Weinkost 2021Burgunder: Riedenweine von Weltformat

Siegerweine Teil 8: Persönlichkeiten im Glas - diese Betriebe punkteten bei der Weinkost 2021 mit Top-Burgundern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Exzellenter Siegerwein von Christoph Söll © @Weingut Söll
 

Burgunder sind neben dem Sauvignon blanc das Aushängeschild der Südsteiermark. Zwei Morillons und ihr „großer sanfter Bruder“, wie Arno Bergler, Verkostleiter der Weinkost, den Grauburgunder nennt, schafften es diesmal ins Finale der Kategorie „Burgunder Riede“.

Den Sieger-Morillon stellt heuer erstmals die Familie Söll in Gamlitz, die auf einer Rebfläche von etwa drei Hektar hervorragendes Traubenmaterial produziert und so die besten Voraussetzungen für die exzellenten Weine schafft.

Auf Lehm, Sand und Opok wachsen die Reben, wobei der Burgunder die „fetten Böden“ am Labitschberg bevorzugt. Fest steht jedenfalls: Die Herkunft wird mit jedem einzelnen Schluck transportiert.

Limitierte Siegerweine

Das Weinpaket mit den drei Riedenweinen der Sieger der Weinkost 2021 steht Leserinnen und Lesern der Kleinen Zeitung ab sofort im Kleine-Shop zur Verfügung.

Preis: 99 Euro

Platz 1: Weingut Söll

Exzellente Weine bringt das Weingut von Peter und Christoph Söll hervor. Der Familienbetrieb in Gamlitz bewirtschaftet drei Hektar Rebfläche am Labitschberg.

Mehr zum Weingut: petersoell.at

Platz 2: Weingut Hannes Sabathi

Der kalkhaltige Untergrund der Ried Jägerberg in Gamlitz eignet sich wunderbar für Burgunder. Verkostungen am Hof.

Mehr zum Weingut: hannessabathi.at

Platz 3: Weingut Tement

Ein großer Wein aus der Topriede Zieregg des biologisch bewirtschafteten Weinguts in Berghausen. Zum Weingut gehören „Winzarei“-Appartements.

Mehr zum Weingut: tement.at

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!