"Grüne gegen Impfpflicht"Ex-Grünen-Chefin probt Aufstand gegen Parteiführung

Mehr als 11.000 Unterstützer fordern die Grüne Führung auf, 2G und Impfpflicht zurückzunehmen – mit dabei: Die ehemalige Grünen-Chefin Madleine Petrovic. Es handelt sich dabei um keine offizielle Aktion der Grünen, betont die Partei, die weiter hinter den Maßnahmen steht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Madleine Petrovic war früher Parteichefin der Grünen - jetzt stellt sie sich aktiv gegen die Parteispitze.
Madleine Petrovic war früher Parteichefin der Grünen - jetzt stellt sie sich aktiv gegen die Parteispitze. © APA/HANS PUNZ
 

Während die Zahl der Corona-Neuinfektionen durch Omikron neue Höchstwerte erreicht, rumort es in der grünen Partei wegen der geplanten Impfpflicht. Seit letzter Woche haben laut den Initiatoren mehr als 11.000 Personen eine "alternative Corona-Strategie" ohne Impfpflicht unterstützt. Das Ziel: Die grüne Spitze zum Umdenken zu bewegen. Die grüne Klubchefin Sigrid Maurer verteidigt die Impfpflicht. Die parteiinterne Initiative dagegen gieße "zusätzlich Öl ins Feuer", so Maurer im "Standard".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

a4711
1
1
Lesenswert?

Sigrid Maurer verteidigt die Impfpflicht.

Au.. Weh.. Jetzt hobs a Problem Frau Klubobfrau Maurer und Herr Vizekanzler Kogler ...
und Grüne Nationalratsabgeordneten die am Futtertrog sitzen!
Die Basis meldet sich immer mehr zu Wort sowie die
Bezirksrätin der Wiener Grünen Irina Baumgartner Sie wechselt zur MFG
Zitat von Ihr:
Inzwischen habe jeder Baum mehr Rechte als die Bürgerinnen und Bürger.

Und es werden Täglich mehr die so denken

gerhard1111
1
5
Lesenswert?

Information

Wieviel mehr soll noch informiert werden. Alle schreien wir sind mündig Bürger aber glauben nur Facebook und co. Es ist zum speiben

migelum
4
8
Lesenswert?

Neuer Aspekt:

Schwurbeln als Alterserscheinung.

Talking Head
14
45
Lesenswert?

Die gute Dame war politisch so erfolgreich,

dass die Grünen beinahe in der Bedeutungslosigkeit verschwunden wären.

Wen schert es, was sie von sich gibt?

vandiemen
47
26
Lesenswert?

Hätte nie daran gedacht...

...dass diese Frau mir irgendwie noch sympathisch wird!

mahue
20
28
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Wenn man schon die WHO zitiert

sollte man erkennen, gutes Zureden hat nach einem Jahr keine ausreichende Wirkung gezeigt. Daher ist sie absolut ab 01.02.2022 das letzte Mittel.
Sonst hätten wir schon längst an die 90% aller in Österreich lebenden impfbaren Mitbürger mit Hauptwohnsitz bei uns erreicht.
100% geht nicht, wegen der Kinder unter 5 Jahren und medizinisch begründeter Fälle

SAMochestri
16
6
Lesenswert?

Impfung

Dr. med Gerd Reuther an- und zuhören......

Pelikan22
7
15
Lesenswert?

Ist das der Wunderwuzzi aus Deutschland?

Der geht uns gerade noch ab! Weltmeister im Schwurbeln!

Schubarsky
45
22
Lesenswert?

Danke Madeleine!

Immerhin gibt's noch ein paar Aufrechte. Gerade bei den "Grünen" hätte ich das nicht erwartet...

Kakerlake
12
30
Lesenswert?

