13.000 ELGA-AbmeldungenFalsches Argument der Impfgegner: E-Impfpass bleibt in jedem Fall erhalten

In sozialen Medien wurde zur Abmeldung von der elektronischen Gesundheitsakte aufgerufen und die Hoffnung verbreitet, damit könnte man die Impfpflicht umgehen. Mit der ELGA-Abmeldung erfolgt aber keine Abmeldung vom E-Impfpass, diese ist nicht möglich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
verwaltung und dokumentation im krankenhaus
ELGA ist die elektronische Gesundheitsakte, sie ermöglicht Ärzten Einsicht und erlaubt telefonische Rezeptverschreibung © Elmar Gubisch
 

Nach den Aufrufen von Impfgegnern haben sich in den letzten fünf Wochen rund 13.000 Menschen von der Elektronischen Gesundheitsakte ELGA abgemeldet. Diese Zahl hat der Dachverband der Sozialversicherungsträger am Dienstag bekannt gegeben. Sowohl ELGA-Geschäftsführer Franz Leisch als auch der Co-Vorsitzende des Dachverbandes, Peter Lehner, stellten aber klar, dass mit einer ELGA-Abmeldung keine Abmeldung vom E-Impfpass erfolgt.

In den vergangenen Wochen ist in verschiedenen Social-Media-Gruppen von Impfgegnern zu einem Ausstieg aus der elektronischen Gesundheitsakte aufgerufen worden. Impfskeptiker wollten so offenbar die bevorstehende Impfpflicht umgehen.

Tatsächlich haben sich nach Daten des Dachverbandes zuletzt rund 13.000 Menschen von ELGA abgemeldet. (Die in Medien zuvor genannte Zahl von 40.000 Abmeldungen erklärt man im Dachverband damit, dass so viele Formulare heruntergeladen worden seien, aber nicht alle davon hätten sich dann auch tatsächlich abgemeldet.)

Am 1. November waren noch 257.000 Abmeldungen registriert worden, mit Stand von gestrigem Montag (6.12.) waren es 270.000. Bemerkenswert ist dabei, dass diese Zahl immer noch geringer ist als vor einem Jahr. Mit 1. Dezember 2020 war die Zahl der Abmeldungen bei 297.000 gelegen. Im Laufe des Jahres hatten sich aber rund 40.000 Menschen wieder angemeldet – wohl auch wegen der Gratistests in Apotheken, für die die automatische ELGA-Registrierung erforderlich war.

Deshalb haben E-Akte und E-Impfpass nichts miteinander zu tun

  • ELGA ist die Kurzformel für die elektronische Gesundheitsakte, die diese Daten miteinander verknüpft. Dort sind zum Beispiel ärztliche und pflegerische Entlassungsbriefe, Laborbefunde, Radiologiebefunde und E-Medikationsdaten einsehbar.
  • Ärzte, Apotheken, Pflegeeinrichtungen können auf die ELGA-Daten zugreifen. Vor dem Zugriff durch Dritte sind diese Daten gut geschützt. Keinen Zugriff haben Ärzte und Ärztinnen, die für staatliche Einrichtungen, private Versicherungen, Sozialversicherungen oder Unternehmen tätig sind. Dazu gehören Amtsärzte, Schulärzte, Betriebsärzte etc.
  • Künftig können in der ELGA auch Wahlärzte und Apotheken Daten abspeichern.
  • Die ELGA-Abmeldung ("opt-out") hat zur Folge, dass die Daten nicht elektronisch gesammelt werden und den Nachteil, dass die Patientin/der Patienten selbst die Daten nicht einsehen kann und auch nicht sehen kann, wer die Daten wann abgerufen hat. Ein Arzt kann nicht sehen, was der andere behandelt hat.
  • Man kann sich auch für einzelne Anwendungen abmelden, zum Beispiel E-Befund oder E-Medikation. Und man kann urgieren, dass die Daten in Bezug auf einzelne Krankheiten nicht elektronisch miteinander verknüpft werden, etwa HIV oder psychische Erkrankungen.
  • Im E-Impfpass wiederum werden alle Impfungen verzeichnet, die eine Person bekommen hat. Die Bestätigung aus dieser Verzeichnung heraus in Bezug auf die Corona-Impfung, im Kombination mit Nachweisen über eine Genesung oder einem negativen Test, gilt als "Grüner Pass".
  • Vom Impf-Verzeichnis kann man sich nicht abmelden. Technische Basis ist aber die ELGA und über den ELGA-Zugang kann man seine Impfdaten auch einsehen und abrufen. Wenn man kein ELGA-Teilnehmer ist, kann man sich den Grünen Pass in der Apotheke ausdrucken lassen.
  • Das Gesetz über die Impfpflicht wird zur Folge haben, dass Daten aus dem elektronischen Impfpass ausgelesen werden, um die Ungeimpften erreichen zu können.

Für Lehner ist die Abmeldung "in vielerlei Hinsicht bedenklich" und zeige, "wie dringend eine Entemotionalisierung und Versachlichung der Diskussion sowie eine Aufklärung in der Impfthematik nötig ist". Und der Co-Vorsitzende der Konferenz der Sozialversicherungsträger stellte in einer Stellungnahme gegenüber der APA klar: "Mit einer ELGA-Abmeldung erfolgt keine Abmeldung vom E-Impfpass. Es gibt kein Opt-out für den E-Impfpass."

Leisch führte zudem die sich durch eine Abmeldung ergebenden Nachteile an: "Wenn man sich bei ELGA abmeldet, verliert man die Vorteile zur Patientensicherheit und Komfort. Etwa die telefonische Verschreibung durch die Ärzte oder dass Mediziner auf Rohbefunde zugreifen können. Den Impfpass behält man aber weiter", betonte der ELGA-Geschäftsführer im ORF.

Lehner betonte auch, dass der E-Impfpass auch ein essenzieller Baustein in der Pandemiebekämpfung sei. "Wir kennen in Echtzeit die Durchimpfungsraten für Altersgruppen und auf Bezirksebene. So können gezielt Zielgruppen angesprochen werden."

Kommentare (32)
derdrittevonlinks
0
0
Lesenswert?

Nau, ...

... quasi eine FPÖ parteiinterne Sache sich bei Elga abzumelden, ... sonst hätte der Herbert schon längst medienpolitisches Maß daran genommen, nicht wahr?!

gonzolo
2
15
Lesenswert?

Also - ich habe …

aus ganz sicheren Quellen erfahren, dass die Banknoten, die man aus dem Automaten rausholt, wenn man sich immer die Arbeitslose, den Notstand oder die Sozialhilfe abholt, mit Pfizer-Vakzin behandelt und kontaminiert sind!

Die Oberfläche des Papiers ist mit einer Trägersubstanz fermentiert, die bei Berührung mit der Haut sofort den sogenannten *Hydro-Subkutan-Reflex* auslöst, was zu einer spontanen Erweiterung der Kapillargefäße in der Epidermis führt und somit das Vakzin sofort in den Körper gelangt.

Es ist also DRINGEND davon abzuraten, sich weiter seine Arbeitslose, Notstand oder Sozialhilfe aus dem Bankomaten zu holen, da der Staat den Ungeimpften somit die Freiheit nimmt, sich nicht zu impfen – darüber hinaus gerät man so über das Sozialsystem in eine totale Abhängigkeit des Staates.

Also - stoppt sofort diesen Irrsinn – nehmt ja kein Geld mehr vom Staat … denkt an eure Freiheit!

HRGallist
2
17
Lesenswert?

13.000 ELGA-Abmeldungen

Lasst sie es doch einfach tun! Die emsigen Abmelder, die alles unternehmen, um dem von ihren Vorbetern übernommenen Impf-Ungemach zu entkommen, koste es was es wolle, wenn es auch das eigene Leben ist, werden ihr Tun, wenn es tatsächlich darauf ankommt, am eigenen „Egoismus - Leib“ dramatisch erfahren. Bei einem Spitalsaufenthalt dauert es halt länger, bis alle wichtigen Gesundheitsdaten für eine wirksame Behandlung vorliegen; so viel Zeit muss dann halt einfach sein!

idapocksnimma
2
7
Lesenswert?

unvorstellbare 600 Millionen Euro für den Staat

nur als Beispiel: 500000 Menschen zahlen je ein halbes Jahr lang die Strafe fürs Nichtgeimpftsein.
Hoffentlich wird ein Teil des Geldes für eine kräftige Bonuszahlung ans Krankenhauspersonal verwendet!

Heimo
3
9
Lesenswert?

Impfgegner

Ich würde alle impfgegner den Zugang zur Krankenversicherung sperren dann schau ma mal wie laut sie um die Demokratie schrein

pianofisch
1
5
Lesenswert?

