Bernhard BenkaAGES-Experte zu geplantem Lockdown-Ende: "Daten geben das schwer her"

Bernhard Benka leitet bei der AGES jenen Bereich, der die Datengrundlage für politische Entscheidungen liefert. Im Gespräch erklärt er, wie verlässlich die Daten sind, wie sich Omikron in Österreich ausbreitet, und wie es auch nach dem 12. Dezember weiter gehen kann.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bernhard Benka
Bernhard Benka © (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
 

Am 12. Dezember soll der Lockdown enden, hat die Regierung versprochen. Geben die Zahlen das her?
BERNHARD BENKA: Aus heutiger Sicht geben die Zahlen eine komplette Aufhebung nur schwerlich her, weil sich die Infektionszahlen immer noch im fünfstelligen Bereich bewegen. Das wird sich weiterhin auf die Intensivstationen durchschlagen. Man könnte freilich überlegen, ob man regional vorgeht und in Teilen öffnet. Settings mit großem Risiko, wie die Nachtgastronomie, sollte man vielleicht vorerst zu lassen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Rinder
1
4
Lesenswert?

LD Ende

Die Kleine Zeitung und andere Medien reden immer von einem Versprechen mit 11.12. .Das stimmt so nicht, es wurde ausdrücklich gesagt, wenn es möglich ist. Es wurden in letzter Zeit soviele Dinge verdreht, dass es hoch an der Zeit ist, wieder sachlich zu berichten!

rouge
4
6
Lesenswert?

Den Ansatz

Aufklärung durch Theaterstücke und Musik find ich gut. Vor allem, weil auch hier viele Menschen nicht sinnerfassend lesen können.

Ferlacher007
6
6
Lesenswert?

Handel

Der handel und Frisör dürfte wohl aufsperren mit 13. Dezember alles andere bleibt zu!!!

GanzObjektivGesehen
1
3
Lesenswert?

Was meinen sie mit "alles andere"?

owlet123
2
2
Lesenswert?

Ziemlich sicher die Gastronomie

Fitnesstudios und Sportvereine

Salcher
8
79
Lesenswert?

Warum?

Warum sind Demos während eines Lockdowns erlaubt???? - Das ist ja eigentlich ein völliger Irrsinn: alle Guten eingesperrt und die Leugner machen alles ohne Maske und Abstand wieder zunichte …..
Wo liegt da der Sinn????

Moe123
1
4
Lesenswert?

Recht auf Versammlungsfreiheit

nennt man das.

Obs Einem gefällt oder nicht, dieses in der Verfassung festgeschriebene Recht kann von einer Verordnung des Gesundheitsministeriums nicht aufgehoben werden.

Aber man könnte zb auch eine Demonstration für das impfen abhalten. Also das ist jetzt kein exklusives Recht für Impfgegner. Jeder darf grundsätzlich jederzeit demonstrieren.

Rinder
0
1
Lesenswert?

Recht

In Krisenzeiten kann man die Verfassung für eine bestimmte Zeit ändern.

GanzObjektivGesehen
1
2
Lesenswert?

Natürlich darf demonstriert werden.

Aber für eine angemeldete Demonstration gibt es ein Wann-Wo-Wie.
Eine Demonstration für das Impfen wäre natürlich möglich. Aber was soll das bitte bringen?
Übertrieben dargestellt sieht es ja so aus:

Fasst man die Anzahl der Teilnehmer an diversen Anti Corona-, Anto Maßnahmen-, Anti Alles-Demonstrationen zusammen reden wir von ungefähr 180.000 Personen (über die Zahl kann man natürlich streiten, macht in der Sache selbst aber keinen Unterschied).
Davon ziehe ich dann die rein politischen motivierten Teilnehmer ab, alle die Rechtes Gedankengut vertreten, die Verschwörungstheoretiker. Sollen es am Ende 150.000 sein.

in Österreich leben ca. 8,9 Millionen Menschen. Von diesen ziehen wir freundlicherweise alle Kinder unter 18 (1,5 Millionen), alle über 65 Jahre (1,7 Millionen) ab und natürlich unsere Demonstrantengruppe von 180.000. Dann bleiben 5,7 Millionen Österreicher übrig, die n nicht gegen eine Impfung sind. Kräfteverhältniss Impfbefürworter zu Impfskeptikern/Gegnern damit 30:1

Für was soll ich also demonstrieren?

