Corona-Maßnahmen"Ohne FPÖ könnten wir jetzt Dänemark sein"

Rund 62 Prozent der Menschen sind in Österreich gegen das Coronavirus geimpft. In Dänemark, wo alle Maßnahmen aufgehoben wurden, sind es 82 Prozent. Die Forschung sieht für diesen Unterschied auch die FPÖ verantwortlich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Herbert Kickl, jetzt FPÖ-Parteichef, bei einer Demonstration gegen Corona-Maßnahmen im März 2021. © (c) EXPA Pictures (EXPA/ Florian Schroetter)
 

Keine Masken mehr, kein Test- oder Impfnachweis, keine Covid-Maßnahmen: In Dänemark wurden mit vergangenem Freitag alle Corona-Beschränkungen aufgehoben. Wenn Österreich wie Dänemark eine Impfquote von mehr als 80 Prozent erreicht, könnten wir auch auf alle Einschränkungen verzichten, versprach Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) kürzlich. Doch davon sind wir weit entfernt.

Mitverantwortlich dafür ist laut kurz die FPÖ, die „viele Gerüchte streut und Unsicherheit schürt“, so der Kanzler im ORF-Sommergespräch. Der Wiener Politikwissenschafter Jakob-Moritz Eberl, der an der Universität Wien zu Corona forscht, bestätigt nun aus der Forschung: "Ohne ServusTV und die FPÖ könnten wir jetzt Dänemark sein", schreibt er am Montag auf Twitter.

Die Analysen des Corona Panels zeigen: Unter den Wählerinnen und Wählern keiner Partei ist die Unterstützung für Corona-Demonstrationen so hoch, wie bei der FPÖ: 38 Prozent von ihnen finden Protest gegen Maßnahmen gut. Bei ÖVP- und Grünen-Wählern sind es jeweils nur 9 Prozent, bei Neos-Anhängern 11 Prozent und bei SPÖ-Wählern 15 Prozent.

Bei einer Auswertung im Juni war der Anteil an bereits geimpften Personen unter FPÖ-Wählerinnen und Wählern am kleinsten. Gleichzeitig gaben insgesamt 36 Prozent von ihnen an, dass sie nicht vorhaben, sich bald impfen zu lassen.

Foto © Corona Panel/ Universität Wien

In der FPÖ sieht Generalsekretär Michael Schnedlitz die Verantwortung dafür bei der Impfkampagne der Regierung, die nicht auf die Gesundheit der Bevölkerung, sondern „auf den Profit der Pharmaindustrie“ schaue. "Wir spielen das Spiel nicht mit, etwas als Allheilmittel anzupreisen, obwohl es das nicht ist und nach wie vor Risken birgt", sagt Schnedlitz auf Anfrage. Österreich solle "unabhängig von der Impfrate, es Dänemark bereits jetzt nachmachen und die unsinnigen, evidenzbefreiten Maßnahmen auch sofort abschaffen."

Oberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner, der im Frühling selbst so schwer an Corona erkrankte, dass er eine Woche im künstlichen Tiefschlaf auf der Intensivstation lag, sagte am Montag im Interview mit dem Standard: "Die Impfung ist sicher nicht der Gamechanger". Dass Politiker zum Impfen aufrufen, halte er für den "absolut dümmsten Moralismus von Superintellektuellen."

Parteichef Herbert Kickl gab im August eine Pressekonferenz, auf der er verkündete, dass er nicht vorhabe, sich impfen zu lassen, und zweifelte vergangene Woche öffentlich an der Wirksamkeit der Impfung. Geimpfte bezeichnete er als "Stealth Bomber der Infektion" (Anm.: Tarnkappenbomber, die der Radar nicht sichten kann), weil es manchmal zu Impfdurchbrüchen kommt.

Schwere Krankheitsverläufe verhindert die Impfung aber auch, wenn es zu einer Infektion kommt: Nur 0,001 Prozent der Doppelt-Geimpften landen im Spital, wenn sie sich trotzdem infizieren.

 

Kommentare (99+)
schteirischprovessa
7
42
Lesenswert?

