Eskalation drohtDer radikale Rand der Corona-Leugnerszene

Anschlagspläne auf Polizisten, Drohungen gegen Ärztinnen und Politiker: In der Bewegung der Maßnahmengegner brodelt es – eine Eskalation droht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
DEMONSTRATION GEGEN CORONA-MASSNAHMEN
© APA/FLORIAN WIESER
 

In Linz planen drei Jugendliche, mit 2G-Kontrollen beschäftige Polizisten mit Benzin zu übergießen und anzuzünden. In Osttirol muss ein Spital bewacht werden, weil ein aggressiver Mob versucht hatte, in die Intensivstation einzumarschieren. In Wien warnt die Polizei vor einer Demo von Maßnahmengegner Impfstationen, Krankenhäuser, aber auch Redaktionen vor möglichen Ausschreitungen. Ärztinnen und Pfleger im ganzen Land sind Anfeindungen und plastischen Drohungen ausgesetzt, und auf einmal stehen auch in Österreich, wo sonst selbst höchste Staatsorgane sorglos unterwegs sein können, fünf Regierungsmitglieder rund um die Uhr unter Polizeischutz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hildegard11
2
12
Lesenswert?

Bei so viele " Fehlgeleiteten" ....

...frage ich mich: wozu das viele Geld für die Schulbesuche dieser Spezies? Tiefstes Mittelalter oder hirnlose Bosheit?

a4711
17
3
Lesenswert?

Au Weh.. Israel unser Vorbild !!

Zitat. OE 24 25.11.2021
ZAHLEN STEIGEN WIEDER AN
In Israel droht schon die fünfte Corona-Welle

ichbindermeinung
9
5
Lesenswert?

zur Abwechslung Zahlen zu den Tests

bitte zur Abwechslung zum besseren Verstehen der Zahlen in Ö einmal schreiben wie viele Millionen Tests jeweils die anderen 26 EU-Länder bis dato gemacht haben bzw. auf 1 Million Einwohner; Denn Ö machte bis dato unvorstellbare ca. 108 Millionen Tests, was den Bürgern bis Ende 2021 ca. 1.8 Milliarden EURO kosten soll; Warum das so ist, bleibt ein Rätsel

mahue
0
15
Lesenswert?

Manfred Hütter: einfache Antwort

Weil es noch zu viele Impfgegner gibt. Aber besser Testen als nichts machen.

Heike N.
0
5
Lesenswert?

Otto Wilflingseder

wird sich vielleicht wieder anderen Themen widmen, sofern er dazu noch in der Lage sein wird.

tiritomba21
0
3
Lesenswert?

und....

man möge mich kritisieren, ABER: ich denke mit der Offenhaltung
der Schulen und den relativ hohen Nutzungszahlen ist ein
erster Schritt zur "EIGENVERANTWORTUNG" geboren. Das Virus gehört
langsam zum Alltag!

Kariernst
0
10
Lesenswert?

Eine Schande

Wieso sind sie denn so Mutlos der Regierung fällt nichts mehr ein und die Opposition kann auch nur kritisieren wann werden sie endlich aufwachen und gemeinsam vor allem für unsere Kinder und Enkelkinder eine gute Zukunft zu ermöglichen.
Wer hier lebt und leben möchte kann dass gerne tun, doch unser Verständnis für die Minderheit ist nicht unendlich, denn wenn jemand glaubt das er in einer Diktatur oder im dritten Reich lebt der soll Österreich verlassen ohne wenn und aber.
Doch der Wirtschaft wegen und dem Tourismus zu liebe gab es kaum Kontrolle und es wurde auch alles schön geredet siehe OÖ
Nun wird die Mehrheit wieder einmal bestraft, wir hätten uns gewünscht das dies auch bei den Menschen die sich seit fast 2 Jahren an keine Regeln gehalten haben auch so gehandhabt geworden wäre.
Und eine Bitte und großes Anliegen lassen Sie die Schulen offen und kümmern Sie sich lieber darum das die jetzigen Vorgaben eingehalten werden.
Dieser Appell richtet ist auch an sie gerichtet liebe Lehrergewerkschaft sie sollten nicht nur alles kritisieren sondern aktiv mitarbeiten das unsere Kinder und Enkelkinder nicht noch mehr geschädigt werden.

Kariernst
0
7
Lesenswert?

