Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tag der PressefreiheitPeter Plaikner: "Weniger Pressefreiheit ist Alarm für Demokratie"

Peter Plaikner fordert mehr Sensibilität in Bezug auf die Einschränkung eines Kernbereichs der Menschenrechte.

© 
 

Seit 1994 ist am 3. Mai der Tag der Pressefreiheit. Er diente in Österreich lange bloß zur Solidarität in Randspalten. Pressefreiheit schien uns selbstverständlich und die jährliche Botschaft von getöteten Journalisten wie aus einer anderen Welt. Das Interesse ist erst seit 2002 mit Einführung der globalen Rangliste von "Reporter ohne Grenzen" gestiegen. Österreich kam bei der Premiere nur auf Platz 26, war aber danach nie schlechter als 2020 auf Rang 18 (2012 Fünfter).

Kommentare (2)
Kommentieren
Patriot
1
3
Lesenswert?

Kurz probiert derzeit mit den 210 Mio., die er aus unserer Kassa entwendet hat,

die Medien anzufüttern. Bei einigen ist ihm das schon sehr gut gelungen.

Plantago
1
0
Lesenswert?

*schmatz*

Guter Mann, unser Herr Bundeskanzler. *schmatz*