Es gibt so viele Möglichkeiten sich zu informieren.

Man muss es nur tun, anstatt die die Lemminge einem Demagogen und Hetzer wie Kickl nachlaufen.
Zum Schaden der eigenen Gesundheit und der Bevölkerung!

Pelikan22
2
4
Lesenswert?

Da heißt's immer ...

Aus Schaden wird man klug! Ob's da nicht bei manchen zu spät ist?

Landbomeranze
29
34
Lesenswert?

Stimmt es, dass die EU Ivermectin als Behandlungsmedikament

zulassen will und weitere vier Medikamente? Wenn ja, dann wird sich an den Vorbehalten gegen die neuen und in Langzeitstudien noch überhaupt nicht überprüften RNA Impfstoffe nichts ändern und das so lange nicht, solange konventionelle Impfstoffe wie unter anderem der noch in medizinischen Studien befindliche von Valneva nicht zugelassen sind. Zum Spike-Protein gibt es zwischenzeitlich so viele Mythen, die die besten PR-Experten nicht ausräumen können. Dazu gesellen sich Gschichterln über eine bewusste Bevorzugung der EU von RNA Impfstoffen, die sie bereits jetzt in einem Ausmaß für eine 5 malige Durchimpfung aller EU-Bürger bestellt hat. Übrigens ich bin 2 Mal geimpft und habe bei einer Antikörperuntersuchung einen Wert von über 3.000. Auch ich glaube zwischenzeitlich, dass in dieser Diskussion nicht mit aufgedeckten Karten gespielt wird und die vielen Halbwahrheiten die Skeptiker noch mehr verunsichern. Auch frage ich mich, weshalb in der Diskussion um die Herdenimmunität nur die Impfung eine Rolle spielt und die vielen Genesenen überhaupt nicht einbezogen werden. Wenn es so viele erkannte und unerkannte Genesenen gibt, muss die Herdenimmunität weit höher sein als die Impfrate. Vielleicht kommt doch einmal jemand auf die Idee eine Antikörperstudie zu machen. Nur eine solche gibt Aufschluss über die Herdenimmunität.

DannyHanny
7
17
Lesenswert?

Landbomeranze

Seien's nicht bös.....aber wie blöd kann man sein! Ein Entwurmungsmittel für Pferde, Hunde.....einzuwerfen, nur weil man sich vor einer Spritze fürchtet!
Gut, die Kickl Fans nehmen Bitterstoffe und umarmen Bäume, die anderen schlucken Herpesmittel im Stundentakt.....
Aber ja keine Impfung, die ja nur Gift der Pharmaindustrie ist!

schteirischprovessa
7
15
Lesenswert?

Du hast auch nicht kapiert was wissenschaftlich erwiesen ist.

Impfschäden treten innerhalb von zwei Wochen nach der Impfung auf.
Langzeitschäden sind solche, die lange Zeit oder gar nicht mehr weggehen.
Schäden, die erst nach Jahren nach der Impfung auftreten und durch die Impfung bedingt sind, gibt es nicht.

Landbomeranze
1
1
Lesenswert?

Die haben auch 10 Jahre gebraucht um von besonders sicher auf gesundheitsgefährdend zu kommen

Der Contergan-Skandal war einer der aufsehenerregendsten Arzneimittelskandale in der Bundesrepublik Deutschland und wurde in den Jahren 1961 und 1962 aufgedeckt.[1]

