Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VSV - Innsbruck 4:3Adler machen großen Schritt in Richtung Play-off

Der VSV feierte mit einem knappen aber verdienten 4:3 gegen Innsbruck den fünften Sieg im siebenten Spiel der Zwischenrunde.

Jerry Pollastrone traf gegen Innsbruck zweimal © (c) GEPA pictures/ Wolfgang Jannach
 

Der klare 5:1 Sieg am Freitag in Graz scheint dem VSV förmlich Flügel verliehen zu haben. Die Adler dominierten gegen Innsbruck nicht nur das Spielgeschehen, sondern präsentierten sich auch ähnlich kaltschnäuzig wie bereits bei den 99ers. Schon im ersten Powerplay sorgte Jerry Pollastrone (7.) für die schon zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung der Heimischen. In der elften Spielminute scheiterte Felix Maxa noch völlig alleine stehend an Haie-Goalie Thomas McCollum, doch nur eine Minute später hämmerte Scott Kosmachuk den Puck per Direktabnahme zum 2:0 in die Maschen. Die Tiroler hatten dem aggressiven Spiel vom VSV im ersten Abschitt nur wenig entgegensetzen, konnten dadurch auch ihre offensiven Stärken kaum zur Entfaltung bringen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren