Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ploberger im GartentalkGartentipps vom Biogärtner: „Düngen und Gießen nicht vergessen“

Um Mieslinge wie Dickmaulrüssler, am Hungertuch nagendes Gemüse, die Kunst des Schneidens und den Fortbestand altehrwürdiger Pflanzen ging es in der Telefonstunde mit unserem Biogärtner Karl Ploberger und im Gespräch mit Helena Wallner.

 

Der südseitige Rollrasen zeigte nach einem Jahr braune Flecken, im Winter trocknete er vollends aus. Gibt es noch eine Rettung?
KARL PLOBERGER: Der Rasen ist verhungert, zum Teil dürften es auch Schneeschäden sein. Dreimal im Jahr sollte gedüngt werden und auf das Gießen nicht vergessen. Vertikutiert wird erst nach dem zweiten Mähen.

Auf einer nordseitigen Fläche unter Bäumen will kein Gras mehr wachsen. Gibt es eine Alternative zum Rindenmulch?
Auf der Fläche Kompost ausbringen und danach mit Bodendecker wie Efeu oder Elfenblume bepflanzen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.