Das millionenfach verkaufte Beruhigungsmedikament Contergan, das den Wirkstoff Thalidomid enthielt, konnte bei der Einnahme in der frühen Schwangerschaft Schädigungen in der Wachstumsentwicklung der Föten hervorrufen. Contergan half unter anderem auch gegen die typische morgendliche Schwangerschaftsübelkeit in der frühen Schwangerschaftsphase und galt im Hinblick auf Nebenwirkungen als besonders sicher. Bis Ende der 1950er Jahre wurde es gezielt als rezeptfreies Beruhigungs- und Schlafmittel für Schwangere empfohlen. Es wurde vom 1. Oktober 1957 bis zum 27. November 1961 vertrieben und wurde aufgrund von möglichen Nebenwirkungen auf das Nervensystem ab dem 1. August 1961 rezeptpflichtig. Durch die Einnahme von Contergan kam es zu einer Häufung von schweren Fehlbildungen (Dysmelien) oder gar dem Fehlen (Amelie) von Gliedmaßen und Organen bei Neugeborenen. Dabei kamen weltweit etwa 5.000–10.000 geschädigte Kinder auf die Welt. Zudem kam es zu einer unbekannten Zahl von Totgeburten. Anfang 2016 gab der Bundesverband Contergangeschädigter auf seiner Internetseite an, dass in Deutschland noch etwa 2.400 Contergan-Geschädigte leben.[2]

david965bc
13
25
Lesenswert?

Wir sind sowieso Versuchskaninchen,

und zwar wegen der neuen Technologien, die es vermehrt sind.

Wenn wir Jahrzehnte warten, bis die Langzeitstudien beendet sind, dann dürfte man viel nicht einführen. Die Wlan Strahlung könnte auch langfristige Nebenwirkungen haben.

Auch das Mikroplastik könnte Nebenwirkungen mit sich bringen, das sich mittlerweile in vielen Lebensmitteln nachgewiesen wurde.

Wir sind seit 40 Jahren Versuchskaninchen der Erdölindustrie, die schon vor 40 Jahren wussten, das CO2 ein Treibhausgas ist und das vermehrt CO2 in der Atmosphäre zu einer Erwärmung der Erde führt.

david965bc
14
26
Lesenswert?

Die EU setzt auf dem mRNA Impfstoff,

weil er wirksam und gut verträglich ist und keine schwerwiegenden Nebenwirkungen hat.

Der viel kritisierte Schweinegrippeimpfstoff ist ein Totimpfstoff gewesen, das die Skeptiker genau auf einen Totimpfstoff wie Valneva warten, ist daher nicht verständlich, weil gerade Totimpfstoffe stehen in Verbindungen mit Impfnebenwirkungen, auch wegen ihrer Wirkverstärker.

Die mRNA Impfung kommt ganz ohne Wirkverstärker aus.

Bei Valneva werden auch nicht hunderte Millionen Menschen damit geimpft.

david965bc
14
54
Lesenswert?

Wenn Menschen einem Tiermedikament mehr vertrauen,

als einem von angesehenen Forschern und Ärzten empfohlenen mRNA Impfstoff, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

Landbomeranze
34
19
Lesenswert?

Wenn sie Ivermectin meinen, das Tiermedikament soll in Mexiko

das Mittel der Wahl gewesen sein. Seit Jahrzehnten am Markt, kein Patentschutz mehr, daher billig und zudem wirksam. Die hatten kaum Probleme mit überbelegten Intensivstationen. Sollte die Zulassung kommen, dann wird das wohl aufgrund der Wirksamkeit passieren und nicht deshalb, weil es Hund und Katze auch verabreicht wird. Übrigens sagte zu mir einmal ein Tierarzt, was dem Hund gut tut, führt in den meisten Fällen auch beim Menschen zu keinem Schaden.

STEG
2
5
Lesenswert?

Impfverweigerer

Bei Medikamenten wird alles genommen, was schädlich ist, ohne Bedenken und ausserdem noch unwirksam. Entweder passt die von Impfverweigerern vertretene Meinung einer 'leichten Grippe nicht, oder sie sind der Meinung, dass Covid doch nicht so eine leichte Erkrankung ist und nehmen deshalb zur Vorbeugung Chlor-, Herpes-, Wurmmittel ein. Schlimmer kann Verzweiflung nicht sein. Impfen lassen, dann könnt ihr sorgenfrei leben. Ihr braucht auch keine Betrügereien mit gefälschten Impfpässen begehen. VERSTAND EINSCHALTEN !!!!

david965bc
8
27
Lesenswert?