Eine Schande

Sie liebe Politiker sind unfähig diese Krise zu meistern die Verordnungen wurden seit dem Frühjahr kaum oder gar nicht kontrolliert und sie haben tatenlos dabei zugesehen. Viel zu spät wurde reagiert und dass Allheilmittel Lookdown wurde wieder geboren, eine Schande dass die Mehrheit die sich an alle Regeln hält miteingesperrt wird.
Schauen sie nach Schweden nach Südeuropa wie man die Krise meistern kann ohne vor allem die Kinder dauerhaft zu schädigen, in Schweden waren und sind die Schulen nie geschlossen.
Sie sind nicht in der Lage die Mehrheit zu unterstützen sondern lassen sich von der Minderheit einschüchtern und die Minderheit bestimmt was in Österreich geschieht ein erbärmliches Bild das sie abgeben.
Auch sie von der Opposition und von MFG predigen seit beinahe 2 Jahren was alles falsch lief und läuft doch Vorschläge oder wie man es besser machen kann sind bis heute ausgeblieben solche Politiker brauchen wir nicht.
Wir brauchen mutige Politiker und nicht solche wie sie sind, die tatenlos dabei zusehen wie wir an die Wand fahren und erst danach sinnlose Maßnahmen setzen in erster Linie alle Menschen einzusperren.

Kariernst
0
6
Lesenswert?

Eine Schande

Wir als Großeltern stellen mit Bedauern fest,dass sie unser Kinder und Enkelkinder dauerhaft physische und psychische Schäden zufügen dafür sind sie einzig und allein verantwortlich.
Sie wollen schon wieder die Schulen schließen und der Grund dafür ist dass sie von rund 30% der Bevölkerung an der Nase herum geführt werden.
Wir die Mehrheit sind es leid das diese Minderheit Vergleiche mit einer Diktatur und mit dem dritten Reich anstellt, wir wir wissen wurden die Juden und Menschen mit Behinderung skrupellos ermordet.
Wenn heute Menschen auf die Straße gehen und demonstrieren und eben die angeführten Vergleiche aufstellen ist einfach nur dumm und erbärmlich, bitte alle die diese Vergleiche anstellen sollten sofort unser Land verlassen geht dorthin wo es besser ist als bei uns wir brauchen nicht um in Frieden und gesund miteinander zu leben.
Wen es hier nicht passt das es neben Rechten auch Pflichten gibt dann sollten sie auch den Mut aufbringen und Österreich zu verlassen.

mahue
1
16
Lesenswert?

Manfred Hütter: als einer der führenden Offiziere Österreichs für die UNO 2 Jahre im nahen Osten sage ich nur eines

Extremen Gruppen kann man nur durch Deeskalationsmaßnahmen und Überzeugungsarbeit begegnen. Erfordert aber entsprechende Schulung und Ausbildung, ist nicht einfach oft langwierig, aber wirksamer.
Mit drastischer staatlichen Gewalt zu reagieren, wie manche Poster es fordern, verschärft nur die Lage und wird keinen Erfolg bringen, sondern nur mehr Aggressionen.

mahue
0
19
Lesenswert?

Manfred Hütter: nicht falsch verstehen

Vergehen gegen bestehende Gesetze (z.B. Wiederbetätigung, Sachbeschädigungen) oder Verstöße gegen Corona-Maßnahmen sind absolut strikt zu ahnden.

Harry70
2
1
Lesenswert?

Manfred Hütter

Was bist du für ein Irrer?

Isidor9
3
21
Lesenswert?

Feiges Zaudern

Wenn ich schon höre"Man soll auf diese Leute zugehen und nicht strafen! , da geht mir der Feitl in der Hosentasche auf. Dieses feige Gestammel , das "politisch korrekte" Toleranzgewimmer raubt uns unser Leben. Während andereLänder wieder Normalität haben, zerstören die Impfgegner unsere Zukunft. Deshalb: 0 Toleranz den Feiglingen , die Angst vor einer Impfung haben.

Isidor9
2
17
Lesenswert?

Spaltungsgejammer

Spaltung? Ja und? Die haben die Coronaleugnerdolme ja bewusst herbeigeführt. Und deswegen muss eine wehrhafte Demokratie mit äußerster Robustheit diesen Schwachköpfen die Schneid abkaufen. Nur diese Sprache verstehen solche Einfaltspinsel.