Petrovic

An die kann ich mich als Bundessprecherin kaum erinnern. Allgemein waren die Grünen für mich zu der Zeit trotz aller Sympathie für ihre Anliegen ein ziemlich unprofessioneller Haufen. Daß dessen Überreste noch irgendwo im Umfeld der Grünen sein Unwesen treibt ist klar. Ich hoffe halt er übernimmt nicht wieder das Kommando.

Markus5
17
32
Lesenswert?

Die "Zwergerl" aus der 7.Reihe...

...... melden sich jetzt in allen Parteien wegen der Impfpflicht zu
Wort um sich endlich einmal medienwirksam zu präsentieren.
Sie sollen austreten oder dort bleiben wo sie herkommen, Aus der
7.Reihe ihrer Partei und da verdienen sie, wenn sie noch Abgeordneter
sind eine gute Kohle !!

zweigerl
16
42
Lesenswert?

Ich-AG

Die sich wichtigmacherischen Grünen der ersten Stunde, wozu wohl auch FRau Dr. Petrovic neben Wabl, Voggenhuber und Co. zählt, ist Gottseidank abgelöst worden von aufs Staatswohl bedachten Grünpolitikern, die ministrabel sind und auf das Staatswohl schauen. M. Petrovic hat sich nur überall hinten angestellt, wo es politische Macht zu verteilen gab. Mit ihr wäre die Koalition binnen MOnatsfrist auseinandergebrochen. Besser gesagt, sie wäre gar nie zustandegekommen.

kuwa
22
24
Lesenswert?

WHO Meinung zur Impfpflicht

seit gestern abend bei ORF.at online...Die WHO empfiehlt eine Impfpflicht nur als letztes Mittel...solch ein Schritt müsse begleitet sein von angemessener Risikokommunikation (Zwischenfrage : Wer von den einleitenden Verantwortlichen klärte bisher ca. 2Mio Ungeimpfte in Ö per, wie von der WHO gefordert, angemessener Risikokommunikation auf ? Antwort: niemand )...Weiter im Originaltext: ...Vor einer Impfpflicht müssen alle Maßnahmen ausgeschöpft werden, um sicherzustellen, daß Bürgerinnen und Bürger angemessen informiert sind ( Zwischenkommentar: Auch dieses Postulat der WHO wurde von den Veratwortlichen in Ö unterlassen ).Weiter im Originaltext: "Zudem müsse gewährleistet sein, daß die Resultate einer Impfplicht für die öffentliche Gesundheit und die Gesellschaft schwerer wiegen als die Beeinträchtigung individueller Rechte oder individueller Freiheiten." Diese Gewährleistung ist mit aktuellen Berichten, Analysen, Datenmaterial von RKI, UK HealthCare, dt.Ärzteblatt, btitischer The Lancet usw. auch klar und exakt ableitbar nicht gegeben,somit widerlegt und das WHO Postulat klar nicht erfüllt.

Klgfter
12
37
Lesenswert?

die ALTLAST

hat noch gefehlt im bunten haufen der da grad meinung äussert schon als aktive war sie ubteagbar weltfremd und jwtzt sollts einfach ihre pension geniessen …..

Klgfter
7
12
Lesenswert?

die ALTLAST

hat noch gefehlt im bunten haufen der da grad meinung äussert schon als aktive war sie ubteagbar weltfremd und jwtzt sollts einfach ihre pension geniessen …..

mahue
22
14
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: jeder soll machen was er will

Bei der Impfpflicht kehren viele"quer durch alle Parteien" der eigenen Partei den Rücken und docken bei einer anderen Partei an. Zur Klarstellung bin drei mal geimpft und Impfpflichtbefürworter.
Was qualifiziert diese Leute, Politiker zu bleiben, "keine", sollen sich in ihren erlernten Beruf zurückziehen und nach Dienst die Freizeit genießen.
Es gab ja schon einen Bericht aus Wien "Wechsel von ÖVP zur FPÖ".

Laser19
31
42
Lesenswert?

Gewessler, Petrovic, Glavischnig, Lunacek, Vassilakou...

die Sargnägel der Grünen.

meno
9
39
Lesenswert?