Mexiko hat eine Übersterblichkeit von 485.980 Bürger laut enconomist

Man hat eh keine überbelegten Intensivbetten, wenn man die Menschen nicht ins Krankenhaus bringt, sondern zu Hause sterben lässt.

Mexiko ist eines der Länder, das bei der Übersterblichkeit im oberen Bereich liegt.

Wenn Ivermectin helfen würde, dürfte es keine so hohe Übersterblichkeit geben, denke ich. Der überwiegende Teil der Länder der Erde, die kein Ivermectin verwenden, haben eine weit aus geringe Übersterblichkeit.

Landbomeranze
24
14
Lesenswert?

a ja und noch etwas, als ich vor 30 Jahren in

einer Redaktion begonnen habe, da gab es in wissenschaftlichen Medien von einigen wenigen Forschern (die können´s mit den Fingern an einer Hand aufzählen) die ersten Warnungen, dass sich das Weltklima aufgrund des CO2 Ausstoßes verändert. Deren Studien wurden damals von nahezu allen "angesehenen" Forschern konterkariert und die ersten Warner als Verschwörungstheoretiker angeprangert. Dann ist zwei Jahrzehnte nichts passiert und heute sind offensichtlich alle, die die ersten Warner als Verschwörungstheoretiker bezeichnet haben, selbst Verschwörungstheoretiker. Was ich damit sagen will, ist, dass Wissenschaft eben nicht die Garantie für die Wahrheit abgibt, sondern dass sich die Wissenschaft laufend am Weg zur Wahrheitsfindung befindet. Da kann es schon passieren, dass eine Wahrheit durch eine andere spätere Wahrheit widerlegt wird.

checker43
10
13
Lesenswert?

Lanbomeranze

Die Erwärmung durch CO2 wurde schon vor ca. 100 Jahren durch Arrhenius beschrieben. Und nein, diese Warnungen wurden nicht "von nahezu allen Wissenschaftlern" als Blödsinn abgetan, sondern nur von einer Handvoll Lobbyisten.

david965bc
8
10
Lesenswert?

Mit dem damaligen Ausstoß von CO2 von 1990 war man

eh noch nicht seitens der Wissenschaft besorgt.

Durch die Globalisierung dann, haben sich auch die Grundbedingungen geändert. Jetzt hat China und Indien die EU längst überholt, was den Ausstoß von Treibhausgasen betrifft.

Die Wissenschaft hat zu jener Zeit 1990 den Iststand bewertet, denn sie konnten ja nicht wissen, was Indien und China in der Folge dann ausstoßen.

Bei der Impfung geht es auch um den Iststand. Aber wenn sich weit über 90% der über 45jährigen sich impfen ließen, dann gäbe es kein Problem. Die Jungen brauchen sich ja nicht impfen lassen, weil sie nicht so gefährdet sind.

Die mRNA Methode wird ja schon seit vielen Jahren erprobt, und es gibt bisher keine langfristigen Nebenwirkungen, auch wenn die Zahl hier nicht so groß ist.

david965bc
7
13
Lesenswert?

Die Erdölindustrie und die Forscher wussten schon 1980, das Erdöl ein Treibhausgas ist, das die Erde erwärmt.

Zu jener Zeit wurde auch bei weitem nicht soviel CO2 ausgestoßen.

1990 kam es ja bereits zu erstem Klimagipfel in Kyoto, also die angesehenen Forscher wussten schon damals, das etwas getan werden musste, sonst hätte man vor 30 Jahren nicht diesen Gipfel gemacht.

Nur ist dann China und Indien mit dem CO2 Ausstoß dazugekommen, und die erneuerbaren Energie hat natürlich dafür auch gesorgt, das Erdöl billig blieb, weil man zusätzlich zu Erdöl noch die erneuerbare Energie hatte.

Hätte man keine erneuerbaren Energie erfunden, wäre das Erdöl heute viel teurer, weil es viel knapper wäre.

rochuskobler
19
70
Lesenswert?