RainerFr1
0
34
Lesenswert?

Immunität

Impfgegner sollten bedenken: Auch wenn man gegen Vernunft immun ist, ist man nicht gegen Covid19 immun

HRGallist
0
24
Lesenswert?

Eskalation droht

Da die Demonstrationen ja „unter wohlwollendem, deeskalierenden“ Polizeischutz stehen, somit bis auf wenige Ausnahmen straffrei bleiben, wird es jede Menge Trittbrettfahrer in dem Randale-Mob geben, die sich hier endlich vereirklichen können, weil sie sonst im Leben nichts hinbekommen können oder wollen. Dieser Mob mit Gewaltbereitschaft, Plündern, Zerstören, Abfackeln, steht immer am Beginn bürgerkriegsähnlicher Zustände. Besseres kann Kickl und Konsorten nicht in die ausgebreiteten Arme fallen, und das auch noch unter „Verteidigung“ der Demokratie. Ausgerechnet er.

wiwo64
3
35
Lesenswert?

Also wenn 40.000 Menschen

aus Österreich am Samstag nichts Besseres zu tun haben, als gegen eine gratis Hilfe zum Gesundbleiben zu protestieren, muss denen entweder extrem langweilig sein, sie keinen Job haben der sie am Samstag zur Arbeit verpflichtet und/oder es sind 40.000 extrempositionierte Personen, die vom Staatsschutz genauestens beobachtet werden sollten.
So gesehen wären mir die ersten beiden Gründe jedenfalls lieber.

hfg
4
75
Lesenswert?

Tatsache ist

das ich als 3 fach Chipimplantierter und mit Gift vollgespritzter Genmanipulierter nicht von den Ungeimpften den Rest meines Lebens verderben lassen möchte. Laut deren Wissensstand habe ich von der Erstimpfung an nur noch max. zwei Jahre zu leben. Diese kurze Zeitspanne will ich in vollen Zügen (gemeint ist nicht die ÖBB) genießen ohne Einschränkungen und Terror der Unfeimpften

sam125
1
7
Lesenswert?

hfg danke,damit wurde alles gesagt was gesagt werden muss,

denn der Großteil der Bevölkerung wird durch diese uneinsichtigen Quertreiber in "Geisselhaft" genommen! Leider sind sie auch für die vielen Toten und Intensivpatienten mit in die Verantwortung zu nehmen! Außerdem sind die Impgegner auch für die sozialen und wirtschaftlichen Fogen die durch diesen 4 Lock-Down entstehen zum größtenTeil mitverantwortlich! Lasst euch endlich Impfen,denn es wurden schon Milliarden von Impfdosen an uns dummen Menschen verimpft und wir haben es auch überlebt und wir werden es auch überleben, doch wie es mit euch aussieht.......!? Und noch was Corona könnt ihr oft bekommen, naja so oft bis das Virus euch besiegt hat! Aber wir die Geimpften,wollen wieder unser Leben zurück haben und das wird durch eure Uneinsichtigkeit leider verhindert!!!

lieschenmueller
2
57
Lesenswert?

max. zwei Jahre

Irrtum! Sie sind schon seit September tot und wissen es nur nicht!

mobile49
1
14
Lesenswert?

@lieschenmueller

lieschen , du bist wieder einmal unübertrefflich
klasse

GanzObjektivGesehen
0
14
Lesenswert?

Mein Beileid, hfg. Auch wenn sie es nicht mehr lesen können.

Mein Graz
0
23
Lesenswert?

@lieschenmueller

😂😂👍

cockpit
0
28
Lesenswert?

ich lach mich tot, ....

oder bin ich es schon?

Klgfter
0
27
Lesenswert?

genialer post .....

25% werden glauben sie sind ein fan !

EvilC
2
46
Lesenswert?

Die Freiheit der Hetzer…

Ich kann mich erinnern, dass man in Österreich Tierschützer durch das Heranziehen dieses Mafia-Paragrafen unter Terrorverdacht gestellt hat. Was hindert die Justiz daran dasselbe bei den bekannten Hetzern zu tun? Bei der Demo in Wien haben diese ausreichend Beweise zur Schau gestellt die für eine Anklage reichen müssten. Glaubt man wirklich, dass man diesen radikalen Rand mit Deeskalation beruhigen kann?

 
Kommentare 1-26 von 125