Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Schüler haben Nachholbedarf bei digitalen Kompetenzen

Die Zeit, die österreichische Jugendliche im Internet verbringen, hat in den vergangenen Jahren rasant zugenommen - von 20 Stunden pro Woche im Jahr 2012 auf 35 im Jahr 2018. Gut vier Fünftel der Zeit wird dabei außerhalb der Schule gesurft. Beim kompetenten Umgang mit Informationen im Web gibt es dabei - wie auch international - noch Nachholbedarf, vor allem bei sozial benachteiligten Schülern. Das zeigt eine am Dienstag präsentierte Sonderauswertung zur PISA-Studie.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel