Schon 1257 im Spital4261 Neuinfektionen sind der höchste Wert in diesem Herbst

Mit mehr als 4200 Neuinfektionen wurde der höchste Tageswert im Herbst erreicht. 250 Infizierte brauchen intensivmedizinische Betreuung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ CORONA: INTENSIVSTATION / COVID-STATION / INTENSIVBETTEN
++ THEMENBILD ++ CORONA: INTENSIVSTATION / COVID-STATION / INTENSIVBETTEN © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Es geht weiter rapide aufwärts bei den signifikanten Corona-Fallzahlen. So wurden binnen 24 Stunden (Stand 9.30 Uhr) in Österreich 4261 Neuinfektionen gemeldet. Da diesmal offenbar keine Nachmeldungen inkludiert sind, ist es der höchste Wert in diesem Herbst.

Er liegt auch deutlich über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage mit täglich 3584 neuen Fällen. Mehr als 4000 Neuinfektionen gab es zuletzt vor fast genau elf Monaten. Am 29. November 2020 waren es österreichweit 4047 Fälle gewesen.

Die mit Abstand am meisten Infektionen wurden aktuell mit 1068 Fällen wieder aus Oberösterreich gemeldet. Dann folgen Niederösterreich (861), die Steiermark (548), Wien (529), Salzburg (392) und Tirol (300). Am wenigsten Neuinfektionen gab es im Burgenland (48), Kärnten (251) und Vorarlberg (264).

Die Infektionswelle schlägt sich auch im Belag der Spitäler nieder. Mittlerweile müssen 1257 Patienten mit einer Covid-Infektion (und damit isolierpflichtig) stationär behandelt werden, gegenüber Dienstag ist das ein Anstieg um 89 Fälle, innerhalb einer Woche ist um 30 Prozent. Auf den Intensivstationen befinden sich laut Gesundheitsministerium genau 250 Covid-Infizierte, das sind um sechs mehr als Dienstag und 32 mehr als vor einer Woche. Und auch die Prognosen sind düster. Demnach könnten in zwei Wochen bis zu 435 Covid-Patienten auf den Intensivstationen liegen.

In der Steiermark passt die Landesregierung daher die Maßnahmen schon ab 8. November an die Lage an.

Vor genau einem Jahr, am 27. Oktober 2020, lagen mehr Infizierte in Spitälern aber weniger auf Intensivstationen. Exakt 1400 Patienten wurden vor zwölf Monaten im Krankenhaus behandelt, 203 von ihnen intensivmedizinisch. Innen- und Gesundheitsministerium meldeten am 27. Oktober 2020 österreichweit 2.835 Neuinfektionen.

Aktuell gemeldet wurden zehn weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19, seit Pandemiebeginn zählt man damit 11.289 Verstorbene.

Schwere Infektionsverläufe können durch die Impfung verhindert werden. Doch die Impfbereitschaft lässt weiter nach. Am Nationalfeiertag wurden österreichweit 4907 Impfungen verabreicht. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 65,6 Prozent der Bevölkerung eine Impfung erhalten. Exakt 5.568.701 Personen und somit 62,3 Prozent der Österreicher sind bereits vollständig geimpft.

Bei den Zwölf- bis 24-Jährigen sind 52,4 Prozent vollständig geimpft, in der Altersgruppe 25 bis 34 Jahre beträgt die Rate 60,9 Prozent und bei den 35- bis 44-Jährigen 66,3 Prozent. 70,4 Prozent der Personen zwischen 45 und 54 Jahren sind komplett gegen Covid-19 geschützt, 78,9 Prozent in der Gruppe 55 bis 64. Die 65- bis 74-Jährigen weisen eine Impfquote von 84 Prozent auf, die 75- bis 84-Jährigen 88,9 Prozent und die Gruppe 85-plus 89 Prozent.

Am höchsten ist die Rate der vollständig geimpften Menschen im Burgenland mit 69,7 Prozent. In Niederösterreich sind 65,1 Prozent der Bevölkerung geimpft, in der Steiermark 63 Prozent. Nach Wien (61,6), Vorarlberg (61,2), Tirol (60,6), Kärnten (58,9) und Salzburg (58,6) bildet Oberösterreich das Schlusslicht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bobby_01
0
3
Lesenswert?

Und heute

haben wir schon 4800 Neuinfektionen.
Die Krankenhäuser werden sich definitiv füllen.
Es müssen schon jetzt andere Behandlungen abgesagt werden.
Da Krankenhaus Personal hat mein Mitleid.

waggef
0
7
Lesenswert?

