Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

1. Mai in Corona-ZeitenWas macht der Abstand zum Volk mit der Politik?

Politikbeobachter Thomas Hofer über den digitalen "Bypass" zu den Menschen in Coronazeiten, die Folgen der Entwicklung hin zu einer "Emokratie" und die Notwendigkeit von "Zuhörtouren", weil es vielen Bürgern auch nach der Rückkehr zur Normalität noch schlecht gehen wird.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONAVIRUS - WIEN: 1. MAI-SENDUNG DER SPOe / LUDWIG
Halbe Sache: der 1. Mai als Online-Veranstaltung © APA/BARBARA GINDL
 

Die Öffnung ist in Sichtweite, aber noch nicht für den 1. Mai. Jener Tag, der der Politik traditionell als Bühne in der Öffentlichkeit dient, wird daher auch heuer fast nur digital abgefeiert werden. Im roten Wien war das schon im Vorjahr der Fall, trotz bevorstehender Wahl.

Kommentare (1)
Kommentieren
Morpheus17
1
2
Lesenswert?

Wo feiern die Grünen heuer den Tag der Arbeitslosen

Der Beitrag der Grünen war ja auch sehr groß..........