer, auf den Millionen schauen, hätte er dann erst recht Vorbildwirkung."

Kimmich hatte am Samstag bestätigt, dass er noch ungeimpft sei. Es gebe "ein paar Bedenken - gerade, was fehlende Langzeitstudien angeht". Gleichzeitig schloss er eine Impfung nicht grundsätzlich aus. Es sei "sehr gut möglich, dass ich mich in Zukunft impfen lasse".

Kimmich sei "ganz schlecht beraten", urteilte indes die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Alena Buyx. Der 26-Jährige sei ein Vorbild, dem Millionen Menschen zuhören würden. "Es kommt jetzt darauf an, gut aufzuklären, dass es diese Form von Langzeitwirkungen nicht gibt. Dass die Leute jetzt nicht denken, weil er Sorge hat, muss ich auch Sorge haben", sagte Buyx.

Kommentare (10)
JohannAmbros
5
21
Lesenswert?

Doppelmoral

Ich schätze Hr Kimmich sehr, ABER: Wenn es dann zum Thema Fit Spritzen, Medikamente oder dergleichen nach Verletzungen und vor einem wichtigen Spiel geht sind dem guten Mann die Inhaltsstoffe und Langzeitstudien auch Wurscht solange er dann wieder so schnell als möglich am Platz steht….

ego cogito ergo sum
8
20
Lesenswert?

Thiem

Nachdem Österreich Weltmeister im Abschauen ist, wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis man Dominic Thiem „überzeugen“ will!

Amadeus005
24
33
Lesenswert?

Die Regierung hat ihn 2020 und 2021 geschützt und gestützt, dass er spielen darf

Wenn er die Regierung jetzt nicht unterstützen will, da zeigt da eh von welcher Sorte er ist.
Bin ohnehin sofort für 2G im Wertkampfsport wo Sportler zusammenkommen. Ausnahmslos. Er kann sich das dann eh mit seinem Arbeitgeber ausmachen.

Hapi67
22
16
Lesenswert?

Die Vorbildwirkung

besagt, dass sich alle Impfkritischen entgegen Ihrer Überzeugung impfen lassen.

Ansonsten könnte es unangenehm werden.

Vielen Dank

migelum
28
43
Lesenswert?

Der Fußballer Kimmich...

...hat Bedenken bezüglich etwaiger Langzeitfolgen durch die Impfung, aber sollte sich vielleicht mehr mit den möglichen faktischen, nachgewiesenen Langzeitfolgen einer Corona-Infektion, genannt "Long Covid" auseinandersetzen. Denn wenn ihn das erwischt, ist es, und zwar ganz sicher, aus mit der Karrier'...

Hazel15
20
27
Lesenswert?

Mit den möglichen faktischen, nachgewiesenen Langzeitfolgen

Bei den schon mittlerweilen nicht mehr zählbaren Corona-Infektionen von Fußballern (es gibt keinen Verein in der Bundesliga, wo es nicht etliche getroffen hat) die alle ohne nenneswerten Folgen endeten. Das käme bei Kimmich schon einem Lottosechser nahe. Aber rührend, wioe Sie sich um die Karriere von Kimmich sorgen,. Da ist das Risiko, sich schwer zu verletzten, was auch zu einem Karriereende führen könnte, um einiges höher und wahrscheinlicher.

Morpheus17
3
53
Lesenswert?

krankes Land

Wenn die Meinung eines Fußballers für eine Impfung entscheidend ist, dann hat Deutschland wirklich große Sorgen. Man stelle sich vor, die Meinung von Arnautovic wäre so gesellschaftsprägend,,,,

Gelernter Ösi
39
27
Lesenswert?

Unfassbar

Und dann gegen Polizeigewalt demonstrieren gehen.

Lasst ihn in Ruhe! Wer bremst diese PandemistInnen-Meute?

ck66
25
45
Lesenswert?

CL

Und wer bremst die Coronaleugner, diese unsozialen Menschen?

Gelernter Ösi
33
23
Lesenswert?

unsozial

sind die PandemistInnen, die das Gemeinwohl vorschützen, wo es in Wahrheit um nichts als das Ego geht.