Fundamentalisten gibt's auch bei den Grünen

und das macht eine pragmatische situationsangepasste Politik schwierig. Wer die Lösung aller Probleme in einer naturnahen Lebensweise sieht für den sind sowohl Impfungen schon gar wenn mit gentechnisch erzeugten Inhaltsstoffen versetzt Teufelszeug, da sei die Homöopathie davor. Wenn nun der mit Müsli und Gemüse immunisierte Körper auch noch damit verunreinigt werden soll, ist's mit er Parteiräson am Ende. Da ist einem die MFG schon näher. Es war zu erwarten, dass die grüne energetisch, homöopathisch und anthroposophisch orientierte Teile der Basis früher oder später dem pragmatischen Teil der Partei die Gefolgschaft aufkündigen wird.

zweigerl
15
19
Lesenswert?

War überfällig

Erstaunlich, dass es nicht früher passiert ist - etwa durch eine Klage gegen die Verletzung der Menschenrechte wegen der Nichtaufnahme der ;Moriaflüchtlinge durch den Sanctus der grün-türkisen Regierung. Hinter der zur Seite gewunkenen Petrovic wird sich nun bald die halbe Eso-Partie der Basisgrüninnen versammeln, um zusammen mit der sektiererischen MFG und einigen versprengten Querulanten der "Staatspartei" das eminent effektive Projekt einer bürgerlich moderierten Öko-Regierung mit zzukunftssicherndem POotential zu Fall zu bringen.

zweigerl
9
11
Lesenswert?

Korrektur!

War "überfällig" ist natürlich krass missverständlich. Ich korrigiere: "War leider zu erwarten"!

Dubai
12
48
Lesenswert?

Petrovic

hat schon seinerzeit bei den Grünen nicht wirklich gute Arbeit geleistet, also soll sie sich auch in dieser Angelegenheit mit Ihren Wortmeldungen zurückhalten.

dude
48
34
Lesenswert?

Ich hab soeben den offenen Brief gegoogelt...

... und den Forderungskatalog durchgelesen. Absolut gute und sinnvolle Massnahmen, die wahrscheinlich genau die richtige Antwort für die jetzige Omikron-Wand und für die Zeit danach sind! Nichts Extremes, nichts Radikales! Lösungen mit Hausverstand und Augenmaß!
Und was mich enorm freut ist, dass die Erzählung nicht mehr hält, dass jeder impfpflichtkritische Mensch als rechtsextremer FPÖler hingestellt wurde! Die Gruppe um Madeleine Petrovic ist wohl über jeden Verdacht erhaben, eine Rechtsaußensympatisantin oder gar eine N.S-Verharmloserin zu sein!

purplish
4
8
Lesenswert?

Genaue Information hilft!

Ich habe es dir gleichgetan und ebenfalls die ganzen 19 Seiten gelesen. Durchaus sehr interessant und überzeugend. Nach dieser Lektüre bin ich nicht mehr zu 100% von der Impfpflicht überzeugt.
Davor war für mich vollkommen klar, dass die Pflicht wichtig und richtig ist. Selbst 3x geimpft und absoluter Befürworter...

lamagra
12
7
Lesenswert?

Vergiss es,

alles was in dem Forum nicht Rot/Grün ist, wird vom Gros der User nicht mal zu Ende gelesen sondern nur negativ beurteilt!

Rinder
19
36
Lesenswert?

Impfen

Es geht nicht vorrangig um Omicron. Es geht um allgemeinen Immunschutz gegen Covidviren, die mutieren. Wir wollen in Zukunft so geschützt sein, dass wir damit wie bei einem grippalen Infekt umgehen können. Wann begreifen die Unbelehrbaren das endlich.?

rb0319
6
9
Lesenswert?

@Rinder

Leider nie, deshalb ist die Impfpflicht der einzige Ausweg.

 
Kommentare 1-26 von 116