Langsam reicht‘s!!

Bei mehr als 80% Impfquote hätten wir diesen ganzen Sch… nicht! Liebe Impfverweigerer, wie geht’s euch? Noch happy-peppi? Hoffe, ihr landet nicht im Spital und jammert dann blöd rum (falls ihr dann noch jammern könnt, denn an der künstlichen Beatmung könnt‘s bestenfalls noch japsen)! NUR DIE IMPFUNG SCHÜTZT UND VERHINDERT WEITERES LEID !!

SoundofThunder
1
7
Lesenswert?

🤔

Vielleicht sollte man die Kuh von hinten aufsatteln. Jeder Ungeimpfte soll im Spital die Kosten selber zahlen. Wie komme ich als Geimpfter dazu seine Behandlung mit zu bezahlen?

seinerwe
0
4
Lesenswert?

Verhaltensregeln

Jeder kennt die Problematik und jeder kann sich weitestgehend selbst schützen. Neue Regelungen helfen nur den extremen Gegnern. Entweder geimpft oder erkrankt wurde schon vor Monaten vorhergesagt.

STEG
7
13
Lesenswert?

Impfpflicht !!!!

Oder sollen wir das 3 Jahr in Folge auch noch an Corona verlieren???? Und die beschlossenen Virschriften müssen auch für Parlamentarier gelten, ansonsten gehören sie in den Papjerkorb!!!

wischi_waschi
11
5
Lesenswert?

Komisch

Jetzt haben wir die Impfung , trotzdem höchster Wert!
Schon komisch?

SoundofThunder
0
6
Lesenswert?

🤔

Wenn sich keiner impfen lässt:Was soll sonst heraus kommen?

celen
1
11
Lesenswert?

Eigentlich überhaupt nicht

Was soll daran komisch sein. Die Impfung verhindert in den meisten Fällen eine schwere Erkrankung.

schandopr
10
7
Lesenswert?

Pandemielust

Ich danke herzlich, Herr K, für die Hinauszögerung dieser weltweiten (!) Pandemie, für Ö. Dieses Thema ist wirklich großartig und kann für Jahre weitergeführt werden. Also ist Herr K weiterhin im Gespräch, im Gedächtnis, erzeugt unguten Magen und für viele das Bedürfnis, aus dem Haus zu kommen, auch am Staatsfeiertag rot-weiß-rot schwingen zu können, Politiker auszupfeifen, oder gleich abzusetzen. Eine Hausdurchsuchung ist fällig um die Medikamente aufzustöbern, die dort verborgen gehortet werden, um dieses Virusproblem verlängern zu können. Also müssen die Viren (der eigentliche Feind, der mit unseren menschlichen Zellen vermehrt und mutiert wird) weitergefüttert werden, um die Feierstimmung auf den Straßen aufrechtzuerhalten, und die intensive Betreuung genießen zu können. Die Jungen tun es ja auch, bevölkern freitags die Straße, und sogar ohne Virus und Herrn K., mit dem einzigen Unterschied: sie wollen länger leben und das auch ihren Kindern zugestehen.

mtttt
0
6
Lesenswert?

Was für ein abstruser Schwachsinn

findet eine Plattform.

rehlein
8
48
Lesenswert?

Das sind jetzt erst die Zahlen der Neuinfektionen von vor 2 Wochen

Mit Zeitverzögerung von ca. 2 Wochen sehen wir dann die Hospitalisierungen der jetzigen Neuinfektionszahlen, und da wird es dann noch rapider nach oben gehen.

Wien scheint den richtigen Weg gewählt zu haben, denn obwohl die höchste Einwohnerdichte, und meisten Einwohner der Hauptstädte, hat es nun in der Relation weniger Neuinfektionen, und auch bei den Hospitalisierten haben wir keine extremen Anstiege.

Es sollte österreichweit wieder die Abstandsregel, die FFP2 Maskepflicht in allen öffentlichen Innenräumen und bei Menschenansammlungen, eingeführt werden, Konataktbeschränkungen, keine Großveranstaltungen, auch nicht mit 2 oder 2,5 G, usw.
Beim Impfen ist Stillstand, also sollte man sich anders schützen.
Damit würden wir ein Schutzschild gegen Covid UND gegen die Grippe haben.

Würde heuer beides zusammen auftreten, und die Influenzamonate kommen erst, dann sehe ich schwarz bei den Kapazitäten.

