Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anstieg auf IntensivstationenÄrztekammer-Präsident Szekeres fordert: "Sperrt ganz Österreich zu"

Derzeit befinden sich 581 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung auf Intensivstationen. Doch die Lage könnte laut Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres bald viel dramatischer werden. Er appelliert: „Man sollte Impfstoff einkaufen, wo immer man ihn bekommt, so bald wie möglich.“

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONA: PK INITIATIVE 'OeSTERREICH IMPFT': SZEKERES
Präsident der Ärztekammer: Thomas Szekeres © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Die Zahl der Patienten, die aufgrund einer Covid-19-Erkrankung intensivmedizinische Behandlung benötigen, steigt weiter an. Aktuell liegen 581 Menschen wegen einer Corona-Infektion auf einer Intensivstation - das sind um drei mehr als am Vortag. Der bisherige Höchststand wurde am 25. November 2020 verzeichnet. Damals, im zweiten harten Lockdown, waren es 709 Intensiv-Patienten.

Der Präsident der Ärztekammer, Thomas Szekeres, fordert daher einen "Lockdown für ganz Österreich". Die Situation in den Krankenhäusern und Intensivstationen sei dramatisch: "Nicht nur in Wien und Ostösterreich, auch in den anderen Bundesländern wird es bald so weit sein", meint er. "Noch scheint es, als ob die Inzidenzraten im Westen niedriger seien, man vergisst aber, dass regelmäßig lokale Cluster aufpoppen, bei denen das Tracing fraglich ist. Einzige Lösung: Ganz Österreich für zwei oder drei Wochen in den Lockdown versetzen", schreibt er am Mittwoch auf seinem Blog. „Ich befürchte, dass die 3. Welle auch die westlichen Bundesländer erfassen wird, und es dann auch dort zu einer höchst dramatischen Situation an den Intensivstationen kommen wird.“

Außerdem bräuchte es auch eine Reserve an Intensivbetten für andere Erkrankungen abseits von Corona. Szekeres kritisiert zudem, dass es viel zu wenige Impfstoffe gibt: „Man sollte Impfstoff einkaufen, wo immer man ihn bekommt, so bald wie möglich.“ Und notfalls eigene Wege beschreiten und die ohnehin wackelnde Solidarität mit der EU vergessen. Die Unterversorgung mit Vakzinen bezeichnete er als „dramatisch“: „Wenn an einem Osterwochenende nicht einmal 10.000 Einheiten verimpft werden können, dann spricht das für die extreme Mangelwirtschaft.

Kommentare (99+)
Kommentieren
ichbindermeinung
3
1
Lesenswert?

was machen die Serben besser?

WKO Corona Serbien...."Gastronomiebetriebe und Verkaufsstätten (Einzelhandel, Wettbüros, Shoppingzentren usw.) und Dienstleister mit Nahkontakt (Spas, Friseur- und Schönheitssalons, Fitnesscenter, Schwimmbäder ) müssen von 21.00 – 06.00 Uhr geschlossen bleiben, ausgenommen sind Tankstellen, Lebensmitteleinzelhandel, Restaurants (nur Abholung und Hauslieferungen) und Apotheken. Derzeit dürfen Restaurants nur im Außenbereich Gäste bedienen.

ichbindermeinung
2
0
Lesenswert?

was machen die Griechen besser?

Griechenland WKO Corona......."Mit Israel wurde ein Abkommen geschlossen, wonach geimpfte israelische Bürger ab 5.4.2021 wieder ohne Quarantäne einreisen und urlauben dürfen.
Mit einer Wiedereröffnung des Tourismus ist bis spätestens 14.5.2021 zu rechnen.

Hgs19
3
6
Lesenswert?

NEIN...

... sperrt ihn ein und nicht alles zu! Der braucht sich um seine Kohle nicht kümmern, weil die kriegt er immer aus den Zwangsgebühren der Ärztekammer.

sonstiges
3
5
Lesenswert?

Ups

Stellen sie sich vor in ganz Österreich gehen die Infektionszahlen zurück.

sonstiges
3
5
Lesenswert?

Logisch

Das der Herr Präsident für einen österreichweiten Lockdown ist, wird jeder verstehen. Stellen sie sich vor in ganz Österreich würden jetzt die Infektionszahlen zurück. Mit Lockdown und ohne Lockdown.
Die nächste Zeit wird sehr interessant.

steirischemitzi
2
7
Lesenswert?

.

Wenn wir uns beim Impfen so reinhängen würden, wie beim Testen - Ja bistu, wären wir schon weit vorne.

pregwerner
1
10
Lesenswert?

Meinungen...

über Meinungen. 🤗

Imandazu
20
17
Lesenswert?

Ja. Es wäre besser gewesen, 10 Tage total dicht und dafür dann wieder Monate normales Leben...

Diese Forderung nach einigen Tagen totalem Lockdown und dafür Wochen oder gar Monate normales Leben hat was für sich und wird auch von Fachleuten gefordert.
Der jetzige Zustand des andauernden eingeschränkten Lebens bringt die Seuche nicht um und verursacht trotzdem branchenweise wirtschaftliche Pleiten.

Imandazu
15
4
Lesenswert?

Ja. Es wäre besser gewesen, 10 Tage total dicht und dafür dann wieder Monate normales Leben...

Diese Forderung nach einigen Tagen totalem Lockdown und dafür Wochen oder gar Monate normales Leben hat was für sich und wird auch von Fachleuten gefordert.
Der jetzige Zustand des andauernden eingeschränkten Lebens bringt die Seuche nicht um und verursacht trotzdem branchenweise wirtschaftliche Pleiten.

MG1977
30
26
Lesenswert?

Die Koffern

Hätten schon vor 1 Jahr draufkommen können. Jetzt muss sich plötzlich jeder zweit und drittklassige Mediziner wichtig machen.

isteinschoenerName
32
32
Lesenswert?

Meine Frau ist zwar keine Ärztin, aber sie sagt genau diesen Satz

schon seit 3 Wochen, den jetzt der ÄK-Präsid ent angesichts der ((in Wahrheit bereits seit damals vorhersehbaren)) sehr schlimmen Lage in unseren KHs ausspricht. Also, ganz so falsch ist ist offenbar nicht gelegen ...

ARadkohl
44
55
Lesenswert?

Dieses Geplapper ist nicht mehr auszuhalten.

Ich darf ja auch arbeiten gehen und meinen wirtschaftlichen Beitrag leisten. Aber ein Schnitzel Essen gehen oder wo mal einen Kaffee trinken gehen darf ich nicht. Ich darf auch überall meine FFB2 Maske tragen, ganz so wie es die Regierung will. UND WIR SIND OHNEHIN SCHON ALLE VIEL ZU LANGE VERDAMMT DAZU DASS WIR FAST NICHTS MACHEN DÜRFEN. PS: Im Parlament haben sie die Maskenpflicht bis heute nicht umgesetzt und wird auch nie möglich sein? Weil die Abgeordneten ihr Mandat frei ausüben können müssen oder dürfen? Da spielt der Virus keine Rolle um Maßnahmen verpflichtend mitzutragen!

Salcher
19
24
Lesenswert?

Alternativen sind gefragt!

Also, .... - Was kannst du Konstruktives zur Lösung des Problems beitragen / vorschlagen???

GanzObjektivGesehen
11
4
Lesenswert?

Lösungsvorschlag von ARadkohl ?

Scherzfrage, oder ?

ARadkohl
4
4
Lesenswert?

Kannst ja gerne sagen

Wenn dir an mir was nicht passt.

Salcher
14
25
Lesenswert?

Alternativen sind gefragt!

Also, .... - Was kannst du Konstruktives zur Lösung des Problems beitragen / vorschlagen???

ARadkohl
11
25
Lesenswert?

Ich bin nicht der hochbezahlte Politiker, der die Massnahmen verkünden muss.