Kickl und Mateschitz sind die Ursachen

Kickl als beinharter Populist, der auf Kosten der Gesundheit der Menschen Politik macht und laufend gegen das Impfen hetzt und Mateschitz mit seinem SERVUS TV, wo sogenannten Experten unterschwellig Verschwörungstheorien verbreiten, sind verantwortlich, dass Österreich beim Impfen nicht weiter kommt und im Kampf gegen die Pandemie immer weiter zurück fällt. Solche Blockierer haben andere Staaten nicht.

david965bc
5
24
Lesenswert?

Die USA schon mit Fox News, ...

Die Briten auch, aber weil der Impfstoff in GB entwickelt wurde, haben die dortigen Hetzmedien den Impfstoff Astra Zeneca beworben, der für nicht so wenige Tote verantwortlich ist. 65% Impfquote bei Zweitimpfungen ist auch nicht berauschend.

In Russland hat Putin die Bürger verunsichert, sodass sie lieber an Corona sterben als sich Sputnik impfen zu lassen. Die Folge: Übersterblichkeit in Russland von 650.000 Coronatoten. Also verschleiert hat der Kreml noch mehr, da wird die Verunsicherung noch größer.

In Bulgarien trauen sie nicht der eigenen Regierung, darum ist die Impfquote dort bei 25%. Dafür haben die Bulgaren eine Übersterblichkeit von 35.000. Die Übersterblichkeit überführt die Staaten, die zumindest die Übersterblichkeit zählen. Indien tut das nicht, dort schätzt man 4 Millionen Coronatote.

david965bc
15
53
Lesenswert?

Servus TV ist das Fox News Österreichs.

Darum ist scheinbar die Impfquote in Teilen von Österreich so schlecht wie in den USA.

Die britischen Hetzmedien sind für den Brexit verantwortlich.

Kontrollierte Staatsmedien wie in Russland und China und unkontrollierte Privatmedien können eben eine Gefahr für die Bevölkerung sein, wenn sie für die diversen Interessen missbraucht werden.

Beim Impfstoff und dem Coronavirus eine Opposition aufzubauen, wie es Servus TV getan hat, hat eben auch zu diesem geführt, das Bürger verunsichert sind, was die Impfung betrifft.

levis555
52
20
Lesenswert?

Aber ohne Kurz könnten wir heute auch

Dänemark sein

david965bc
7
23
Lesenswert?

Dänemark hat viele arabische Problemviertel,

darum sind die Dänen jetzt bereit, Asylzentren in Drittstaaten wie Uganda zu errichten. Dort regieren Sozialdemokraten.

Soweit ist Österreich unter Kurz noch nicht.

STEG
11
49
Lesenswert?

Wintersaison im Tourismus

Dank Kickl und ServusTV lässt sich ein Teil der Bevölkerung nicht Impfen. Besonders niedrig ist die Impfquote im Westen. Haben die Leute schon vergessen, dass Österreich international auf die rote Liste gesetzt wird, wenn die Infektionszahlen steigen. Dann ist es wieder vorbei mit dem Tourismus. Wie verblödet kann man sein, den Ast abzusägen, auf dem man sitzt. Die Entscheidungsträger samt ungeimpfter Bevölkerung sollten sich fragen, wie sie ein neuerlichen Fiasko verhindern können. Die Zeit läuft......... davon!!!!!

david965bc
9
11
Lesenswert?

Wann kritisiert Söder Servus TV,

womöglich hat sein Vize Aiwanger auch zu viel Servus TV und den Wegscheider geschaut.

Bayern werden eher Servus TV schauen, die Bayern sind wie ihre Nachbarn die Oberösterreicher auch weniger von der mRNA Impfung begeistert, als die Ostösterreicher, wo die Impfquote höher ist.

In Wien ist Favoriten impffaul, aber da hat mit Sicherheit nicht Kickl die Schuld. In Wien sind Migranten und jene mit Migrationshintergrund für die schlechte Impfquote in Wien verantwortlich, so scheint es.

Ragnar Lodbrok
5
19
Lesenswert?

Intelligenz kann man nicht kaufen...

...

Pelikan22
1
1
Lesenswert?

Nein!

Die bekommt man vom Kickl!

melahide
11
54
Lesenswert?