Wär eine Idee

Müssen sie dann auch nichts mehr einzahlen?

Mein Graz
0
4
Lesenswert?

@pianofisch

Müssen?
Viele werden nicht mehr einzahlen KÖNNEN, wenn sie alle Kosten für jede medizinische Versorgung selbst übernehmen müssen.
Die zahlen dann jahrzehntelang die Kosten ab.

Ein Intensivbett kostet etwa 2.000 € PRO TAG! Vier Wochen Aufenthalt sind nicht selten, anschließend Reha, vielleicht noch Long Covid...

merch
2
18
Lesenswert?

...

Was mich am meisten anzipft, ist der Umstand, dass einige offensichtlich glauben "Freiheit" und die ständig geforderte "Selbstbestimmung" würde bedeuten, dass man sich ständig irgendwelche Rechte rausnehmen kann, wie es einem so passt. Ja, das Recht geht vom Volk aus. Aber es sticht halt die Mehrheit... Das ist in einer Demokratie so...

idapocksnimma
1
13
Lesenswert?

Sie schnallen's nicht so recht

Und das wundert mich auch gar nicht, denn diese Menschen liegen iqlich garantiert unter dem Durchschnittsösterreicher.

Lepus52
2
30
Lesenswert?

Meldet euch bitte ab!

Meldet euch ab vom AMS, damit der Staat nicht weiß, dass ihr arbeitslos seid, es könne gegen euch verwendet werden. Meldet euch am besten von Österreich ab. Kauft Euch eine Jacht und verbringt den Rest des Lebens auf hoher See, in internationalen Gewässern. Ihr braucht keine Steuern mehr zu zahlen und seid auch vor ansteckenden Krankheiten geschützt. Worauf wartet ihr noch, jeder Tag zählt. Bitte abmelden sofort.

Ragnar Lodbrok
0
13
Lesenswert?

"Wer nichts weiß, muss alles glauben" -

- das Motto von unserer Hirnisupergscheit Partie...

harri156
1
28
Lesenswert?

Ich gebe meinen Finanz Online Zugang auf!

Dann brauch ich auch keine Steuern mehr zahlen! Genial! Ihr seid so gescheit!!!!

Hildegard11
1
29
Lesenswert?

Die Augen zumachen,....

....dann wird man nicht gesehen.

stprei
2
24
Lesenswert?

Opt-out

Wenn jemand das Opt-out nutzen will, soll er.
Dann muss er sich aber damit abfinden, dass er zu gewissen, damit verbundenen Services keinen Zugang hat.

Die Argumente, der Staat wisse dann alles über einen, etc. sind vollkommen unbegründet, da würde ein Blick auf die Homepage ausreichen. Im System kann man sogar den Zugang zu den Daten für jeden einzelnen Arzt den man hat steuern und sie von einzelnen Dokumenten ausschließen. Vorteil: Der Arzt könnte alles sehen und muss sich nicht darauf verlassen, dass der Patient alle Befunde selbst mitbringt und ihm alles erzählt. Hilft halt bei der Behandlung, wer das nicht will, verzichtet halt auf etwas.

stprei
0
28
Lesenswert?

Gegner

Und das "Argument" man könnte dann nicht gestraft werden und sich der Impfpflicht entziehen fällt ins Reich der Whatsapp-Mythen.

schteirischprovessa
3
62
Lesenswert?

Sich als Ungeimpfter von der ELGA abmelden,

ist noch geringfügig dümmer als für andere.
Denn (wenn man nicht die Unwahrheiten Kickls oder Belakovich glaubt,) ist die Wahrscheinlichkeit eines Spittalaufenthalts oder gar der Bedarf an ein Vielfaches höher als als für Geimpfte.
Und da ist es wohl für die behandelten Ärzte sinnvoll, wenn sie sich über andere Krankheiten des Patienten umfassend Bescheid wissen. Kann das Leben retten.

Industriefreund
1
63
Lesenswert?

Geistiges Niveau

Das zeugt schon von einem geistig sehr bescheidenen Niveau wenn jemand glaubt, durch Ausstieg aus ELGA die bevorstehende Impfpflicht umgehen zu können. Als nächstes wird wohl empfohlen, die Steuervorschreibung wegzuschmeißen um keine Steuern mehr zahlen zu müssen.

schteirischprovessa
3
27
Lesenswert?