Wenn jemand mit den Zahlen rumspielen möchte, nur zu. Egal wie man es dreht und wendet, der Großteil der Bevölkerung ist für eine Impfung. Punkt, Pause, Ende der Diskussion

Moe123
1
0
Lesenswert?

Ich weiß ja auch nicht

warum Sie demonstrieren gehen sollten, aber wenns jemandem so wichtig ist kann er das machen... und ja natürlich unter Auflagen wie Anmeldung usw, aber um das gehts ja nicht. Es geht eigentlich um gar nichts, ich wollte nur auf den ersten Kommentar antworten wieso eine Demo während dem Lockdown erlaubt ist.

Aber zu Ihrem Kommentar:
Zwischen Impfbefürworter und Impfpflichtbefürworter wird halt noch ein großer Unterschied sein.
Anders ist das bei Impfgegnern, weil jeder Impfgegner logischerweise auch Impfpflichtgegner ist.
Aber ich weiß nicht gegen was genau sich die Demos richten, nur gegen die Impfpflicht oder gegen grundsätzlich alles.

Wenn das Verhältnis tatsächlich 30:1 wäre, dann wären wir aber bei mehr als 65% Durchimpfungsrate, sprich nicht alle die sich nicht impfen lassen waren auf den Demos.

Und

Moe123
0
0
Lesenswert?

Danke,

dass Sie die Diskussion beenden, brauch auch eine Pause, lg

Steirer79
1
2
Lesenswert?

Es

Hat was mit Intelligenz zu tun

Steirer79
2
14
Lesenswert?

Die

Rädelsführer dieser Demos verhaften und empfindliche Geldstrafen verhängen dann überlegen es sich sicher einige mitzumachen

Brananni
0
13
Lesenswert?

Selbst....

Wenns nicht erlaubt wäre würden die idis demonstrieren dass sie nicht demonstrieren dürfen....

Rinder
0
3
Lesenswert?

Demo

In Kriegs- und Krisenzeiten darf man Gesetze ändern! Und in einer gesundheitlichen, weltweiten Krise sollte man die Egomanen und Verschwörer von Demos abhalten.

Pragmatikus
7
37
Lesenswert?

Kalte Zahlen

versus menschliche Bedürfnisse, des is Brutalität..während die Impfgegner/Coronaleugner fröhliche Urständ feiern, weil sie sie glauben, dass sie, obwohl soziales Gsod, auch mal obenauf schwimmen werden, wenn denn alles zerstört

owlet123
17
83
Lesenswert?

Wie soll auch ein Lockdown Ende kommen

wenn das Demonstrieren kein Ende mehr nimmt? Wir müssen uns also weiterhin mit ca. 30% Wissenschaftsleugnern und Verweigerern solidarisch zeigen und uns einsperren lassen bis vermute mal Ostern.

Baldur1981
134
15
Lesenswert?

??

Die Virologen und Mathematiker möchten natürlich gerne alle für den gesamten Winter einsperren. Außer den heiligen Kindern natürlich.

Salcher
10
22
Lesenswert?

Glauben

Sie wirklich, was Sie da so schreibseln ???? Wenn „Ja“ rate ich dringend, Ärzte aufzusuchen, die auf sowas spezialisiert sind!

GanzObjektivGesehen
1
1
Lesenswert?

Gegen Personen wie Baldur1981 hat die Wissenschaft noch kein Mittel gefunden.

Deswegen müssen wir akzeptieren, dass es Solche unter uns gibt und versuchen den Schaden den sie verursachen möglichst klein zu halten.

Lodengrün
13
64
Lesenswert?

Sehr

intelligente Ansage. Vielleicht auch ungeimpft würde auch noch passen. Dann hoffen wir die Intensivstation geht so an Ihnen vorbei.

Baldur1981
3
5
Lesenswert?

tja

Bin doppelt geimpft und gerade deshalb sehr genervt von Lockdowns.

GanzObjektivGesehen
0
3
Lesenswert?

Nervöse Zustände sind keine bekannte Nebenwirkung der Impfung.

Sie sind eher ein Zeichen für das Fehlen von Verständnis und mangelnder Disziplin und Situationselastik.