Sowohl

Die FPÖ als auch ServusTV sind durch alternative Information an vielem beteiligt. Nicht nur Corona: überall wo es alternative Fakten gibt spinnen sie daraus „die echte Wahrheit”. Neben Corona ist es auch der Klimawandel, E-Mobilität usw! Volksverhetzung sollte enger gefasst werden! Für due FPÖ ist es Stimmenfang. Und Mateschitz nutzt sein Geld um über sein Medienimperium das zu verbreiten, was ER für die Wahrheit hält. Halt wieder ein Beweis dafür, warum EINE Privatperson keine Medien betreiben soll

david965bc
6
6
Lesenswert?

Mateschitz ist halt der Anti Bill Gates.

Es zeigt sich wieder, das auch Milliardäre unterschiedliche Ansichten haben können.

Eine Opposition ist eben nicht immer von Vorteil, davon profitiert China, die sagen kann, das diese Freiheiten auch zur Gefahr werden können. Das stärkt die kommunistische Partei in China.

melahide
4
5
Lesenswert?

Hmmm

Ja. Dann kommt man mit China… natürlich braucht es Opposition. Aber unsere Medien sind Stimmungsmacher. Vom Mateschitz bis zum Fellner. Und weil denen Sender gehören ist das Problem, dass sie schalten und walten können wie sie wollen. Man könnte die Herren nicht einmal mit einem Mehrheitsbeschluss abwählen!

blackpanther
7
63
Lesenswert?

Kickl bezeichnet Millionen verantwortungsvolle Österreicher

als stealth bomber - nämlich jene, die verhindert haben, dass bereits jetzt die Intensivstationen überfüllt sind und Triage betrieben werden muss! Allein für diese skandalöse Aussage müßte er eine Sammelklage erhalten. Ein Politiker der die Leute gegen sinnvollen Schutz aufhetzt und damit bewusst Gesundheitsgefährdung betreibt und diejenigen, die sich schützen, in tiefster Form beleidigt, gehört mit Berufsverbot belegt. Und solche Leute werden von uns auch noch fürstlich bezahlt!

david965bc
16
17
Lesenswert?

Hat sich der Wegscheider schon zu Wort gemeldet,

das er vom Bundeskanzler höchstpersönlich jetzt abgekanzelt wird.

Ja, Servus TV hat die Demokratie dazu benutzt oder missbraucht, je nachdem wie man es sieht, um der Bevölkerung zu sagen, das die mRNA Impfung neu und unerforscht ist. Diese Wahrheit hat viele verängstigt, auch weil der Eindruck erweckt wurde, das hier Experimente gemacht werden. Ein Versuchskaninchen ist man eben nicht so gerne.

Ich glaube, das die Wlan Strahlung auch neu und langfristig gesehen unerforscht ist, und womöglich eher Nebenwirkung hat als die mRNA Impfung, weil der Mensch täglich damit bestrahlt wird.

Coca Cola hat langfristig Nebenwirkungen, wenn man zu viel davon trinkt, wegen dem Phosphat. Es ist vielen auch wurscht.

selbstdenker70
19
9
Lesenswert?

...

Die FPÖ wird sich freuen wenn sie jetzt ca 2,6. Millionen Wählerstimmen zugeteilt bekommt. Aber Spaß beiseite. Das diese Ansage “ ohne FPÖ....“ ein Blödsinn ist, und viel zu flach ist, sollte jedem klar sein. Man kann vielleicht ein paar tausend ungeimpfte als Spinner abtun. Wenn es aber Millionen sind, sollte man es richtig hinterfragen. Aber dafür müsste man nachdenken, hetzen ist einfacher. Und wir tun ja immer so als wäre es nur in Österreich so. Nein, es ist fast überall auf der Welt das gleiche...

ralfg
8
13
Lesenswert?

.

Ich bin absolut gegen Impfverweigerer und für eine Impfpflicht. Und ich habe noch nie die FPÖ gewählt, aber so was dummes wie eine Partei, die nicht mal regiert, sei verantwortlich für irgendwas zum schämen.

makronomic
22
49
Lesenswert?