Da hilft wohl besser,

vom AMS, der Notstandsunterstützung oder der Mindestsicherung zu leben, wie es viele Tausende vorziehen.
Die Unternehmen suchen händeringend nach Mitarbeitern, trotz rund 290.000 Arbeitslosen plus 70.000, die sich in Schulungen befinden, gibt es kaum jemanden, der arbeiten will.
Das ist ein deutliches Zeichen, daß die soziale Absicherung für jene, die lieber in der sozialen Hängematte schaukeln anstatt zu arbeiten viel zu hoch ist.
Und wenn jemand wirklich arbeiten will und das im Südburgenland, bitte bei mir melden!
(Elektriker, Produktionstechniker, Qualitätsmanager, Produktionsleiter, ungelernte Arbeiter für Verpackung und Reinigung)
Aber bitte nicht jene, die nicht wollen oder können, die schickt uns eh das AMS.

derhannes
1
34
Lesenswert?

...keine Steuern mehr zahlen ....

Das ist in diesen Kreisen eh nichts neues, Reichsbürger und Identitäre sehen das schon länger so. Was gerade passiert ist, dass sich die ganz rechts außen lautstark in die Mitte drängeln.

point of view
3
61
Lesenswert?

Ein weiteres Indiz dafür, wie planlos und verlogen die Verkündungen der FPÖ-Schreihälse sind

Allerdings ist es beängstigend, wie einfach Menschen sich manipulieren lassen und sich dazu bringen lassen sich keine eigene Meinung zu bilden.
Sich von solchen Hetzern und Hasspredigern einverleiben zu lassen ist wirklich schrecklich. Kickl und Co sind dafür (leider) geschaffen und - ganz wichtig: SIE LEBEN DAVON UND CASHEN DAFÜR VOLL AB.
Ein gutes Beispiel ist dafür der HC, der nun herumheuchelt.

owlet123
3
84
Lesenswert?

Schon ironisch

In sozialen Medien wird mit persönlichen Meinungen und Daten nur so umsichgeworfen, aber die eigenen Gesundheitsdaten dürfen vom Staat, unter strengem Datenschutzgesetz, nicht gespeichert werden. ELGA hat einen Sinn: Man stelle sich vor, man kommt bewusstlos in ein Krankenhaus und die Ärzte dort können sich über Vorerkrankungen etc. leicht über ELGA informieren....

freeman666
5
80
Lesenswert?

Die sind halt ein wenig "einfach" die Impfgegner.

Es ist so ziemlich egal, was die da auf den diversen Foren und Blogs lesen oder gar das glauben was ein Kickl erzählt.
Die glauben ohnehin alles.
Wäre mal interessant einen Test zu machen:
Da in den neuesten Studien der Universität Hogwarts mehrfach bewiesen wurde, dass Corona Viren aus rechtsdrehenden Molekülen bestehen reicht es ab Einbruch der Dunkelheit das rechte Nasenloch durch einen Korkstoppel zu verschließen.
Da die Viren durch Sonnenlicht getötet werden und die Bewegung nur durch Drehung erfolgt, reicht der Verschluss des rechten Nasenlochs völlig aus, da sich Viren aus dem linken Nasenloch ja herausdrehen würden und so dem Körper keinen Schaden zufügen können.
die passenden Korkstoppeln sind online bei mir erhältlich ( PKG zu drei Stück um nur 29,99 exkl. Versandkosten) ACHTUNG: Medizinprodukt Zu den riesigen Nebenwirkungen fressen sie die Packungsbeilage und beschimpfen Sie den irren Arzt ihres Apothekers“

Mein Graz
0
4
Lesenswert?

@freeman666

👍😂

DannyHanny
2
30
Lesenswert?

Freeman666

Sie Böser 😂
Ich vermute Sie sind von der "bösen" Korkstoppel Industrie gesponsert oder bestochen....weil die Pharma ist ja noch böser.....stellt aber keine Korkstoppeln her!

freeman666
1
11
Lesenswert?

@DannyHanny

ertappt! :-)
Verraten Sie meine Geschäftsidee bitte nicht!

hornet0605
4
67
Lesenswert?

Da wird immer über die 2 Klassen Gesellschaft debattiert

Die Schwurbler schaffen sich diese selbst. Hihihi
Wenn‘s im Facebook, WhatsApp & Co steht, wird‘s schon stimmen. Hahaha… jetzt haben sie sich schon a bissi selbst in den Finger geschnitten…:-D Herrlich!!!

 
Kommentare 1-26 von 32