Ich für meinen Teil verhalte mich so, in der Hoffnung, daß Virus dadurch nicht zu bekommen. Und meine Meinung ist auch, die Baumärkte, Geschäfte und die Tagesgastronomie hätte ich nicht zugesperrt. Sehr wohl wäre ich aber auch dafür, die Menschen sollten die Abstandsregeln und das Tragen von Masken ernst nehmen. Meine Meinung ist, mit genauerer Einhaltung von Maßnahmen wäre viel mehr Freiheit möglich. Die wirtschaftlichen und die Kollateralschäden werden beträchtlich sein! Ich bin absolut kein Freund von Lockdowns, aber es liegt auch daran, wie sich jeder einzelne von uns verhält.

ARadkohl
5
30
Lesenswert?

Und schon gar nicht ertrage ich es, wenn hier jemand der Meinung ist, es gehört jemanden die covid Behandlung verweigert.

Dann sperren wir gleich auch den Sportler, den Raucher, den Übergewichtigen aus, sind ja selbst schuld, dass ihnen was passiert ist. Was soll der Schwachsinn solcher Kommentare hier?

Schwoazasteira92
61
47
Lesenswert?

Nein zum Lockdown

Ich fordere: " Der Ärztekammerpräsident soll sich einsperren."

rs74
44
34
Lesenswert?

Bla bla

Bla bla bla. Der nächste Gesundheitsminister. Wa?

sportkaernten
29
49
Lesenswert?

Ein Experte

Spricht sich für den Lockdown aus, der „andere“ wegen sinkender Beliebtheitswerte für eine Öffnung und die Narren glauben eher dem Selbstdarsteller. So tickt Österreich. 🤨

bam313
10
26
Lesenswert?

Ist nicht nur in Kärnten so,

Die feinen politischen Herren machen nur das, was populistisch zieht und bei den nächsten Wahlen Stimmen einbringen soll.
Ich habe hier auf meiner Liste, ich nenne korrupte Politiker ohne Anstand, zahlreiche Namen stehen, denen es gar nicht um Gesundheit geht!

mtttt
27
54
Lesenswert?

Narren

Siehe was der tiefrote Dr. Kaiser in Kärnten macht. Ort mit Inzidenz 1100 keine Abriegelung. Betonsozi schlägt Selbstdarsteller. Entschuldigen Sie die tiefen Worte aber das ist unfassbar. Wo es doch so einfach wäre.

Rot-Weiss-Rot
12
23
Lesenswert?

Na geh' @mtttt. Schreibst das jetzt jeden Tag 3 mal?

Warum Kaiser nicht abriegelt verstehe auch ich nicht, aber wir kennen die Gründe nicht, doch sicher nicht, wie sie dauernd behaupten, um einen österreichweiten Lockdown zu erpressen.
Das fordert in der Zwischenzeit schon der tiefschwarze und im Expertenrat des Kanzlers sitzende Dr. Szekeres und folgt somit dem Rat, den PRW seit einiger Zeit ausgegeben hat.
Da muss man nichts "erpressen", das werden die Zahlen regeln.
Ich habe ihnen diesbezüglich schon gestern geschrieben, dass es auch dem Gesundheitsminister möglich wäre abzusperren, so wie er es mit Tirol und auch Schwaz gemacht hat und mit Ischgl machen hätte müssen. Scheinbar wird das von der Politik nicht so gefährlich eingeschätzt wie von ihnen.
Also beruhigen @mtttt, nicht so aufregen, schadet der Gesundheit!

GanzObjektivGesehen
3
0
Lesenswert?

Wir kennen die Gründe nicht....doch sicher nicht um.....

Keinen weiteren Fragen.

Rot-Weiss-Rot
4
4
Lesenswert?

GanzObjektivGesehen, ach geh'. Wennst den Sinn nicht verstehst oder auch nur wortklauben willst formuliere ich für dich neu.

Warum Kaiser nicht abriegelt verstehe auch ich nicht, aber wir kennen die Gründe nicht, daher ist es für dich auch nicht möglich, zu behaupten, Kaiser sperrt nicht ab um einen österreichweiten Lockdown zu erpressen.

Ist das so in Ordnung für Dich?

 
Kommentare 1-26 von 140