Ende der Sanktionen sofort

Frist 1.10. - wer bis dorthin nicht geimpft aber impffähig ist, muss im Falle einer Corona Erkrankung alle Kosten selbst zahlen (Krankenhaus, Intensivstation, PCR Tests etc.).
Ansonsten alle Sanktionen unmittelbar aufheben für alle Menschen im Land.

Sollen die Impfverweigerer ihre Entscheidung einfach selbst verantworten, fertig. Ist doch das was sie wollen.
Vielleicht macht eine Versicherung eine Art "Corona Intensiv Versicherung" die dann die Intensivstation bezahlt wenn es hart auf hart geht.

Zu Kickl: Populismus pur, nicht mehr ernst zu nehmen, reiner Selbstzweck zum Erhalt der Macht - jede Arbeit für Österreich ist nicht gegeben. Schade um das Steuergeld das für solche Schwurbler ausgegeben wird.

melahide
12
9
Lesenswert?

Sehr gscheit

1 Tag Intensivstation kostet bis zu 40.000 Euro. Bringt sicher viel zu sagen „der muss das selber zahlen“. Und wenn das dann voll ist und sie müssen mit einem Unfall auf Intensiv. Dann???

microfib
5
5
Lesenswert?

Intensivstation Belegung

Und wenn das dann voll ist und sie müssen mit einem Unfall auf Intensiv. Dann??? ....
Das im Nov. 2020 700 auf der Intensivstration lagen und selbst da war man nie an der Grenze der Kapazitäten.. Im Dez. 2020 6.500 Hospilatisiert. Heute bei knapp 200 auf intensiv.....Was Ihr Unfallszenario betrifft, jedes Krankenhaus hat für solche Fälle Intensivbetten zur Verfügung (meine Tochter ist auf der Intensiv im AKH Wien).

Jelineck
9
13
Lesenswert?

Dann halt Triage

Hinaus mit dem/der Ungeimpften

ritus
8
20
Lesenswert?

Es gibt da leider ein Problem...

...und das liegt an Singapur und der Delta-Variante, die anscheinend viel ansteckender ist als die vorherigen Varianten. Und man wird erst sehen, wie sich die Öffnungen in Dänemark auswirken. Ich würde ja auch lieber alle Maßnahmen bei uns aufheben, aber dazu sind noch viel zu wenige geimpft und somit können Geimpfte und Ungeimpfte Infektionen verbreiten. Die Geimpften, weil sie sich von Ungeimpften anstecken lassen und das Virus verbreiten, und die Ungeimpften, weil sie sich viel leichter anstecken und das Virus verbreiten.
Singapur hat eine Impfrate von 82% und erlebt aktuell eine Steigerung bei Infektionen mit der Delta-Variante. Maßnahmen werden entgegen bisheriger Planung noch nicht aufgehoben. Und Singapurianer sind eher folgsame Bürger*innen im Vergleich zu Österreich. Das Ministerium empfiehlt eine Impfrate von mehr als 90%, um auch die Delta-Variante zu beherrschen.
Wenn Kickl und seine Gläubigen persönlich, mit einer hinterlegten Kaution, die Haftung für alle Corona-Fälle, also Krankheiten und Todesfälle, übernehmen, dann schau ich mir das an, wie das ausgeht.
Hilft aber dann den Betroffenen leider auch nicht.

SoundofThunder
22
10
Lesenswert?

Ohne ServusTV und Kickl könnten wir Dänemark sein?

Ohne Kickl auf jeden Fall,aber warum der Sender? Ich schau sehr selten den Mateschitz Sender.

madermax
4
10
Lesenswert?

Auswertung des Austrian Corona Panel Projects der Uni Wien:

Zitat: "Nutzer von ServusTV und teils von oe24.tv tendieren eher zu einer Verharmlosung des Virus, glauben eher an Verschwörungstheorien und sehen Corona Maßnahmen und die Impfung skeptischer als Nichtnutzer."