Man weiß aus dem Vorjahr, wurde mehrmals publiziert, dass bei 5000 Neuinfektionen täglich, das Gesundheitswesen über die Kapazitätsgrenze kommt, denn dann kämen täglich viel mehr Pat. ins Spital, als entlassen werden können, und Covid-Int. Pat. belegen Betten mehrere Wochen.

Wir sind eines der Länder mit den höchsten Inzidenzen- bleibt nur abzuwarten wann die ersten Reisewarnungen kommen.

Österreicher: Mir egal.

Bobby_01
2
9
Lesenswert?

Rehlein

Vollkommen richtig.
Österreich hätte aber auch schon längst die Grenzen zu slowenien zu machen müssen.

samro
9
22
Lesenswert?

bravo

rehlein genau so ist es.

die masken pflicht sollte schnellstens her.
schon wegen der coronazahlen waere es nur gut die grippe zu vermeiden denn die spitaeler haben genug zu tun.
warum man so lange herumeiert verstehe ich nicht.

disco zu
nachgastro zu
grossveranstaltungen weg.
wir muessen irgendwie ueber diesen winter kommen.
hoffentlich ringt sich der herr minister mueckstein bald mal durch auch was zu tun.

Steiermark14
11
21
Lesenswert?

Maskenpflicht

Alle Geimpften müssen wieder leiden, das einzig richtige wäre eine Impflicht für alle ab 18 Jahren, dann wäre dieser Spuk endlich vorbei.

archiv
25
6
Lesenswert?

Mein Nachbar behauptet:


- mit Kurz wäre uns das nicht passiert, denn mit täglich drei oder mehr Pressekonferenzen etc. wäre das "Coronathema" allen in Österreich bekannt ----

eratum
42
9
Lesenswert?

Es sollte österreichweit wieder die Abstandsregel, die FFP2 Maskepflicht in allen öffentlichen Innenräumen und bei Menschenansammlungen, eingeführt werden, Konataktbeschränkungen, keine Großveranstaltungen, auch nicht mit 2 oder 2,5 G, usw.

Kannst du alles machen - aber bitte lass UNS in Frieden mit deinen Phantasien. Danke.

mtttt
10
56
Lesenswert?

Gleichstand mit Italien

Italien hatte 4200 Neuinfektionen am 26.10.2021. Hat aber 7x soviele Leute und eine deutlich bessere Impfquote. Selbst der gescholtene Populist Salvini hat sich zurückgehalten. Ich warte nur auf den Zeitpunkt, bis Österreich wieder auf Listen kommt und Probleme mit Ausreisen, Einreisen bekommt. Fein für den Wintertourismus und fein für die Menschen, die angrenzenden Wirtschaftsraum ihr Einkommen zu verdienen haben. Wir verlieren das Klischee des Operettenlandes, und mit Kickl und Servus werden wir zum Deppenland.

jaenner61
0
2
Lesenswert?

in italien wird der grüne pass

auch fast immer kontrolliert wenn man ein lokal betritt. und sehr oft auch online, was ich bei uns noch nie erlebt habe!

eratum
10
12
Lesenswert?

Italien

hat täglich in etwa gleich viele Tests wie Österreich - allerdings mehr als 6x soviele Einwohner.

erstdenkendannsprechen
0
7
Lesenswert?

man könnte es auch

an der kh-belegung und den intensivpatienten festmachen.

mtttt
8
30
Lesenswert?

6x mehr Einwohner

Wie es scheint, haben wir 6x mehr Ignoranten.

Hazel15
2
1
Lesenswert?

Bevölkerungsanteil mit COVID-19-Impfung Stand 26.10.2021

Da sind wir in guter Gesellschaft
Deutschland 66,3 % zweite Impfung mit Afd und Servus TV
Schweiz 63,8 %
Israel 63,1 %
Österreich 63,0 %
Österreich liegt im gutem Mittelfeld in Europa.

mtttt
7
26
Lesenswert?

Gleichstand mit Italien

Italien hatte 4200 Neuinfektionen am 26.10.2021. Hat aber 7x soviele Leute und eine deutlich bessere Impfquote. Selbst der gescholtene Populist Salvini hat sich zurückgehalten. Ich warte nur auf den Zeitpunkt, bis Österreich wieder auf Listen kommt und Probleme mit Ausreisen, Einreisen bekommt. Fein für den Wintertourismus und fein für die Menschen, die angrenzenden Wirtschaftsraum ihr Einkommen zu verdienen haben. Wir verlieren das Klischee des Operettenlandes, und mit Kickl und Servus werden wir zum Deppenland.