Zitat: "Konkret sind unter jenen Befragten, die regelmäßig ServusTV konsumieren, 21 Prozent der Meinung, dass das Coronavirus nicht gefährlicher sei als eine normale Grippe. Und fast ein Drittel stimmt der Aussage zu, dass Bill Gates die Menschheit zwangsimpfen will, um damit Geld zu verdienen. Ein Drittel hält zudem die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus für einen Fehler. "

henslgretl
6
29
Lesenswert?

Servus TV

mit seinen Talk Runden polarisiert sehr. Sogenannte Schwurbler und Pseudofachleute bekamen dort immer wieder eine Bühne. Und die zugespielten Beiträge innerhalb der Gespräche sind derart geschickt und manipulativ gemacht. Tatsachen wurden verdreht, die Moderation von Fleischhacker ging auch immer in die Richtung. Sehr viele Menschen ließen sich dadurch auf die Seite der Zweifler und Corona Leugner ziehen. Ich prangere das zutiefst an. Echt schäbig.

david965bc
8
9
Lesenswert?

Braunauer werden dort mehr zuschauen,

darum ist die Impfquote womöglich dort so gering.

koko03
10
45
Lesenswert?

Kickl muss weg .........

.

future4you
13
56
Lesenswert?

Man muss jeden Freiheitlichen fragen,

wo unser Land ohne Impfung stünde? Wetten, sie getrauen sich das nicht zu sagen, denn dann müssten sie eingestehen, vorsätzlich an sehr viel Leid verantwortlich zu sein. Ein anderes plakatives Beispiel: „Der beste Finanzlandesrat, den Kärnten je hatte“ (Zitat Jörg Haider über seinen anfänglichen Busenfreund Pfeiffenberger), hat unser Land gemeinsam mit seinen Ziehvater am Rande des Konkurses gebracht. Gleiches würde bei Corona passieren. Sie haben null Ahnung und null Lösungskompetenz.

SoundofThunder
8
42
Lesenswert?

Tja

Der FPÖ geht es nur um die Stimmen der Impfverweigerer.

lieschenmueller
5
13
Lesenswert?

nur um die Stimmen der Impfverweigerer

DAS ist ja das eigentliche Trauerspiel.

597d9dec92ec7a16808b398aa9fdf4a7
50
13
Lesenswert?

Wollt

ihr wirklich Dänemark sein???? Rechtsradikalismus gibt es auch bei uns genug. Nur unter was soll man den Trieb nach dem Impfzwang der Geimpften einordnen? Linksruck nach Manier der Grünen, oder Rechtsruck nach Manier der schwarzen Industrie- und Kirchenfürste. Der Demokratie ist beides nicht dienlich.

tomtitan
4
7
Lesenswert?

Ich vermute der feine Herr hat sich sicher

heimlich impfen lassen...

Ich korrigiere
16
74
Lesenswert?

die fpö und kickl

sind hetzer erster klasse und viele idioten rennen hinterher. so wird es auch in oberösterreich und in graz sein. zur erinnerung: ein verurteilter HC strache kandidiert in graz mit einer list. sehr traurig

stb1
23
67
Lesenswert?

Genaugenommen macht sich Kickl des vorsätzlichen Mordes schuldig

Kickl hetzt nur aus einem Grund gegen die Impfung: Um Wählerstimmen und somit Vorteile für seine Partei und seine Person zu erlangen. Dafür nimmt er wissentlich den Tod von Menschen in Kauf. In jedem anderen Zusammenhang würde dieser Tatbestand für eine Anklage wegen vorsätzlichem Mordes genügen. Unter dem Deckmantel der Politik ist das zwar straffrei möglich, ändert jedoch nichts am Vorsatz. Für mich ist Kickl das Allerletzte und gehört ins Gefängnis.

GordonKelz
3
3
Lesenswert?

Dem kann ich nur beipflichten!

Gordon

bam313
4
0
Lesenswert?

Achtung!

Umfragedatum = Juni 2021
N (Anzahl der Befragten)= 1039

Hoch interessant!

Kommentare 76-126 von 155